Aufrufe
vor 4 Monaten

Einkaufserlebnis im Gierlings Gewerbepark -ET 30.08.2017-

Einkaufserlebnis im Gierlings Gewerbepark -ET

Herzhafter Kraftprotz für den Hunger zwischendurch Bayrisch-italienisch-niederrheinischer Snack: Bei Stinges gibt’s jetzt kross gebackene Krustinis mit Leberkäs, Honig-Senfsoße und Salat. Während sich die Grill-Saison auf den Terrassen und Balkons am Niederrhein dem Ende zuneigt, startet in der Landbäckerei Stinges gerade der Snack des Monats September durch: Leberkäse-Krustini heißt das krosse Teil. Ein Sesam-Weizen-Fladenbrot wird mit zwei dünnen Scheiben Leberkäs gefüllt und mit Gouda, frisch geschnibbeltem Rohkostsalat, Gurken und einer süß-würzigen Honig-Senfsoße vollendet. Danach kommt der herzhafte Kraftprotz kurz unter den Kontaktgrill und wird in wenigen Minuten zum bayrisch-italienisch-niederrheinischen Pausen-Snack. Eine delikate Zwischenmahlzeit, die es übrigens in sechs weiteren leckeren Varianten gibt: mit Thunfischcrème, Tomate-Mozzarella, Käse, Schinken-Käse, Salami und Putenbrust-Käse. Was die Landbäckerei im Gierlingspark noch so beliebt macht: die einladende und gemütliche Gastlichkeit, die freundlichen Verkäuferinnen und das reichhaltige Sortiment des Spezialitäten-Bäckers aus Brüggen-Lüttelbracht. Über 15 Brotsorten findet man hier, dazu die zurecht hochgelobten Stinges-Landbrötchen und das Kontakt Adresse: Landbäckerei Stinges, Viersener Straße 101, 41751 Dülken Telefon: 02162/103 5737 Internet: www.stinges.de Öffnungszeiten: montags bis freitags von 6 Uhr bis 19 Uhr, samstags von 6 Uhr bis 16 Uhr, sonntags von 8 Uhr bis 11 Uhr zart-feine Süßgebäck in seiner ganzen Vielfalt. Die verführerische Konditorware steht natürlich auch bei den vielen Stammkunden hoch im Kurs, die sich im liebevoll eingerichteten Stinges-Café regelmäßig zum entspannten Kaffeeklatsch treffen. Gepolsterte Sitzbänke, stilvolle Bistrotische, warme Farben, natürliche Holztöne und eine freundliche, nicht zu grelle Beleuchtung liefern das passende Ambiente für eine genussreiche Auszeit. Und bei schöner Witterung werden die 30 Sitzplätze des Cafés noch durch eine schnuckelige Außengastronomie ergänzt. So lässt sich die Stinges-Wohlfühlatmosphäre mit unaufdringlichem Charme auch ins Freie holen. Charmant zeigt Stinges sich schließlich auch, wenn’s ans Bezahlen geht. Die Preise sind nämlich eher günstig und daher familienfreundlich. Das ist den Stinges-Brüdern Leo und Willi Alexander, beide selbst Familienväter, besonders wichtig: „Der Kunde muss immer das Gefühl haben, für eine ausgezeichnete Qualität nicht zu tief in die Tasche greifen zu müssen. Brötchen und Brot sind Grundnahrungsmittel und dürfen nicht teuer sein.“ Leo und Willi Alexander Stinges sind Bäcker aus Leidenschaft. Sie führen die „Landbäckerei“ in nun bereits fünfter Generation fort. Gute Wurst kann man nur aus gutem Fleisch machen Um ihren Kunden Premium-Qualität anbieten zu können, arbeitet die Fleischerei Esser mit den besten Züchtern der Region zusammen. Es ist also kein Zufall, dass die freundlichen Fachverkäuferinen der Esser-Filiale im Gierlingspark immer wieder in die zufriedenen Gesichter ihrer Stammkundinnen und Stammkunden blicken können. Ob Schwein, Rind oder Geflügel: Die Weichen dafür, dass sämtliche Fleisch- und Wurstspezialitäten von Esser den Gaumen auf eine besondere Art und Weise verwöhnen, werden bereits bei der Aufzucht der Tiere gestellt. Und bei der Auswahl seiner Zuchtbetriebe und Fleischzulieferer legt die Fleischerei Esser höchste Maßstäbe an. „Nur wenn man sich persönlich kennt und die gleichen Ziele und Werte verfolgt, ist eine gute Partnerschaft möglich“, sagt Fleischermeister Karl-Heinz Esser, der Inhaber des in Erkelenz-Lövenich ansässigen Traditionsunternehmens. Dabei bietet die Zusammenarbeit mit Erzeugerbetrieben aus der unmittelbaren Kontakt Adresse: Wurstspezialitäten Esser, Viersener Straße 101, 41751 Dülken Telefon: 02162/103 98 66 Internet: www.wurst-esser.de Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr, samstags von 8 bis 15 Uhr Umgebung natürlich eindeutige Vorteile. „Hier in der Region sind wir in der Lage, unsere Landwirte schnell und oft zu besuchen, miteinander zu sprechen und die Tiere schon während der Aufzucht zu sehen“, erläutert Junior-Chef Max Esser. So lassen sich die gemeinsamen Werte bei der Tierzucht besonders leicht und konsequent umsetzen. Bei den Landwirten, mit denen Esser zusammenarbeitet, wird artgerechte Haltung besonders groß geschrieben. „Den Tieren soll es einfach gut gehen. Sie sollen möglichst lange bei den Landwirten bleiben und möglichst kurze Transportwege haben“, sagt Karl-Heinz Esser. Ein gutes Beispiel dafür, dass eine auf gemeinsamen Werten begründete und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu herausragenden Ergebnissen führt, ist das DURESS- Schwein, das die Fleischerei Esser mit dem Heinsberger Erzeugerbetrieb von Kurt Heinrichs gezüchtet hat. Aromatisch, nussig und butter-zart: DURESS-Fleisch zergeht regelrecht auf der Zunge. Natürliches und hochwertiges Futter sowie ausreichend Zeit für gesundes Wachstum machen das Fleisch aus dem Rinderzuchtbetrieb von Wilfried Jennissen in Wassenberg ebenfalls zur Delikatesse. Und bei den Geflügel-Angeboten sind es die berühmten Kikok-Hähnchen und Phina-Puten, die für sprichwörtliche Genussmomente „à-la-Esser“ sorgen. Für Karl-Heinz Esser und Max Esser steht Qualität an erster Stelle. Um besonders hochwertige Fleisch- und Wurstwaren anbieten zu können, arbeiten sie nur mit ausgesuchten Zuchtbetrieben zusammen.

Sonderveröffentlichungen