Aufrufe
vor 4 Monaten

64. Lobbericher Reitsportfestival -ET 02.08.2017-

  • Text
  • Dressur
  • Abou
  • Klasse
  • Reiter
  • Lobberich
  • August
  • Sari
  • Lobbericher
  • Reitsportfestival
  • Springpferde

Gesucht: Die Besten

Gesucht: Die Besten unter Gleichen Das Lobbericher Reitsportfestival ist auch das Qualifikationsturnier zur Deutschen Amateur-Meisterschaft. Der Reit- und Fahrverein Lobberich hat beim 64. Reitsportfestival vom 3. bis 6. August an der Lüthemühle die erste und einzige Qualifikation des Rheinlandes für die erste Deutsche Amateur- Meisterschaft Dressur und Springen im hessischen Marburg vom 22. bis 24. September übernommen. Angesichts einer zunehmenden Professionalisierung des Sports in Deutschland gerade auch im Pferdesport setzen nun die Deutschen Amateur-Meisterschaften (DAM) in Dressur und Springen ein Zeichen, heißt es in einer extra dafür verfassten Präambel. Die Amateure sind ein wesentlicher Grundpfeiler in der Turnierlandschaft in Deutschland. Ihnen bietet die „DAM“ eine sportliche Plattform auf hohem Niveau zur Ermittlung der „Besten unter Gleichen“. Sie müssen für die Teilnahme ihren Amateurstatus nachweisen. Hinter der Verwirklichung steht die Deutsche Reiterliche Vereinigung, ihre angeschlossenen Landesverbände und die Reitsportanlage Dagobertshausen im hessischen Marburg. Die Anforderungen sind hoch. Die Prüfungen tragen die Spring- und Dressurreiter auf S*-Ebene aus. Die Lobbericher bekamen dafür aus Parallel-Springen Ein Höhepunkt des Showabends beim Lobbericher Reitsportfestival am Samstag, 5. August, ist um 21.30 Uhr unter Flutlicht das Zweikampf-Springen der Klasse M*. Sechzehn Reiter qualifizieren sich über die Vorrunde, jeweils die acht besten Reiter aus einem M- Springen mit einem und mit zwei Sternen. Jeweils zwei Reiter treten dann gleichzeitig in zwei nebeneinander aufgebauten spiegelgleichen Parcours gegeneinander an. Nach dem K. O.-System kommt jeweils der Beste mit den wenigsten Fehlerpunkten und der schnellsten Zeit eine Runde weiter, bis am Ende Sieger und Platzierte feststehen. dem Rheinland 24 Nennungen für die Dressur und 20 für das Springen. Die vier besten Reiter qualifizieren sich für das Finale vom 19. bis 22. Oktober in Leverkusen. Rund 40 Dressur- und 60 Springreiter können sich bundesweit auf einem der Qualifikationsturniere mit jeweils einem Pferd für den Start empfehlen. Die Chance, an den Deutschen Meisterschaften für Amateure teilzunehmen, wollen die Auf der Dressur-Anlage des RFV Lobberich können die Reitsportler ihre Visitenkarte zur Teilnahme an weiteren Wettbewerben abgeben. Ob auf dem Spring-Parcours oder im Dressur-Geviert – beim Qualifikationswettbewerb für die Deutsche Amateur-Meisterschaft liegt die Messlatte für Pferd und Reiter besonders hoch. Springreiter Karolin Exner und Paul-Heinz Meier (beide RFV Lobberich) sowie Maximilian Grahn (RV Kaldenkirchen), Antonia Jakobs (RTS Butschenhof-Süchteln) und Alexander Thoenes (RV Graf Holk Grefrath) wahrnehmen. Die im Lobbericher Reitstall an der Lüthemühle stehende Larissa Bongartz (RV Seydlitz St. Tönis) will sich einen Platz für die DM-Teilnahme in der Dressur sichern. Die Amateurreiter des FAB (Förderkreis für Amateur und Berufsreitsports) sammeln in Lobberich Qualifikationspunkte für das Jahresfinale in Leverkusen in Springprüfungen der Klassen L, M* und S*, was übrigens für sie die letzte Gelegenheit ist. Stark vertreten ist dort der Nettetaler Reitstall Ilbertz, dessen Reiter für den RFV Lobberich starten. „Unsere Leute haben schon die Punkte gesammelt, die sie jetzt mit ins Finale nehmen und dadurch sich gute Ausgangspositionen schafften“, sagt Ralf Ilbertz, der schon zweimal als zweitbester Trainer im FAB- Bereich bundesweit ausgezeichnet wurde. „Wir machen hier mit zehn Reitern mit, andere mit 20. Da ist dann verständlich, dass die weitaus mehr Punkte einfahren können als wir. Wir werden den Heimvorteil in Lobberich für uns noch einmal richtig nutzen.“ Ralf Hermanns gewann in der Vergangenheit bereits das L- und M-Finale, seine Tochter Constanze reitet im FAB- Cup ihre erste Saison. Zum Kreis der FAB-Springreiter gehört auch Nadine Seerden, die zweite Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins Lobberich. Das Turnier im Überblick Hier der Zeitplan für das 64. Lobbericher Reitsportfestival vom 3. bis 6. August. Donnerstag, 3. August DRESSUR 10.30 Uhr: Intermediaire II; 13.30 Uhr: Dressurpferde Klasse L Sichtung für das Deutsche Bundeschampionat; 16 Uhr: Dressur Kl. M** Sicht. U 18 DJM in Aachen SPRINGEN 8.30 Uhr: Springpferde A*; 9.30 Uhr: Springpferde Klasse A**; 11.30 Uhr: Springpferde Kl. L für Fünfund Sechsjährige (1. bzw. 2. Abteilung); 14.30 Uhr: Springen Kl. M*; 16.30 Uhr: Springpferde Kl. M* 5j. Sicht. für Bundeschampionat; 17.45 Uhr: Springpferde Kl. M* 6j. Sicht. für Bundeschampionat; 19 Uhr: Stilspringen Kl. A* Freitag, 4. August DRESSUR 8.30 Uhr: Dressurpferde Kl. M – Sicht. Bundeschampionat; 10.30 Uhr: Dressurprüfung Klasse M**; 13.30 Uhr: FAB-Dressurprüfung Kl. S*. Abendprogramm, 19.30 Uhr: FEI-Dressur Kl. M** Kür Sicht. U 18 DJM in Aachen; 20.30 Uhr: Schauprogramm; 21.15 Uhr: Grand Prix de Dressage - Kür SPRINGEN 8 Uhr: FAB-Springprüfung Klasse L; 10.15 Uhr: Springen Kl. M* mittlere/große Tour; 14 Uhr: Springen Kl. L; 17 Uhr: Springen Kl. S* Samstag, 5. August DRESSUR 9 Uhr: Dressurpferde Kl. A; 11 Uhr: Dressur Kl. S* - Prix St. Georges – Sicht. U 21 DJM; 14 Uhr: Dressur-WB für behinderte Reiter; 15.30 Uhr: Dressur Kl. S* - Prix St. Georges - Qualifikation für Amateure- DM SPRINGEN 7.30 Uhr: Zwei- Phasen-Springen Kl. A**, 9.30 Uhr: Springen Kl. M*; 12.30 Uhr: Springen Kl. M** Youngster; 15 Uhr: Springen Kl. M**; 17.45 Uhr: Springen Kl. S**. Fluchtlichtabend (mit Showprogramm), ab 20 Uhr; 21.30 Uhr: Zweikampfspringen Kl. M*; anschließend Warsteiner Reiter-Party Sonntag, 6. August DRESSUR 9 Uhr: FAB-Dressurprüfung Klasse S** - Intermediaire I; 13 Uhr: Dressur-WB für behinderte Reiter – Kür; 14.15 Uhr: Dressur Klasse S* Kür – Sicht. U 21 DJM; 16 Uhr: FRR- AXA Ostwald Trophy 2017 Sicht. – Intermediaire A SPRINGEN 8.30 Uhr: FAB- Amateur-Cup Springprüfung Kl. M*; 10.30 Uhr: FAB-Amateur-Cup Springprüfung Kl. S*; 12.30 Uhr: Springprüfung Klasse S* mit Stechen – Finale Youngster Tour; 14 Uhr: Springprüfung Klasse S* mit Siegerrunde – Qualifikation DM Amateure; 15 Uhr: Springen Kl. S* mit Siegerrunde – Finale Mittlerer Tour; 17 Uhr: Preis der Volksbank Krefeld, Springen Kl. S** mit Stechen Hoch zu Ross macht auch der Nachwuchs eine prima Figur.

Sonderveröffentlichungen