Aufrufe
vor 6 Monaten

Die Mönchengladbacher Schützenfeste im Juli

Die Mönchengladbacher Schützenfeste im

Zur Parade, Augen rechts! DIE MÖNCHENGLADBACHER SCHÜTZENFESTE IM JULI Wochenenden mit Besonderheiten Acht Schützenbruderschaften und ein Bürgerschützenverein laden an vier Wochenenden zum Fest ein. VON CHRISTIAN LINGEN Im kommenden Monat werden die Schützen des Bezirksverbands Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich ganz schön ins Schwitzen kommen. Das liegt aber nicht nur an den Temperaturen, die sicherlich sommerlich heiß sein werden, und an Festzelten, in denen es sich anfühlt wie in einer riesigen Sauna. Die Uniformierten haben in den nächsten Wochen neun Schützenfeste vor der Brust. Acht Bruderschaften und ein Bürgerschützenverein laden zu ihren Prunkfeierlichkeiten ein. Los geht es an diesem Wochenende mit den Schützenfesten der St. Michaels-Bruderschaft Holt und der St. Petrus- und Paulus-Pfarrbruderschaft Lürrip. In Holt stammt der Altkönig aus einer Gruppe, die schon oft Majestäten gestellt hat. Der Jungkönig ist der Sohn eines ehemaligen Prinzenpaars, das die Karnevalisten regierte. Bei den Schützen in Lürrip ist das Fest reine Familienangelegenheit. Vater und Sohn stehen als Alt- und Jungkönig gemeinsam an der Spitze des Regiments. Am zweiten Juliwochenende steigen die Schützenfeste der St. Hubertus Bruderschaft Wickrathhahn, der St. Josef Pfarrbruderschaft Hermges, Beim Bürgerschützenverein Windberg-Großheide marschieren auch schon die Kleinsten mit. Der Verein fördert den Nachwuchs, indem die Kinder am Sonntagmorgen mitmachen dürfen. FOTO: THEO TITZ der St. Matthias Schützenbruderschaft Günhoven und der St. Vitus und Martinus Bruderschaft Eicken. Die Wickrathhahner sind bekannt für eine große Klompenparade, bei der es im vergangenen Jahr leider regnete. In Hermges haben die Frauen das Sagen. Königin Hanny Eiermanns ist 85 Jahre alt und wird von den Damen der Offiziere unterstützt. In Günhoven ist die Majestät genau 40 Jahre nach dem Großvater König und feiert beim Schützenfest auch einen runden Geburtstag. Die Eickener Parade am Sonntagmorgen ist ein echter Hingucker in der Schützensaison. Nirgendwo anders gibt es so viele Pferde zu sehen. Bei der St. Josef Bruderschaft Venn, die als einzige am dritten Juliwochenende feiern wird, steht eine ganz besondere Majestät an der Spitze. Der König der Bruderschaft ist nämlich gleichzeitig der Vorsitzende der Karnevalsgesellschaft Poether Pothäepel. Mehr Brauchtum geht nicht. Am vierten Juliwochenende feiern der Bürgerschützenverein Windberg-Großheide und die St. Paulus Bruderschaft Mülfort. In Windberg-Großheide ist es Tradition, dass es nicht nur einen Schützenkönig, sondern auch einen Gästekönig gibt. In Mülfort feiern die Bruderschaftler mit einem Helene Fischer Double. Am letzten Juliwochenende werden keine Schützenfeste stattfinden. Dann können die vielen Uniformträger einmal ausruhen. Dann finden die Paraden statt ST. MICHAELS-BRUDERSCHAFT HOLT Sonntag, 2. Juli, 10.30 Uhr: Parade vor dem Caritaszentrum an der Straße Hehnerholt. ST. PETRUS- UND PAULUS- PFARRBRUDERSCHAFT LÜRRIP Sonntag, 2. Juli, 18.15 Uhr: Königsparade auf der Myllendonker Straße. ST. HUBERTUS BRUDERSCHAFT WICKRATHHAHN Sonntag, 9. Juli, 16 Uhr: Umzug mit Königsparade. ST. JOSEF PFARR-BRUDER- SCHAFT HERMGES Sonntag, 9. Juli, 13 Uhr: Parade neben der Pfarrkirche. ST. MATTHIAS SCHÜTZENBRU- DERSCHAFT GÜNHOVEN Sonntag, 9. Juli, 18 Uhr: Parade an der königlichen Residenz in Voosen. ST. VITUS UND MARTINUS BRU- DERSCHAFT EICKEN Sonntag, 9. Juli,10.30 Uhr: Große Parade mit Pferden auf der Martinstraße. ST. JOSEF BRUDERSCHAFT VENN Sonntag, 16. Juli, 10 Uhr: Musikparade vor der Kirche. Die Königsparade beginnt um 10.30 Uhr. BÜRGERSCHÜTZENVEREIN WINDBERG-GROSSHEIDE Sonntag, 23. Juli, 10.30 Uhr: Musik- und Festparade vor der Kirche an der Annakirchstraße. ST. PAULUS BRUDERSCHAFT MÜLFORT Sonntag, 23. Juli, 17 Uhr: Königsparade.

Sonderveröffentlichungen