Aufrufe
vor 8 Monaten

Bestattungsvorsorge

  • Text
  • Bestattung
  • Menschen
  • Bestatter
  • Wickrath
  • Neuwerk
  • Odenkirchen
  • Viersen
  • Concordia
  • Fortuna
  • Neersbroich
  • Bestattungsvorsorge

Bestattungsvorsorge

VIE-LS2 D4 Sport lokal RHEINISCHE POST DIENSTAG, 7. MÄRZ 2017 SPORT IN ZAHLEN JUGENDFUSSBALL A-Junioren-Leistungsklasse Rheydter SV – BW Concordia Viersen 4:1 SC Viktoria Mennrath – Fortuna Mönchengladbach 3:4 1. ( 1) SF Neersbroich 16 12 3 1 50:24 39 2. ( 2) 1. FC Mönchengladbach II 14 9 2 3 60:21 29 3. ( 5) SV Mönchengladbach 15 9 2 4 44:25 29 4. ( 4) Spvg. Odenkirchen 15 8 4 3 49:30 28 5. ( 3) DJK VfL Giesenkirchen 16 8 4 4 45:31 28 6. ( 6) ASV Einigkeit Süchteln 14 7 4 3 46:27 25 7. ( 7) Rheydter SV 15 7 2 6 50:45 23 8. ( 8) Fort. M’gladbach 14 7 1 6 33:20 22 9. ( 9) SC Hardt 14 4 1 9 30:35 13 10. (10) SC Viktoria Mennrath 14 2 2 10 25:52 8 11. (11) BW Concordia Viersen 15 1 1 13 20:88 4 12. (12) PSV Mönchengladbach 12 0 0 12 5:59 0 B-Junioren-Leistungsklasse TuS Wickrath – ASV Süchteln 0:3 VfB Korschenbroich – Fortuna Mönchengladbach 1:2 Spvg. Odenkirchen – Spfr. Neuwerk 7:0 Spfr. Neersbroich – 1. FC Mönchengladbach 1:9 SV Mönchengladbach – SC Hardt 6:0 1. ( 1) ASV Süchteln 14 10 4 0 56:17 34 2. ( 2) Fortuna M’gladbach 13 10 3 0 59:11 33 3. ( 3) 1. FC Mönchengladbach 13 10 1 2 54:11 31 4. ( 4) TuS Wickrath 13 8 2 3 39:17 26 5. ( 5) Spvg. Odenkirchen 14 7 2 5 38:25 23 6. ( 6) SV Mönchengladbach 12 5 2 5 37:30 17 7. ( 7) SC Hardt 14 3 4 7 20:33 13 8. ( 8) Spfr. Neersbroich 14 4 1 9 23:65 13 9. ( 9) SV Rheydt 12 2 1 9 12:56 7 10. (10) VfB Korschenbroich 13 2 0 11 16:46 6 11. (11) Spfr. Neuwerk 14 0 4 10 10:53 4 C-Junioren-Leistungsklasse Spvg. Odenkirchen – BW Concordia Viersen 7:1 Spfr. Neuwerk – SV Rot-Weiß Hockstein 1:2 SC Hardt – Fortuna Mönchengladbach 0:3 1. FC Mönchengladbach II – SV Mönchengladbach 3:0 Spfr. Neersbroich – TuS Wickrath 3:1 ASV Süchteln – Spfr. Neersbroich 4:0 SV Otzenrath – TuS Wickrath 3:1 1. ( 1) SV Rot-Weiß Hockstein 17 15 1 1 86:11 46 2. ( 2) Spvg. Odenkirchen 17 13 2 2 82:16 41 3. ( 3) Spfr. Neuwerk 16 12 0 4 63:22 36 4. ( 4) 1. FC Mönchengladbach II 15 11 1 3 44:10 34 5. ( 5) Fortuna M’gladbach 15 10 1 4 53:19 31 6. ( 6) DJK/VfL Giesenkirchen 15 10 1 4 37:18 31 7. ( 7) ASV Süchteln 17 10 0 7 40:32 30 8. ( 8) BW Concordia Viersen 16 5 1 10 33:36 16 9. ( 9) SV Otzenrath 16 4 0 12 21:61 12 10. (10) SV Mönchengladbach 16 3 2 11 17:55 11 11. (12) Spfr. Neersbroich 16 2 2 12 13:70 8 12. (11) SC Hardt 15 2 1 12 13:72 7 13. (13) TuS Wickrath 17 0 2 15 11:91 2 Vogts’ Lob und Johnsons Zukunft Dem Ur-Borussen hat die Vorstellung des Amerikaners im Bundesligaspiel gegen den FC Schalke 04 gefallen. Ob der aber im US-Team bleibt, steht noch nicht fest. VON KARSTEN KELLERMANN MÖNCHENGLADBACH Fabian Johnson hat am Samstag eine SMS bekommen. Der Absender war Berti Vogts, bis vor kurzem Berater des amerikanischen Nationalteams. Vogts, der Ur-Borusse, hat Johnson zu seiner starken Leistung gegen Schalke gratuliert. „Er hat nicht nur wegen seiner beiden Tore ein großartiges Spiel gemacht. Seine Laufwege, seine Körpersprache – das war der Fabian Johnson, den ich mag, den ich von seiner starken WM 2014 kenne“, sagt Vogts. Dass Johnson bald möglicherweise nicht mehr für das US-Team spielt, klingt angesichts der Darbietung vom Samstag fast skurril. Doch Bruce Arena, beim US-Verband Nachfolger Klinsmanns, will künftig eher auf Spieler aus der amerikanischen Profi-Liga MLS setzen als auf die amerikanischen Spieler aus Europa – wie Johnson, den Berliner John Brooks, Hamburgs Bobby Wood oder den Dortmunder Christian Pulisic. „Gerade in seinem Fall wäre das besonders tragisch. Er hat sich gerade gegen Kroatien und für die USA entschieden“, weiß Vogts. Klinsmann, der im November 2016 gehen musste, hatte insbesondere auf die Spieler aus Europa gesetzt, wegen ihrer Erfahrung und der Qualität, die sie aus den großen Ligen Europas mitbringen. Dafür hatte er immer auch Kritik geerntet. „Es ist ein Grundproblem, dass es Reibungspunkte zwischen der Major League Soccer und dem Nationalteam gibt“, sagte Vogts im November. Bruce Arena setzt nun auf das in den USA derzeit auch in der Politik ausgerufene Motto „America First“. „Es wäre kaum zu glauben, wenn er die anderen Spieler nicht mehr berücksichtigt“, sagt Vogts. Die nächste Länderspielpause wird zeigen, wie hart der Schnitt in der Kaderpolitik der USA tatsächlich ist. Gegen Honduras (24. März) und in Gemeinsam für die USA – aber wie lange noch? HSV-Stürmer Bobby Wood (links) und Borussias Flügelmann Fabian Johnson. FOTO: IMAGO Panama (28. März) sind die nächsten Spiele. Borussias Trainer Dieter Hecking gönnt Johnson die Spiele für die USA, wäre aber auch nicht böse, wenn seinem Spieler die Reisestrapazen erspart blieben. Am Samstag strotzte Johnson vor Energie. „Er ist ein wichtiger Spieler für uns“, sagte Hecking. Die Frage ist: Wie lange noch? Johnson ist einer von acht Spielern, deren Verträge bis 2018 datiert sind. Üblicherweise werden solche Kontrakte vorzeitig verlängert um ein oder zwei Jahre, wenn es weitergehen soll. Oscar Wendt sagte Bundesliga.de, dass er gern „noch lange“ in Gladbach bleiben würde. Ibo Traoré sagte unserer Redaktion, gesprächsbereit bezüglich einer weiteren Zukunft als Borusse zu sein. So dürfte es auch bei Tony Jantschke sein. Mo Dahoud ist derweil unschlüssig, ein Wechsel nach Dortmund steht im Raum. Erste Gespräche mit Gladbach endeten ergebnislos. André Hahn, Julian Korb, und Marvin Schulz haben sich nicht zu ihren Plänen über 2018 hinaus geäußert. Auch Johnson nicht. 29 ist er jetzt, 30, wenn sein Vertrag endet. Verlängert er, wäre er bis 31 oder 32 Borusse. Die Alternative zur vorzeitigen Verlängerung, aber im Anschluss an weitere Gladbach-Jahre könnte ein England-Wechsel sein. Oder ein lukrativer Vertrag bei einem MLS- Klub. Europäische Stars der Alterklasse Ü30 sind gefragt in Übersee. Siehe Andrea Pirlo (37) oder David Villa (35). Doch das ist die Zukunft. Die Gegenwart für Johnson ist weder die Nominierung für das US-Team, geschweige denn ein Wechsel in die USA, sondern allein Schalke. Berti Vogts vermutete, dass Johnson erneut spielen darf, trotz der zarten Rotation von Trainer Dieter Hecking auf den Außenbahnen. „Ich freue mich, dass Fabian ein solches Zeichen gesetzt hat. Dieter Hecking hat ihn heiß gemacht, ich hoffe, Fabian gibt weiter Gas“, sagt Vogts. SPORT IN ZAHLEN JUGENDFUSSBALL D-Junioren-Leistungsklasse BV Grün-Weiß Holt – 1. FC Mönchengladbach ausgef. SV Blau-Weiss Meer – 1. FC Mönchengladbach 0:7 SV Rot-Weiß Hockstein – Spvg. Odenkirchen 1:4 TuS Wickrath – PSV Mönchengladbach 3:1 BW Concordia Viersen – Spfr. Neuwerk 1:5 Fortuna Mönchengladbach – SV Otzenrath 1:2 SV Mönchengladbach – BV Grün-Weiß Holt 12:1 1. ( 1) 1. FC Mönchengladbach 13 11 2 0 62:12 35 2. ( 3) Spfr. Neuwerk 14 9 2 3 53:22 29 3. ( 4) Spvg. Odenkirchen 14 9 2 3 45:24 29 4. ( 2) Fortuna M’gladbach 13 9 1 3 38:19 28 5. ( 5) TuS Wickrath 14 9 0 5 40:30 27 6. ( 6) SV Mönchengladbach 14 7 4 3 39:24 25 7. ( 7) BW Concordia Viersen 13 5 1 7 37:29 16 8. ( 8) PSV Mönchengladbach 14 5 1 8 20:31 16 9. ( 9) SV Otzenrath 12 4 3 5 33:19 15 10. (11) SV Rot-Weiß Hockstein 13 1 1 11 25:69 4 11. (10) SV Blau-Weiss Meer 13 1 1 11 9:54 4 12. (12) BV Grün-Weiß Holt 13 0 2 11 14:82 2 Juniorenergebnisse des SV BW Concordia Viersen: Rheydter SV 1 – A1 4:1, A2 – Eintracht Güdderath 1 1:4, B2 – Teutonia Kleinenbroich 1 2:2, Spvg. Odenkirchen 1 – C1 7:1, C2 – Germania Geistenbeck 1 2:4, ASV Süchteln 2 – C3 1:3, C4 – Spfr. Neuwerk 3 2:1, D1 – Spfr. Neuwerk 1 1:5, Spfr. Neersbroich 1 – D2 3:2, E2 – TuS Liedberg 1 15:1, E3 – Grün-Weiss Holt 3 1:13, F1 – SV Mönchengladbach 1910 1 1:2, F2 – SV Mönchengladbach 1910 2 3:4, Bambini 1 – Rot-Weiss Hockstein Bambini 2 9:0, TS Rahm Mädchen U15 – Mädchen U15 4:0, Spfr. Neuwerk Mädchen U13 (o.W.) – Mädchen U13 1:9 TISCHTENNIS Damen-1.Bezirksklasse Gr. 1 DJK Rhenania Kleve — SC BW Mülhausen 6:4 TTC BR Schaephuysen — ASV Süchteln II verl. 1. (1) BV DJK Kellen 10 6 3 1 72:28 30:10 2. (2) TuS Rheinberg 9 6 2 1 57:33 24:12 3. (3) ASV Süchteln II 9 3 5 1 49:41 21:15 4. (4) SC BW Mülhausen 10 2 4 4 46:54 17:23 5. (5) Anrather TK RW V 10 3 2 5 41:59 16:24 6. (7) DJK Rhenania Kleve 10 3 0 7 38:62 15:25 7. (6) TTC BR Schaephuysen 10 1 4 5 37:63 13:27 Damen-2.Bezirksklasse Gr. 3 TuS Wickrath IV — VfL Borussia Mönchengladbach 6:4 TTC Champions Düsseldorf — TV Hückelhoven-Ratheim II 6:4 TTC Union Düsseldorf II — 1. TTC SG Dülken III 4:6 1. (1) TV Hückelhoven-Ratheim II 12 8 2 2 75:45 34:14 2. (2) TuS Wickrath IV 9 8 0 1 65:25 28:8 3. (3) Champions Düsseldorf 9 4 2 3 50:40 20:16 4. (6) 1. TTC SG Dülken III 9 3 2 4 42:48 17:19 5. (4) TTC Union Düsseldorf II 10 3 2 5 45:55 17:23 6. (5) TTC Dormagen 10 4 1 5 40:60 16:24 7. (7) Bor. Mönchengladbach 11 0 1 10 33:77 8:36 Bestattungsvorsorge IMMER MEHR MENSCHEN ORGANISIEREN IHRE EIGENE BEERDIGUNG Manche planen bis ins letzte Detail Die Zahl der Menschen, die ihr eigenes Begräbnis regeln, steigt in Deutschland ständig. (tmn) Bestatter Norbert Schmidt aus Trier kann einen bundesweiten Trend nur bestätigen: „Die Zahl der Menschen, die ihre eigene Bestattung organisieren und dazu einen Vorsorgevertrag abschließen, nimmt ständig zu. Diese Menschen wollen selbst bestimmen, wie ihre Beisetzung ausgeführt wird.“ „Es ist nicht bloß Angst, dass andere das nachher anders machen könnten, als man es gewollt hat“, sagt er. „Es hat auch mit Selbstbestimmung und Gründlichkeit zu tun, die letzten Dinge zu regeln.“ Viele wollten Kinder und Angehörige entlasten, die dann nichts mehr entscheiden müssten. Denn was in einem Vorsorgevertrag festgelegt wird, das gilt. Viele Vorsorgen seien sogar bis ins letzte Detail geplant. Nicht nur Urne oder Sarg sind ausgesucht, auch das Sterbebildchen ist gewählt, die Trauerdrucksachen sind fertig, und die Todesanzeige steht. „Es fehlt nur noch das Datum des Todes.“ Und die Kleider, die angezogen werden sollen, hängen an einer Stelle im Schrank. Rund 90 Prozent der Vorsorgen sind auch schon bezahlt. Das Geld liegt auf einem Treuhandkonto – und wird zur Bestattung abgerufen. „Vorher kann keiner ran“, betont der Bestatter. Eine Feuerbestattung mit Urnengrab koste im Schnitt etwa 4000 Euro, eine Erdbestattung in normaler Ausstattung zwischen 4000 und 5000 Euro. Gibt es Vorlieben? Ja: „Beim Sarg suchen ältere Leute eher Eiche rustikal aus, Jüngere mögen Pappel Hochglanz“, sagt er. Bei den Urnen sei klar das Kupfermodell mit betenden Händen darauf der Renner bei Älteren. Der jüngeren Generation gefalle eine Version mit schwarzem Samt und Strass- Perlen. Der Bundesverband Deutscher Bestatter geht davon aus, dass bereits bei fünf bis sechs Prozent der Beisetzungen Vorsorgen abgeschlossen sind. „Sie dienen der Eigenverantwortung und Entlastung von Angehörigen“, sagt Sprecher Oliver Wirthmann aus Düsseldorf. Noch hätten aber viele Menschen Angst davor, zum Bestatter zu gehen. „Der Tod ist immer noch ein Tabu-Thema.“ Jedes Jahr werden in Deutschland 870.000 Menschen beigesetzt. Es sind nicht nur Senioren, die ihre Beerdigung planen. „Manche sind auch erst 30“, sagt Schmidts Ehefrau Martina. Die meisten seien aber zwischen 60 und 70 Jahre alt – mehrheitlich Frauen. Alle Auch die genaue Gestaltung ihrer Trauerfeier legen viele Menschen genau fest. FOTO: BDB Wünsche werden notiert: Von einer Frau etwa, die unbedingt die Lippen rot geschminkt bekommen wolle, bevor sie beigesetzt werde, erzählt sie. Andere hätten Wünsche zu Beigaben in den Sarg geäußert: Ein bestimmtes Parfüm, Fotos oder ein Stofftier. „Alles Dinge, an denen den Menschen etwas liegt“, sagt sie. RP Trauer Gemeinsam Abschied nehmen. www.rp-trauer.de

Sonderveröffentlichungen