Aufrufe
vor 6 Monaten

10 Jahre Bürgerstiftung Gerricus -09.06.2018-

  • Text
  • Gerricus
  • Menschen
  • Gerresheim
  • Margareta
  • Ehring
  • Juni
  • Gerricusplatz
  • Basilika
  • Stiftung
  • Feiert

10 Jahre Bürgerstiftung Gerricus

RHEINISCHE POST SAMSTAG, 9. JUNI 2018 D-L7MW Stadtteile D7 Grünes Licht für den Hafen-Bau In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung gab es viel Kritik an den Plänen für die Kaistraße 8b. In einer Sondersitzung kamen Politik und Investor noch mal zusammen – die überarbeitete Version sagt zumindest CDU, SPD und Grünen zu. VON NICOLE KAMPE HAFEN Einen gesichtslosen Neubau nannte Thorsten Graeßner von den Grünen das geplante Bürohaus an der Kaistraße mit der Nummer 8b, Wolfgang Müller (CDU) sprach von einem einfachen Klotz, der das Nachbarhaus mit seiner Bogen-Fassade erdrückt. Glücklich war niemand in der Bezirksvertretung 3 mit den Plänen zum Bürohaus, für das ein mehr als 100 Jahre altes Kontorgebäude im Hafen weichen soll, als Architekt Jürgen Schubert von Structurelab die Ideen vorstellte. Vor allem störte die Politiker in der letzten Sitzung Mitte Mai, dass ihnen gleich ein Bauantrag vorgelegt wurde, es keine Bauvoranfrage gegeben hatte. Jetzt, knapp drei Wochen später, haben sich die Gemüter wieder beruhigt. Mitglieder der Bezirksvertretung unter der Leitung des Bezirksbürgermeisters Marko Siegesmund (SPD) und die Centrum-Unternehmensgruppe als Eigentümer des Grundstücks Kaistraße 8b haben sich in einer Sondersitzung intensiv ausgetauscht. Die Pläne wurden überarbeitet, viele offene Fragen konnten geklärt werden, so dass CDU, SPD und Grüne ihre Zustimmung geben konnten und „dem Neubau nun aus Sicht der BV nichts mehr im Weg steht“, sagt der Bezirksbürgermeister. Im Erdgeschoss an der Kaistraße soll auf der Glasfassade die Front des alten Kontorhauses eingelasert werden. Wichtig war den Stadtteilpolitikern die geschichtliche Aufarbeitung des Hafens. Zur Erinnerung an das ursprüngliche Gebäude an der Kaistraße 8b soll die frühere Fassade stilisiert auf die neue Fassade an der Kaistraße aufgetragen werden. An der neuen Galerie entlang der Wasserfront ist geplant, eine LED-Wand zu installieren. Darauf können Ausstellungen gezeigt werden oder Bilder und Filme des alten Hafens. Auch bei der Stellplatz-Problematik ist man sich einig geworden. 18 Stellplätze müssen für den Bau des Bürohauses eigentlich nachgewiesen werden, für acht gibt es Platz im Erdgeschoss. Die übrigen sollten abgelöst werden. Von einer konstruktiven Lösung spricht Siegesmund, „auch jetzt schon mietet der Investor Stellplätze in der Umgebung für seine Mitarbeiter an“, sagt der Bezirksbürgermeister, der damit unter anderem Gerd Deihle (SPD) die Befürchtung nehmen kann, dass noch mehr Autos auf der Straße stehen werden. „Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, eine Einigung für die Umsetzung des Neubaus unserer Firmenzentrale im Hafen zu erreichen“, sagt Jürgen Mentzel, Leiter Projektentwicklung. Die Zentrale im Nachbarobjekt „Haus vorm Wind“ sei zu klein geworden, „wir ANIMATION: STRUCTURELAB haben uns schon verteilen müssen“, sagt Mentel. Drei Jahre hat die Planung für das neue Bürogebäude gedauert, das sei aber notwendig gewesen, um einen langfristigen Verbleib am Standort in Düsseldorf sicherstellen zu können. Dass das Haus die im Bebauungsplan festgelegte Geschossflächenzahl und die Geschossigkeit überschreitet, ist nach dem Gespräch kein Problem mehr. Public Viewing für Fortuna wird geprüft STADTBEZIRK 1 (arc) Der Antrag von Moira Obendorf (SPD) in der Bezirksvertretung 1 stieß ausnahmslos auf Befürworter. Ob er aber auch juristisch umsetzbar ist, daran bestand in der Sitzung gestern Zweifel. Es geht um eine Ausnahmeregelung für die Gastronomie bei Fortuna- Spielen. In der 1. Bundesliga muss der Aufsteiger auch mal später abends und in der Woche ran. Im Sommer schaut der Fan da gerne draußen, der Wirt muss dann laut Lärmschutzverordnung aber womöglich Mitte der zweiten Halbzeit die Terrasse räumen. In Anlehnung an die erteilte Ausnahmeregelung für die Fußball-WM wollte Obendorf das für die wenigen infrage kommenden Partien ändern. „Sehr sympathisch“ fand Sabine Schmidt (CDU) den Antrag, bezweifelte aber dessen Durchführung, da es sich bei der „Causa WM“ um ein Bundesgesetz handle, man die Verwaltung indirekt womöglich gar zu einem Rechtsbruch auffordere, wie Parteikollege André Simon befürchtete. Prinzipiell waren sich aber alle einig, dass der Antrag Unterstützung verdiene. Und mit ein paar Änderungen wurde er dann auch einstimmig auf den Weg gebracht – als Prüfauftrag an die Verwaltung, zudem als vorerst temporäre Sondergenehmigung nur für die kommende Saison. „Selbst, wenn es nicht gesetzeskonform sein sollte, haben wir es doch wenigstens versucht“, sagte Bezirksbürgermeisterin Marin Spillner. 10 Jahre Bürgerstiftung Gerricus GERRESHEIM FEIERT AM 16. JUNI AUF DEM GERRICUSPLATZ DAS GROSSE JUBILÄUMSFEST Gerresheim lädt ein Ein Grund zum Feiern: Die Bürgerstiftung Gerricus lädt die Bewohner Gerresheims und der umliegenden Stadtteile zu einem großen Bürgerfest an der Basilika St. Margareta ein. FOTO: MARCUS PIETREK Zehn Jahre Bürgerstiftung Gerricus ist für die Menschen in Gerresheim ein Grund zu feiern. Alle Bewohner des Stadtteils sind zu einem großen Fest eingeladen. (pjj) Zehn Jahre engagiertes und erfolgreiches Fördern und Mitgestalten eines lebendigen kulturellen und sozialen Zusammenlebens in Gerresheim und der benachbarten Stadtteile liegen hinter der Bürgerstiftung Gerricus. Aus diesem Grund lädt die Stiftung gemeinsam mit vielen Gruppen und Initiativen der Kirchengemeinde St. Margareta die Menschen zu einem großen Fest auf dem Gerricusplatz am Samstag, 16. Juni, ab 11 Uhr, ein. In Verbindung mit dem Bürgerfest findet parallel auch ein Fest der Kita St. Margareta und ein Sommerfest im Alten- und Pflegeheim, dem Gerricusstift, statt. Der Brunnengarten ist geöffnet, und auf dem Hochbeet tritt der Pantomime Nemo von 12 bis 12.30 Uhr auf. Die Jugendkantorei St. Margareta unter der Leitung von Kirchenmusiker Klaus Wallrath veranstaltet in der Basilika ein offenes Singen von 15 bis 15.45 Uhr und gibt Kostproben ihres Könnens. Der Gerresheimer Turnverein bittet ebenfalls im Hochbeet vor dem Brunnengarten um 13 Uhr Kinder zu einer Mitmachaktion. Und auch einige Geflüchtete, die in Gerresheim ein Zuhause gefunden haben, bieten im Zelt des Begegnungs cafés verschiedene interkulturelle Aktionen an: um 11 und 14 Uhr finden Deutsch- Sprachtests statt, um 13 und 15 Uhr können Besucher am Arabisch-Unterricht teilnehmen. Zu einer Schatzkammerführung durch die Basilika St. Margareta lädt Kirchenführer Hans Schwarte jeweils um 12 und 14 Uhr ein. Zwischen 14.30 und 16.30 Uhr gibt es Führungen durch den Sinnesgarten im Gerricusstift. Um 17 Uhr beginnt ein Taizé-Gebet in der Basilika. Hungrige und Durstige können an verschiedenen Ständen Süßes, Herzhaftes und verschiedene Getränke genießen. Unter anderem gibt es Käse, Bruschetta, Nudeln, Wein, Bier, Brote sowie Fleisch und Würste vom Grill. Kinder kommen auf einem Kletterturm oder dem Karussell sowie beim Schminken und einem Luftballonkünstler auf ihre Kosten. „Und es gibt viel Zeit, um nette Menschen zu treffen und interessante Gespräche zu führen“, sagt Andrea Schmitz, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Gerricus und Organisatorin des Fests. Bürgerfest der Bürgerstiftung Gerricus am Samstag, 16. Juni, 11 bis 17 Uhr, Gerricusplatz in Düsseldorf-Gerresheim. Infos und Programm unter www. buergerstiftung-gerricus.de Deutsche Bank Zinsen machen den Unterschied zwischen unseren Generationen. Neue Anlagemöglichkeiten finden Sie mit Ihrem Berater im Deutsche Bank ZinsDialog. Unser Wissen für Ihr Vermögen. Sprechen Sie jetzt mit uns über Ihre Anlagestrategie: Filiale Düsseldorf-Gerresheim , Benderstr. 8, 40625 Düsseldorf, Telefon (0211) 29105-0 Unsere Leistungen in der Alten- und Pflegeversorgung: Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Email: info@asa-d.de Telefon: 0211 1799000 www.asa-d.de Dr. Gregor & Carolin Müller Apothekenleiter, Inhaber Versorgung bedeutet Sicherheit. Patientenversorgung zuhause Heimversorgung Palliativversorgung Stadtweite Lieferung bis an die Haustür Persönliche, umfassende Arzneimittelüberprüfung und Beratung (AMTS) AWO „Kirschblüte-Gerresheim“ Ambulante Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz und Menschen mit Pflegebedarf Gräulinger Straße 41 u. 41a 40625 Düsseldorf | T: 0211 87553925 Wir sind für Sie da - die AWO in Gerresheim „zentrum plus“ / AWO in Ludenberg Benderstraße 129c | 40625 Düsseldorf Zweigstelle Blanckertzstraße 26 | 40629 Düsseldorf T: 0211 60025-579 AWO Ortsverein Gerresheim Am Pesch 28 | 40625 Düsseldorf T: 0211 298220 AWO VITA gGmbH Ambulante Pflege Benderstraße 129c | 40625 Düsseldorf T: 0211 60025-412 Arbeiterwohlfahrt Düsseldorf e.V.

Sonderveröffentlichungen