Aufrufe
vor 5 Monaten

27. Kindertag in Dülken

27. Kindertag in

Großer Spaß für kleine Leute Der 27. Kindertag präsentiert am Sonntag, 11. Juni, einen attraktiven Erlebnisparcours. Wenn am frühen Sonntagmorgen die Helfer die Bühne von der Auftaktveranstaltung „Viersen blüht“ weggeräumt haben, ist der Alte Markt in Dülken frei für den Kindertag, der in diesem Jahr zum 27. Mal stattfindet. Steffen Kamp und sein Vater Günther haben – unterstützt vom Werbering Viersen aktiv und dem Viersener Citymanagement – wieder ein tolles Programm für alle Kinder arrangiert, das um 11 Uhr beginnt. Am Stand der Dreistadtmöhnen wird der „Kindertaler“ verkauft, der das Zahlungsmittel auf dem Kindertag ist. Er kostet 30 Cent und ist auch im Dülken-Büro und bei Schuh Kocken erhältlich. Auf dem Alten Markt steht am Rande eine Bühne, auf der sich viele Vereine tanzend und singend vorstellen. Am Marktbrunnen „Vier Jahreszeiten“ lädt der Schwimmverein die Kleinen zum Entenangeln ein, auf der Blauensteinstraße, der Börsenstraße und der Lange Straße zwischen Ostgraben und Venloer Straße erwarten die Kinder viele Stände zum Spielen und kreativen Arbei- Sandkasten XXL: Der Klassiker unter den Freiluft-Spielarten darf beim Kindertag natürlich nicht fehlen. ten. Die Drogenberatung baut einen Parcours auf, beim Kaninchenzuchtverein ist Streicheln erlaubt, die Grundstücksmarketing-Gesellschaft lässt Luftballons steigen, die Feuerwehr lädt zur Besichtigung ihrer Geräte ein. Die Pfadfinder vom Stamm Adler bauen ein Zelt auf, das Arbeitslosenzentrum Viersen schminkt die Kleinen zu Kätzchen, Hartwig Hören hat wieder seinen Sandkasten auf dem Alten Markt aufgebaut. Auf der Börsenstraße steht ein Karussell, auf der Lange Straße ein „Indoor-Spieleanhänger“, betrieben von den Üüle. An der Passage zum Edeka-Markt steht eine Riesenrutsche, die Stadt Viersen lässt Blumentöp- Musik und Tanz auf der Bühne Auf der großen Bühne, die neben dem Eiscafé Epoca aufgebaut ist, präsentieren sich beim Kindertag singend und tanzend viele Vereine aus Dülken und Viersen. Um 12 Uhr laden die Kinderbibliothek und Buchhändler Günter Doetsch zu einer Lesung ein. Julia Gernsbach wird mit Handpuppen von den Abenteuern von Erdmännchen Tafiti und seinem Freund, dem Pinselohrschwein erzählen. Um 13.15 Uhr entern die kleinen Garden der Dölker Crazy Kids die Bühne, um 14 Uhr die etwas größeren der KG de Üüle. Gegen 14.30 Uhr gibt es Kraftsport: Der Dülkener Oh Do Kwan Club demonstriert Karate als Selbstverteidigung und Taekwondo als Breitensport. Gegen 15 Uhr zeigen die Schüler und Schülerinnen der Viersener Tanzschule Behneke ihr Können. Um 16 erobert der Künstler Volker Rosin die Kindertagbühne. Der beliebte, aus dem Fernsehen und vielen Veranstaltungen bekannte Liedermacher für Kindermusik wird aus seinem jüngsten Album „Volle Kraft voraus“ singen sowie von Flitze Flattermann aus Volkers Liederwiese sowie viele weitere Kinderlieder. Volker Rosin wird den Kindertag damit musikalisch auch beschließen. Dass dieser Kindertag so viele Highlights bietet, verdanken die Organisatoren Steffen und Günter Kamp nicht zuletzt den vielen Sponsoren – allen voran der Volksbank Viersen. Auf einen Blick 11 Uhr: Die Stände öffnen, die Aktionen beginnen 12 Uhr: Das Bühnenprogramm beginnt 13 Uhr: Die Einzelhändler öffnen ihre Geschäfte 18 Uhr: Ende des Kindertages und des verkaufsoffenen Sonntags fe bemalen, bei der Eligius- Bruderschaft dürfen die Kinder selber schmieden. Die SG Dülken baut ein Trampolin auf, das Josefshaus, der Nabu, die Glasenap-Garde und die Crazy Kids, die Privatschule Theodor-Frings-Allee, das Berufskolleg und Karl-Hans Weber mit seinen Laubsägearbeiten laden ein. Auch Edeka hat einen Stand sowie der Tischtennisclub Schwarz-Gelb. Und damit Eltern und Großeltern nicht nur herumstehen müssen und den Kleinen zugucken, lädt der Dülkener Einzelhandel von 13 bis 18 Uhr zum „verkaufsoffenen Sonntag“ ein. Dann endet auch der Kindertag. Der Familienausflug geht am Sonntag nach Dülken.

Sonderveröffentlichungen