Aufrufe
vor 9 Monaten

10. Jobmesse Düsseldorf

  • Text
  • Jobmesse
  • Deutschland
  • Messe
  • Volkswagen
  • Zentrum
  • Workshops
  • Unternehmen
  • Aussteller
  • Zahlreiche
  • Stellen

4 10.

4 10. JOBMESSE DÜSSELDORF Vor dem Messebesuch sollte man die Unternehmen heraussuchen, die man ansprechen möchte. Wer gut vorbereitet an den Messestand kommt und einen positiven Eindruck hinterlässt, überspringt im Bewerbungsverfahren den ein oder anderen Schritt. Auch der Bewerbungsmappencheck gehört zum Service auf der jobmesse düsseldorf. Der persönliche Eindruck sei viel nachhaltiger. Für Praktikum, Ausbildung, Studium, Abschlussarbeit, Berufsstart, Quereinstieg und Weiterbildung bieten die Aussteller passende Möglichkeiten. Bei einer Vielzahl an regionalen Firmen sowie national und international erfolgreichen Playern finden Jung und Alt auf der jobmesse düsseldorf spannende Angebote – und das branchenübergreifend, denn Unternehmen aus den unterschiedlichsten Sparten nehmen teil. So präsentieren sich unter anderem ALDI, Apple Retail Germany, Autogrill Deutschland, die Rheinische Post Mediengruppe, der Bau- Termin und Infos und Liegenschaftsbetrieb NRW, Chiang mai Lanna Business Services aus Thailand, DKV, die Finanzverwaltung NRW, Fujifilm, das Hauptzollamt Düsseldorf, Indeed, die IHK, das IT-Center Dortmund, die Landeshauptstadt Düsseldorf selbst, die Mediengruppe RTL Deutschland, Noweda, Pandora, QVC Handel oder die WiR Solutions GmbH. Auch zahlreiche Bildungsinstitute wie LVQ, Berlitz, die Döpfer Schulen, die FHDW, die Hochschule für Gesundheit oder die International School of Management sind mit dabei. Als Rundum-Paket zu Job und Bewerbung beinhaltet die Aussteller-Mix garantiert Top-Angebote für jede Karrierestufe Die jobmesse düsseldorf im Volkswagen Zentrum Düsseldorf ist am Samstag, 25. März, von 10 bis 16 Uhr sowie am Sonntag, 26. März, von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Alle Informationen auch unter www.jobmessen.de/duesseldorf oder unter www.facebook.com/jobmessedeutschland Messe ergänzend ein umfangreiches Rahmenprogramm, das wertvolle Unterstützung für alle Besucher bietet. So können sie nicht nur an beiden Tagen kostenfrei ihre Anschreiben, Lebensläufe und weitere Bewerbungsunterlagen von Experten der Wiesmann Personalisten prüfen lassen – auch ein professioneller Fotoservice wird von PicturePeople zu Aktionspreisen angeboten. Die KOMM.AKADE- MIE veranstaltet im Rahmen der Messe gemeinsam mit Diplom-Arbeitswissenschaftler Jens Rumpza von Perspektive Beruf verschiedene Workshops zur Berufs- und Studienorientierung. Die drei Titel „Warum Berufe glücklich machen – Jeder kann Glück lernen, auch Du“, „Hand, Herz und Kopf – Übertragbare Fähigkeiten aufspüren“ sowie „Interessen in den Mittelpunkt der beruflichen Orientierung stellen“ geben Impulse zur systematischen Klärung der Frage nach dem nächsten Schritt in die Berufswelt. Zahlreiche Fachvorträge zu Karrierethemen runden das Wochenende ab – fachkundige Experten geben dort wertvolle Tipps direkt aus der Praxis. Zum Abschluss können alle Besucher den besten „Stand der Messe“ wählen und dabei selbst tolle Preise gewinnen. Unternehmen, Bildungsinstitute und motivierte Messegäste in einem ansprechenden Rahmen zusammenzubringen – das war und ist der Grundgedanke der 2004 in Osnabrück gestarteten jobmesse deutschland tour. Mit dem zielgruppenübergreifenden Konzept „für alle Generationen und alle Qualifikationen“ ist die BARLAG werbe- & messeagentur GmbH bundesweit einzigartig. Allein im letzten Jahr verzeichnete die Tour mehr als 160.000 Besucher. rps

10. JOBMESSE DÜSSELDORF 5 Checkliste für den Besuch der Jobmesse Der Besuch einer Jobmesse birgt viele Chancen auf tolle Karriereangebote – also gilt es, die Veranstaltung effektiv zu nutzen, sich gut vorzubereiten und keine wichtigen Dinge zu vergessen. Wer die folgenden Punkte beachtet, hat beste Chancen, bei den anwesenden Personalverantwortlichen positiv im Gedächtnis zu bleiben. Kompetente Ausstrahlung Ein seriöses Outfit, gepflegte Unterlagen, Hintergrundwissen und qualifizierte Fragen sind das A und O für einen erfolgsversprechenden Messebesuch. Weniger ist mehr Mit allen Ausstellern in Kontakt zu treten, ist kaum zielführend für intensive Gespräche. Wählen Sie im Voraus daher Ihre Wunschunternehmen aus und punkten Sie bei diesen durch umfassende Informationen. Individuelle Fragen Jedes Unternehmen und jeder Job sind einzigartig – Standardfragen helfen Ihnen daher längst nicht immer weiter und lassen Sie kaum aus der Masse hervorstechen. Durch drei bis fünf individuelle Fragen pro Unternehmen können Sie das ändern. Freundlich, selbstbewusst, zielstrebig Zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite und hinterlassen Sie bei allen (!) Mitarbeitern am Stand einen nachhaltig positiven Eindruck. Bevor Sie nach Ihrem Ansprechpartner fragen, stellen Sie sich mit vollem Namen vor. Finden Sie einen sympathischen Gesprächseinstieg, bevor Sie sich dem Thema „Karriere“ widmen. An alles gedacht? Den Besuch einer Jobmesse sollte man gut vorbereiten – mit individuellen Fragen. Foto: Fotalia/Dada Lin Souveräne Selbstpräsentation Warum sollte Ihr Gegenüber gerade Sie einstellen? Was macht Sie besonders, warum passen Sie so gut zu der ausgeschriebenen Stelle? Auch hier möchte niemand Standardfloskeln hören – seien Sie lieber authentisch, denn Persönlichkeit zählt! Kontakte pflegen Visitenkarten nur einzusammeln, bringt wenig, wenn man sie nicht nutzt. Vernetzen Sie sich im sprächspartnern zum Beispiel auf XING, schreiben Sie eine nette E-Mail oder rufen Sie ihn an. Seien Sie nicht aufdringlich, aber machen Sie deutlich, dass Ihnen an diesem Nachgang mit Ihren Ge- Kontakt liegt. wirklich etwas rps

Sonderveröffentlichungen