Aufrufe
vor 2 Monaten

15. Rheinberger Kastanienfest -06.10.2017-

15. Rheinberger Kastanienfest

Vor der herrlichen Kulisse des Alten Rathauses sind die Stände aufgebaut. Der verkaufsoffene Sonntag lädt zum Bummel durch die Geschäfte. Tausche Kastanien gegen Äpfel Am Sonntag erwartet die Besucher ein attraktives Rahmenprogramm und offene Geschäfte ab 13 Uhr. Auch ein Bauern- und Trödelarkt ist aufgebaut. Sie rücken mit Eltern und Großeltern an, manche kommen in Gesellschaft ihrer Kolleginnen und Kollegen aus dem Kindergarten; etwas größere sind gelegentlich auch alleine unterwegs – die Mädchen und Jungen aus Rheinberg. Aalle haben zurzeit nur ein gemeinsames Ziel: die großen Kastanienbäume in der Stadt. Die gaben nicht nur dem großen Herbstfest am kommeden Sonntag, 8. Oktober, den Namen. Ihre Früchte sind an diesem Tag außerdem eine wichtige Währung. Denn auch bei der 15. Auflage der attraktiven Freiluft-Veranstaltung gilt die Devise „tausche Kastanien ge- gen Äpfel – und etwas Süßes“. Rheinberger Kinder können die gesammelten Kastanien ab 11 Uhr (bis gegen 17 Uhr) an der Waage auf dem Platz unter den Linden am Alten Rathaus abliefern. Das Tauschverhältnis steht fest: Für fünf Kilo Kastanien gibt es ein Kilo leckere Äpfel – und als Zugabe auch noch etwas Süßes. Also lohnt es sich, raus in die Natur zu gehen und sozusagen im Endspurt noch fleißig Kastanien zu sammeln. Pro Person werden übrigens maximal 20 Kilo Kastanien angerechnet – wer mehr gesammelt hat, kann diese aber auch gerne abgeben und so einen guten Zweck unterstützen. Die Kastanien werden nämlich ausschließlich zur Wildfütterung verwendet. Kastaniensammler zeigen also ein Herz für Tiere. Der Platz unter den Linden ist auch Schauplatz der Klex- Aktion unter dem Motto „Herbstliches Basteln für Kinder“ – eine Mitmach-Aktion ebenfalls zwischen 11 und 17 Uhr. Das unterhaltsame Geschehen rund um die Kastanienwaage unter den Linden ist sicherlich der Kern des bunten Festes. Aber natürlich gesellen sich rundherum noch weitere Programmpunkte dazu. Ein Kunsthandwerkermarkt beispielsweise. Und beim Fest in der Regie der Rheinberger Werbegemeinschaft sind auch viele Rheinberger Geschäftsleute mit Ständen neu im Kreis der Teilnehmer. Die Rheinberger Geschäfte öffnen dann ab 13 Uhr ihre Türen und laden zum Shoppen ein. Kulinarische Leckerbissen sind beim Kastanienfest wie immer reichlich vorhanden. Im attraktiven Rahmen stellt die Werbegemeinschaft mit vielen Freunden und Helfern als Organisatorin des Kastanienfestes als Highlights zum einen den Zauberer Marcus Grube sowie den Pianospieler Marcel Kuipers vor. Marcus Grube zeigt seine verblüffende Zauberkunst mit visuellen Effekten, starker Mentalmagie und einer Prise Comedy für alle Altersgruppen und Geschmäcker um 12 und um 15 Uhr. Beim verkaufsoffenen Sonntag ab 13 Uhr warten natürlich Rheinbergs Geschäftsleute und Dienstleister mit speziellen Angeboten und Aktionen auf für die vielen Besucher, die beim Kastanienfest Neben einem Pianisten und einem Zauberer haben sich auch Händler Aktionen überlegt durch Rheinberg bummeln. Zusätzlich ist auch außerhalb des historischen Stadtkerns Attraktives für sie vorbereitet: Auf dem Weg zum Kastanienfest lohnt ein Stopp bei Edeka Kusenberg an der Bahnhofstraße; dort werden Flammkuchen und Federweißer angeboten, ein Teil der Einnahmen kommt als Unterstützung des örtlichen Brauchtums dem Rheinberger Martinskomitee zugute. Auch das Gewerbegebiet Winterswick empfiehlt sich für eine Visite, dort richtet der Wohnfuchs (An der Neuweide 31) von 13 bis 18 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag aus. Mit verschiedenen Aktionen beteiligen sich auch Händler wie der Wohnfuchs, der im nächsten Jahr Jubiläum feiert, die Räder-Ecke, der Rheinberger Fliesenhandel, der Bauernladen von Familie Fonk, das Krauthaus Heesenhof und Bedachungen Schnickers am Kastanienfest. Ein fairer Tausch: Für fünf Kilo Kastanien gibt es ein Kilo Äpfel und noch etwas Süßes.

Sonderveröffentlichungen