Aufrufe
vor 3 Monaten

Dülkener Mühlenfest -ET 25.08.2017-

  • Text
  • Viersen
  • Markt
  • Stadt
  • Liberalen
  • Campo
  • Feiter
  • Viersener
  • September
  • Verkaufsoffenen
  • Gesamten

Bummeln, shoppen,

Bummeln, shoppen, genießen Geöffnete Geschäfte und mehr: Am Sonntag zeigt sich das Mühlenfest wieder von seiner besten Seite. Der Familientag beginnt am Sonntag um 13 Uhr. Dann startet das vielseitige Programm und die Dülkener Einzelhändler laden bis 18 Uhr zum „Heimat shoppen“ am verkaufsoffenen Sonntag ein. Ein besonderes Highlight wird die Tour „Dülken to Go“. Diese Schnitzeljagd durch die Dülkener Altstadt führt zu ausgesuchten Händlern, die auf der Teilnahmekarte den Besuch jeweils bestätigen. Die vollständig ausgefüllte Karte sollte in die Losbox auf dem Alten Markt geworfen werden. Edeka spendiert einen 100-Euro-Gutschein als Preis, die Preisübergabe findet um 17.45 Uhr auf der Bühne statt. Carsten und Anja Zielke, die Chefs von Edeka Dülken, haben sich noch etwas Tolles ausgedacht. Sie organisieren die Blauensteinstraße zur „Foodtruck-Meile“ um. Pick-up Ente oder Steak Beast nennen sich die kulinarischen Köstlichkeiten, die es von sechs Lastwagen gibt: von Fleisch bis Fisch und auch Leckeres für Veganer. Und auf die Bühne lädt Anja Zielke zwischen den Tänzen zur Grill-Show ein, bei der jeweils sechs Kinder, Frauen und Männer mitwirken können. Eine Jury bewertet die Ergebnisse. Am Kesselsturm finden die Kinder ihr Reich: Beim Bungee-Run und Schubkarrenrennen über die Lange Straße dürfen sie sich austoben. Am Stand des Vereins Brückenbau vor dem Dülken-Büro können sie Windmühlen basteln, Buttons erstellen, malen und beim Frisbee-Zielwerfen und Mühle-Brettspiel entspannen. Für die Teilnahme gibt es Mühlenfest-Bändchen im Dülken- Am Sonntag steht wieder der Familientag auf dem Programm. Dab ei ist für jedes Alter und jeden Geschmack etwas dabei. Hinweise zum Parken und zum Wochenmarkt Wegen des Mühlenfestes kann am Samstag der Wochenmarkt nicht auf dem Alten Markt stattfinden. Er wird auf den Wilhelm-Cornelißen-Platz verlegt. Dort gibt es dann zeitlich begrenzte Halteverbotszonen, die Stadt Viersen bittet, diese Schilder zu beachten. Fahrzeuge, die den Markt stören, werden gegebenenfalls abgeschleppt. Beim verkaufsoffenen Sonntag laden die Dülkener Geschäftsleute zum Heimat shoppen ein. Der Hauptgewinn ist ein Motorroller. Parkplätze gibt es in der Innenstadt genügend. Parkgebühren werden am Wochenende nicht erhoben. So stehen der Peterboroughplatz vor der Sparkasse, der Neumarkt vor der Volksbank und der neue Parkplatz an der Wasserstraße zum unbegrenzten Parken zur Verfügung, an der Melcherstiege kann mit Parkkarte zwei Stunden geparkt werden. Büro. Auf der Börsenstraße wartet noch eine große Hüpfburg zum Weitertoben. Im leerstehenden Geschäft Blauensteinstraße 19 bietet Fotograf Edmund Kreuzner eine attraktive Fotoaktion an. Kinder dürfen sich ein Lieblingskostüm aussuchen und werden vor einem Greenscreen fotografiert. Dahinter kommt ein Märchenmotiv nach Wahl. Die Aktion ist kostenpflichtig, 30 Prozent der Tageseinnahmen erhält die Sozialeinrichtung Robin Hood. Auch Dülkener Händler beteiligen sich an der Stickeraktion „Viersen blüht: Blumiger Shoppen“. Ab einem Einkaufswert von zehn Euro erhalten die Kunden einen Blumensticker und können bis Ende September ihre Sammelkarte füllen – Hauptgewinn ist ein Motorroller. Am verkaufsoffenen Sonntag zum Mühlenfest gibt es für den Einkauf ab 10 Euro eine zusätzliche Stickerblume der Edition Heimat shoppen. Also nichts wie hin – es gibt noch gute Einzelhandelsgeschäfte in Dülken. Einblick in die Welt der Kunst Drei Kunstprojekte begleiten das diesjährige Mühlenfest. Andrea Vogt und Andreas Bach organisieren im „Konzept 48/ 11“ an der Lange Straße 48 die Ausstellung „Narben auf der Haut und in der Seele.“ Die in Köln und Berlin arbeitende Autorin für Hörfunk und Fernsehen Gudrun Holtz zeigt bis 9. September mit einer fotografischen Dokumentation, dass die Haut des Menschen ein sinnliches, verletzbares Organ ist. Zur Vernissage am Sonntag um 15 Uhr liest Johannes Groschupf, der 1994 einen Hubschrauberabsturz überlebte, aus seinem Roman „Der Absturz“. Im Kunstgarten am Konzept 48/11, der nur selten für Besucher geöffnet wird, zeigen Künstler und Künstlerinnen ihre Werke unter dem Motto „Viersener Art“. Ein weiteres Projekt ist die Verwandlung der Dülkener Altstadt in eine öffentliche Kunstgalerie. Hier präsentieren die Künstler und Künstlerinnen der Kunstszene Viersen, die gerade ihre Dauer- Es lohnt sich ... Mit ihrem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr leisten die Einzelhandelsgeschäfte in Dülken wieder einen wichtigen Beitrag zur Attraktivität des Mühlenfestes. Und es lohnt sich, durch die Läden zu schlendern und das eine oder andere Schnäppchen zu machen. Denn ab einem Einkauf von zehn Euro gibt es eine zusätzliche Stickerblume für die Aktion Heimat shoppen. Ausstellung an der Lange Straße 48 erweitert haben, ihre Kunstwerke in leeren Schaufenstern, aber auch in Schaufenstern der Dülkener Einzelhändler. Ungewöhnliche Arrangements entstehen, wenn Verkaufswaren und Kunstwerke zu einem Gesamten verschmelzen und die Besucher in farbenfrohe und skurrile Welten entführen. Wer um den Alten Markt, durch die Blauensteinstraße, am Hühnermarkt und die Fußgängerzone Lange Straße bis zur Moselstraße und Venloer Straße spaziert, wird in den kommenden zwei Wochen einen Einblick in die Viersener Kunstwelt erhalten. So können die Gäste am Familientag Kunst und Kultur verbinden und auch immer wieder die sportlichen und tänzerischen Vorführungen auf dem Alten Markt verfolgen. Mit gleich drei Projekt-Angeboten ist das Mühlenfest auch wieder eine gute Adresse für alle, die sich für Kunst interessieren.

Sonderveröffentlichungen