Aufrufe
vor 6 Monaten

36. Rheinberger Stadtfest

  • Text
  • Rheinberger
  • Stadtfest

36. Rheinberger

✧ MO-K21 Das Alte Rathaus und das Underberg-Stammhaus bilden die ideale Kulisse für ein zünftiges Stadtfest am Wochenende in Rheinberg. Die AGC Alligators aus der Cheerleader-AG des Amplonius-Gymnasiums dürfen auch in diesem Jahr nicht fehlen. Die wilden 50er leben wieder auf Das Rheinberger Stadtfest bietet am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Juni für jeden Besucher etwas – vom Vintage- Flohmarkt bis zur stilechten Livemusik. Dieses Wochenende wird ein „Knaller“: Das Rheinberger Stadtfest am Samstag, 17. und Sonntag, 18. Juni lässt die „Wilden 50er“ aufleben – die Zeit des Rock ‘n’ Roll, des Rockabilly, von Blues und Petticoats. Der Lindenplatz wird im Stil der 50er Jahre gestaltet, runde Tische laden zum Verweilen ein. Die Organisatoren haben sich viele kreative Gedanken zur Umsetzung des rasanten Mottos gemacht, weiß auch Bürgermeister Frank Tatzel: „Sie dürfen gespannt sein“, lädt er die Stadtfest-Fans ins Herz der Stadt ein: „Das Programmheft ist prall gefüllt mit vielfältigen Angeboten und Zahlreiche Besucher werden auch in diesem Jahr erwartet. Die Rheinstraße wandelt sich wieder in eine ausgedehnte Flaniermeile. Ein Highlight wird der Vintage- Flohmarkt sein, verspricht die Rheinberger Werbegemeinschaft. hält für jeden Geschmack etwas bereit“. Ulrike Brechwald, Vorsitzende der Rheinberger Werbegemeinschaft, verrät Details: Der Vintage-Flohmarkt, die Aussteller, Musik und vieles mehr sorgen für Flair in Rheinbergs Innenstadt. Neben der Bühne werden einige schöne alte Autos bis Baujahr 1969 gezeigt. Rund um den Lindenplatz soll eine Food-Truck-Meile „Diner Flair“ erzeugen, damit auch das Catering stilgerecht ist. Der Entenmarkt wird eine hübschen Verweilzone. Auf der Rheinstraße findet passend zum Motto ein „Vintage-Flohmarkt“ beispielsweise mit Textilien und Möbeln aus den 50er Jahren statt. An beiden Tagen wird durch einen Eventfotografen im Stil der 50er Jahre die Veranstaltung sowie Besucherinnen und Besucher fotografisch festgehalten. Stadtfest-Start ist am Samstag, 17. Juni, um 12 Uhr beim Fassanstich durch Bürgermeister Frank Tatzel und Ulrike Brechwald, Vorsitzende der Rheinberger Werbegemeinschaft, mit Freibier, bis das Fass leer ist. Nach dem Auftritt der AGC Alligators, der Cheerleader-AG des Amplonius- Gymnasiums ab 12.45 Uhr zeigt Modedesignerin „Seconrella“ ab 14 Uhr die Mode der 50er Jahre. Squaredance der „Rebells in Line“ folgt ab 14.30 Uhr. „Der Axel“ unterhält ab 16 Die Wise Guyz aus der Ukraine sorgen Samstagabend für feinsten Rockabilly auf der Bühne Uhr ganz im Stil von Elvis Presley und bringt die Songs des Kings of Rock ‘n’ Roll mit. Die Band „Big Jay and his Hot Rod Gang“ entführt Samstag von 17.30 Uhr bis 19 Uhr in die goldene Ära des Rock‘n‘Roll. Um 19.30 Uhr folgt „King Porter“ mit Rockabilly. Country, Rock’n’Roll und Blues. Eigens fürs Abendprogramm ab 21.50 Uhr wird die Band Wise Guyz aus der Ukraine eingeflogen, die für „Authentic Rockabilly“ und für nichts anderes „brennt“. Am Sonntag startet das Programm um 11 Uhr mit dem Big Band Orchester Niederrhein, das mit seinen 50 Musikerinnen und Musikern einen bunten Strauß mit bekannten Melodien sowie modernen Orchesterstücken von Glenn Miller präsentiert. Marcus Grube bringt ab 13 Uhr und ab 16 Uhr eine kleine Zaubershow zum Besten und bindet auch die kleinen Besucher mit ein. Um 13.30 Uhr folgt die Cheerleader-AG des Amplonius-Gymnasiums. „Onkel Hans“ präsentiert ab 14 Uhr deutsche und englische Hits der 50er und 60er. Bei der „Rockabilly Jive Lessen“ ab 15 Uhr kann jeder mitmachen. Nach dem Erfolg 2016 wird in Zusammenarbeit mit TuS08 und TC Grün-Weiß ab Samstag, 14 Uhr, die „2. Rheinbergiade“ veranstaltet. Siegerehrung ist am Sonntag um 16.30 Uhr. Am 18. Juni stellen sich ab 13 Uhr außerdem die Rheinberger Geschäfte und Dienstleister beim verkaufsoffenen Sonntag vor – mit speziellen Angeboten und Mitmach-Aktionen. Dabei sollten die Stadtfest-Besucher auch das Gewerbegebiet Winterswick einbeziehen. Denn dort hat auch „Der Wohnfuchs“ Gottwald viel zu bieten und stellt unter anderem nach dem Umbau die besonderen Boxspringbetten von Rossauer und Natura zu Jubiläumspreisen vor sowie Küchen zu Werkspreisen mit Bauherren-Brunch. Beim Jubiläums-Gewinnspiel im „Wohnfuchs“ steht als 1. Preis ein Fiat 500 Cabrio bereit, 2. Preis ist ein Easy Cruiser-Roller, 3. Preis ist ein Nostalgie-Holland-Rad.

Sonderveröffentlichungen