Aufrufe
vor 9 Monaten

29. Citylauf in Korschenbroich

29. Citylauf in

Internationales Sportfest 29. CITYLAUF IN KORSCHENBROICH Startschuss für neue Rekord-Jagd Beim 29. Korschenbroicher Citylauf gehen am Sonntag Athleten aus 20 Ländern auf die Strecke. VON PAUL OFFERMANNS Rekordverdächtig ist der 29. Internationale Korschenbroicher Citylauf am Sonntag, 2. April, durch die Innenstadt. Am Stichtag waren es fast 4000 Anmeldungen mit erkennbaren Teilnehmern aus 20 Nationen. Die internationale Note des großen Sport-Events spiegelt sich in erster Linie bei den Eliteläufen für Frauen (5 km) und Männer (10 km) wider. „Von B wie Belgien bis W wie Weißrussland sind Läufer am Start“, sagt Cheforganisator Hans-Peter Walther. Beim Korschenbroicher Citylauf ist der Bürger nicht nur Zuschauer, sondern er hat auch mehrere Möglichkeiten, selber die Schuhe zu schnüren, ob als Breiten- oder Leistungssportler. „Lassen Sie sich mitreißen und von der sportlichen und geselligen Atmosphäre dieses besonderen Tages“, schwärmt Korschenbroichs Bürgermeister Marc Venten. Und wenn die Wetterprognosen stimmen, elf Grad Celsius und trocken, dann sind ideale Laufvoraussetzungen gegeben. Das dürfte keinen Bürger mehr aufhalten, nicht selber zu laufen. Die Schönwetterläufer bekommen noch eine Chance: Nachmeldungen sind am Veranstaltungstage bis 30 Minuten vor dem Start für Startgeld plus zusätzliche Gebühr von vier Euro möglich. Das Laufspektakel können im Übrigen alle, ob Zuschauer oder Teilnehmer, am verkaufsoffenen Sonntag mit einem Einkaufsbummel in der City verbinden. Einen besseren Auftakt können sich die Korschenbroicher nicht wünschen. Der Kidslauf um 11.45 Uhr verbucht mit 1535 Kindern von null bis sechs Jahren sowie Begleitpersonen einen Melderekord. Jungen und Mädchen von sieben Jahren und jünger bis hin 15 Jahren ermitteln ihre TOUR-FIEBER Für Laufsportler aus 20 Ländern fällt am Sonntag beim 29. Citylauf in Korschenbroich der Startschuss für die neue Rekord-Jagd. FOTO: OFF Korschenbroicher Stadtmeister im 1100-Meter-Lauf sowie die Jugend im neu kreierten Fünf-Kilometer-Run, der den Volkslauf am Ende des Citylaufes entzerren soll. Im neuen Im Gelben Trikot durch Düsseldorf Im Zuge des Tour de France- Fiebers, das Korschenbroich als Durchfahrtsort erfasst hat, fährt Bürgermeister Marc Venten dem Laufnachwuchs beim Citylauf-Event mit dem Rad voran. Vor Ort kann aber auch jeder Besucher an einem Event- stand auf Rennrad-Trainern ins Gelbe Trikot schlüpfen und die erste Etappe durch Düsseldorf in Angriff nehmen. Dabei setzt er sich eine Virtual-Reality-Brille auf und lässt sich den Fahrtwind wirklichkeitsnah um die Nase wehen. Fünfer müssen sich die Läufer sputen, weil nach 25 Minuten Zielschluss ist. Bisher gab es immer schon die Spaßstaffel für jedermann über 6 x 231 Meter. In einer gleich langen Leistungsstaffel für Schulen und Vereine ermittelt nun auch der Leichtathletikkreis Düsseldorf/Neuss seine Meister. Die Serienläufer auf der Zehn-Kilometer-Distanz kommen in Korschenbroich zum Zuge: Der Citylauflauf macht im Rhein-Kreis-Neuss-Cup den Auftakt, wobei der City-Run dafür in die Wertung genommen wird. Und bei der NEW- Laufserie ist es in Korschenbroich bereits der zweite Wertungslauf.

Sonderveröffentlichungen