Aufrufe
vor 1 Monat

Dorffest in Haan-Gruiten 07.06.2018-

  • Text
  • Dorffest
  • Gruiten
  • Juni
  • Haus
  • Raitor
  • Owczarek
  • Haan
  • Dorfanger
  • Joachim
  • Jens

HI-K29 Feiern vor

HI-K29 Feiern vor historischer Kulisse DORFFEST IN GRUITEN AM 9. UND 10. JUNI RHEINISCHE POST DONNERSTAG, 7. JUNI 2018 D5 Familiäre Atmosphäre im Dorf an der Düssel Die historische Kulisse im Grünen und die familiäre Atmosphäre machen das Dorffest in Gruiten rund um den Anger am Wochenende so attraktiv. VON ANKE REIFFERT „Mit dem Dorffest bieten wir ortsansässigen Vereinen eine Plattform, sich selbst und ihre Arbeit zu präsentieren“, erklärt Joachim Raitor, Organisator der Veranstaltung und Vorsitzender des Vereins Dorffest Gruiten. Beim Gang über die Festmeile mit mehr als 30 Ständen erfahren die Besucher interessante Details über Alltag, Angebote und die Ziele der ortsansässigen Vereine. Als Gast ist man hier nicht nur Beobachter, an vielen Ständen darf man mitmachen. Große Gewinnchancen gibt es bei der Tombola. Es sind außerdem nicht-kommerzielle Kunsthandwerker mit dabei, die zeigen, wie ihre Produkte hergestellt werden. Die Mischung ist in jedem Jahr interessant und abwechslungsreich. Aber nicht nur die Erwachsenen sollen hier auf ihre Kosten kommen, auch speziell für die kleinen Besucher gibt es viele Bastelund Mitmachaktionen. Das erste Dorffest fand 1980 zur Feier der Renovierung des „Haus am Quall“ statt. „Die Resonanz war so gut, dass schnell der Ruf nach An vielen Ständen wie hier beim Löschzug Gruiten der freiwilligen Feuerwehr Haan können Kinder und Erwachsene mitmachen. FOTO: ANJA TINTER INTERVIEW JOACHIM RAITOR „Das Wir-Gefühl fördern“ einer Wiederholung laut wurde. Seither feiern wir das Dorffest regelmäßig“, sagt Joachim Raitor. Das Ereignis habe jede Menge auswärtige Fans und treue Besucher, erklärt der Vorsitzende des Dorffestvereins und man sei auch ein wenig stolz darauf, dass es gelungen sei, die stadtteilfamiliäre Atmosphäre über die Jahre hinweg zu erhalten. Zwei Tage lang wird die Festwiese zum zentralen Treffpunkt für die Bewohner des Dorfes an der Düssel. Der historische Teil Gruitens ist an jedem Tag im Jahr sehenswert, doch besonders lebendig wird es hier, wenn auf dem Dorfanger, dem zentralen Platz direkt am „Haus am Quall“, gefeiert wird. Das Bühnenprogramm liefert den passenden Rahmen für die Veranstaltung. Ein Highlight in diesem Jahr ist der Auftritt des Landespolizeiorchesters NRW. Mit der stattlichen Stärke von 42 Musikern und einem umfangreichen Repertoire wird die Formation bei den Gästen am Sonntag, ab 11.30 Uhr für Stimmung sorgen. Traditionell spielt am Samstagabend bis zum offiziellen Ende um 1 Uhr eine Band zum Tanz auf dem Dorfanger – in diesem Jahr ist dies die Band UpToDate. Zahlreiche Gäste bleiben, bis der Platz geschlossen wird. Das Fest dient der Förderung des Wir-Gefühls, die Gruitener lassen gerne auch alle anderen daran teilhaben. Bei stimmungsvoller Atmosphäre und offener Geselligkeit wurde an manchen Dorffestabenden schon der ein oder andere Besucher bereits eingemeindet. Haus mit bewegter Geschichte Eng mit der Geschichte Gruitens ist die des „Haus am Quall“ verknüpft. Es ist das älteste Gebäude im historischen Ortsteil auf dem Dorfanger. (ar) Es findet sich eine urkundliche Erwähnung des Gutes Quall als „Ualle“ aus dem 13. Jahrhundert. Das Haus hat immer wieder Veränderungen erfahren. Der ursprüngliche Turm diente als Vorratsspeicher und bei Gefahr fanden die Menschen dort Schutz. Es kamen im Lauf der Zeit Anbauten dazu. Der Name kommt, so vermutet man, von der Tatsache, dass die Wiesen rund um den Turm geflutet wurden. Auch, wenn Sie mal was Größeres zu versichern haben. IhreMehrfachagentur für Personen- und Sachversicherungen Kompetenz &Erfahrung seit 1956 in Familientradition Bahnstr. 6•42781 Haan-Gruiten Tel.: 02104/13 90 00-0 •Fax: 02104/13 9000-10 info@krause-versicherungskontor.de Das Haus am Quall in Gruiten wurde 1980 saniert. FOTO: ACHIM BLAZY Die jüngste Geschichte des „Haus am Quall“ ist eng mit der Geschichte des Dorffestes verknüpft. In den siebziger und achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts wollte die Stadt Haan das Gebäude abreißen und eine Grünanlage errichten, doch einige Gruitener erwirkten, dass das Gebäude saniert wurde. Die erste Renovierung war im Jahr 1980 abgeschlossen. Das war der Anlass für das erste Dorffest. 1995 gründete man den Förderverein Haus am Quall mit dem Ziel, das Haus zu erhalten und der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Heute finden dort Trauungen statt, aber auch Ausstellungen und andere Veranstaltungen. Joachim Raitor, Vorsitzender des Vereins Dorffest Gruiten, hat mit uns über die Arbeit seiner Mitglieder gesprochen. Was sind die Ziele des Vereins Dorffest Gruiten? JOACHIM RAITOR Wir haben es zu unserer Aufgabe gemacht, heimatliche Traditionen und bodenständiges Brauchtum in unserem Ort zu pflegen. Alle unsere Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, das Wir-in-Gruiten-Gefühl zu fördern, dabei sind wir stets darauf bedacht, unsere Besucher in unsere Veranstaltungen aktiv mit einzubinden, wichtig sind uns dabei Joachim Raitor ist Vorsitzender des Vereins Dorffest Gruiten. FOTO: RM- auch unsere kleinen Mitbürger. Organisiert der Verein neben dem Dorffest noch andere Veranstaltungen? RAITOR In der Vorweihnachtszeit stellen wir auf dem Dorfanger eine große festlich geschmückte Tanne auf. An allen vier Sonntagen im Advent findet dort ein offenes Singen mit unseren ortsansässigen musikalischen Vereinen und Publikum statt. Diese stimmungsvollen Veranstaltungen sind auch bei Wind und Wetter gut besucht. Am zweiten Adventssonntag kommt der Nikolaus und beschenkt die kleinen Gäste. Im Frühjahr stellen wir auf dem Anger einen Maibaum auf. Wie finanziert der Verein diese Aktionen? RAITOR Mit den Einnahmen aus dem Dorffest finanzieren wir die anderen Veranstaltungen. So kommt der Erlös der Bereicherung des kulturellen Lebens in Gruiten wieder zugute. Unser größtes Kapital ist das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder, ohne die das alles nicht möglich wäre. Wir freuen uns auch über neue Mitglieder, die aktiv und kreativ an der Organisation und Planung unserer Veranstaltungen mitwirken möchten. »Wir sagen Danke! Feiern Sie zum Dorffest auch mit uns Jubiläum!« Exklusive Brillen Top-Marken Große Auswahl Jubiläums-Angebote Ihre Friederike Zimmer, Augenoptikermeisterin Bahnstraße 1a 42781 Haan-Gruiten Telefon: (0 21 04) 1 37 97 75 www.augenweide-gruiten.de Wir haben für Sie geöffnet: Mo. - Fr.: 9:00 - 14:00 Uhr 15:00 - 18:30 Uhr Sa.: 9:00 - 13:00 Uhr

Sonderveröffentlichungen