Aufrufe
vor 9 Monaten

Erfolgreiche Athleten

Erfolgreiche

Erfolgreiche Athleten SPORTLEREHRUNG GREVENBROICH Stadt Grevenbroich zeichnet Sportler und „Ehrenamtler des Jahres“ aus Zur Jugend-Sportlerehrung am Sonntag gibt es ein Showprogramm mit Rhönradturnen, Tanz und Parkour. VON JULIA NAKÖTTER Der Stadtsportverband (SSV) Grevenbroich und die Stadtverwaltung ehren die erfolgreichen Sportler und Sportlerinnen des Jahres 2016. Und auch Vereinsvorstände, die sich über Jahre ehrenamtlich engagiert haben, sowie Sportabzeichen-Wiederholer aus der Schlossstadt stehen ebenso im Mittelpunkt wie der „Ehrenamtler des Jahres 2016“. Die Auszeichnungen erfolgen in zwei Veranstaltungen. Am morgigen Freitag, 24. März, werden die Junioren und Erwachsenen im Haus Neurath geehrt. Am Sonntag, 26. März, stehen die Kinder und Jugendlichen in der Großsporthalle in Gustorf im Mittelpunkt. Geplant ist jeweils ein Mix aus Ehrungen und Showprogramm. Bei der Jugend- Sportlerehrung am Sonntag werden die sportlichen Leistungen von rund 120 Kindern und Jugendlichen (bis 15 Jahre) gewürdigt – darunter sind zahlreiche Stadtmeister und 32 überregional erfolgreiche, junge Sportler. In 2016 konnten sich zum Beispiel Vincent Kremer, Judoka des TV Germania Wevelinghoven, und die Grevenbroicher Degen- Kämpferin Sarah- Lisa Toumi, die für den Düsseldorfer FV startet, durchsetzen. Moderiert wird die Veranstaltung von Philipp Bolz, dem Vorsitzenden der Sportjugend im SSV Grevenbroich: „Wir möchten die Veranstaltung besonders kindgerecht gestalten.“ Und so wartet in der Gustorfer Großsporthalle ab 14.30 Uhr ein vielfältiges, sportliches Showprogramm, das von Rhönradturnen über Tanz bis Parkour reicht, auf Kinder, Eltern, Großeltern und Freunde. Die Jugendband „Kick The Bucket“ wird spielen, zudem gibt es eine Tombola. Grevenbroicher Schulen, die im vergangenen Jahr erfolgreich am Wettbewerb „Grevenbroich macht das Sportabzeichen“ teilgenommen haben, werden ebenfalls ausgezeichnet. Bereits am morgigen Freitag stehen 100 Sportler (ab 16 Jahre) und deren Erfolge im Haus Neurath im Fokus. Für herausragende Leistungen werden Radsportler und Olympiateilnehmer Nils Schomber sowie der gehörlose Golfer Peter Scheel geehrt. Zwanzig Frauen Tritt morgen in Neurath auf: Rainer Schmidt. ARCHIVFOTO: J. HAHN Die SG Rot-Weiß Gierath ist mit ihrer Rhönradabteilung am Sonntag in Gustorf zu Gast und wird dem Publikum die Ästhetik und Vielfältigkeit der Sportart zeigen. FOTO: BERNS „Wir möchten die Ehrung kindgerecht gestalten“ Philipp Bolz Vorsitzender der Sportjugend im SSV Grevenbroich und Männer, die das Deutsche Sportabzeichen wiederholt abgelegt haben, zeichnet SSV- Vorsitzender Heinz-Peter Korte aus. Ein Wanderpokal wird an die teilnehmerstärkste Sportabzeichen-Familie verliehen. Und zum ersten Mal erhält der älteste Sportabzeichen-Wiederholer, der 81 Jahre alt ist, eine Auszeichnung. Die Sportehrennadel für unter anderem langjährige ehrenamtliche Vorstandsarbeit wird Ehrungen erfolgen am Freitag und Sonntag Am Freitag, 24. März, werden ab 19 Uhr im Haus Neurath die Junioren (ab 16 Jahre) und die Erwachsenen ausgezeichnet. Eingeladen sind die Geehrten und Gäste. In diesem Jahr steht die Ehrung unter dem Motto „Sport und Inklusion“. Das spiegelt sich auch im Programm wider. Kabarettist Rainer Schmidt, dem von Geburt an beide Unterarme fehlen, ist zu Gast. außerdem überreicht. Höhepunkt wird die Bekanntgabe des „Ehrenamtlers des Jahres 2016“ sein, der mit dem Pokal des früheren NRW-Ministerpräsidenten Johannes Rau ausgezeichnet wird. Eine Ehrung erfährt auch Friedbert Hamacher, langjähriger Fachdienstleiter Sport bei der Stadt Grevenbroich. Der Abend steht unter dem Motto „Sport und Inklusion“, was sich auch im Rahmenprogramm widerspiegelt. Rainer Schmidt, ein international erfolgreicher Tischtennisspieler, dem von Geburt an beide Unterarme fehlen, ist als Kabarettist dabei. „Für die geladenen Gäste wird er ein besonderes Programm zum Thema ,Inklusion im Sport’ mitbringen“, sagt SSV-Geschäftsführerin Rosemarie Cremer. Am Sonntag, 26. März, stehen ab 14.30 Uhr in der Großsporthalle Gustorf am Torfstecherweg die Kinder und Jugendlichen (bis 15 Jahre) im Mittelpunkt der Ehrung. Besucher sind willkommen; der Eintritt ist kostenfrei. Es gibt ein vielfältiges Programm, das von Tanz über Rhönrad- Schauturnen bis hin zu Parkour reicht. Zudem wurde eine Tombola organisiert.

Sonderveröffentlichungen