Aufrufe
vor 8 Monaten

Frühling am Niederrhein

  • Text
  • Niederrhein
  • April
  • Xanten
  • Kinder
  • Stadt
  • Spargel
  • Veranstaltung
  • Ebenso
  • Gelderner
  • Streifen

Die Mobilitätsschau mit

Die Mobilitätsschau mit verkaufsoffenem Sonntag ist einer der Höhepunkte am „Powerwochenende“ in Geldern. Chrom, Spargel, Shoppen Traditionell am letzten Sonntag im April, also in diesem Jahr am 30. April, lädt der Werbering Geldern mit der Mobilitätsschau zum zweiten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres ein. Die Veranstaltung ist gleichzeitig auch einer der Höhepunkte des Reisemobilfestes, das in diesem Jahr jedoch um einen Tag, bis zum 1. Mai, verlängert wird. Reisemobilisten aus Nah und Fern rollen alljährlich dazu in die LandLebenStadt. Die Geschäfte der Gelderner Innenstadt sind von 12 bis 17 Uhr zum Stöbern und Shoppen geöffnet, und auch auf dem Marktplatz gibt es viel zu sehen: Eine gute Möglichkeit, sich beispielsweise mit der neuen Frühjahrsmode vertraut zu machen. Bereits um 11 Uhr startet die Mobilitätsschau auf dem Marktplatz. Mobilität in verschiedensten Facetten steht auf dem Plan. Klar, dass nach wie vor die chromblitzenden Autos der Gelderner Autohändler im Mittelpunkt stehen werden. Aber es gibt noch viel mehr zu erleben, von der individuellen Mobilität mit dem Fahrrad, dem Auto, dem E-Bike oder dem Segway bis zur Mobilität im Alter. Dazu gibt es klassische Reha-Angebote vom Gehstock über den Rollator bis zum Rollstuhl. Auch dem Öffentlichen Personennah- Foto: Gerhard Seybert FRÜHLING AM NIEDERRHEIN verkehr wird Platz eingeräumt, schließlich ist beispielsweise die Gelderner Linie „De Geldersche“ zu einer Erfolgsgeschichte geworden. Der Geldersche fährt auch an diesem verkaufsoffenen Sonntag und bringt die Besucher stressfrei und ohne Parkplatzsuche in die Innenstadt. Ein zusätzlicher Hingucker ist zudem in jedem Jahre der Oldtimerbus von Auto Dix. Auch das Marktparkhaus wird geöffnet sein. Mobilität im Freizeitbereich wird durch Angebote aus dem Tourismus wie Fahrradtouren, Paddeltouren und Eventangeboten dargestellt. Ein schier unerschöpfliches Gebiet, das immer wieder aus einer anderen Sicht betrachtet werden kann. Aus diesem Grunde nimmt der Werbering Geldern als Veranstalter gerne noch Bewerbungen von Ausstellern entgegen. Auch die Stadt Geldern wird mit ihrem Infomobil vertreten sein und alle aktuellen Fahrradrouten, Stadt- und Regionalbroschüren sowie Veranstaltungskalender anbieten. Das Reisebüro van Stephaudt aus Walbeck hat seit Jahren bei der Veranstaltung einen festen Stand auf dem Marktplatz. Auch die Ape vom Schwarzbrenner ist dabei, und es wird leckere Speiseangebote geben. Ein Höhepunkt der Veranstaltung wird auch in diesem Jahre der KIWANIS Club mit seinem Spargelstand sein. In unmittelbarer Nähe des Drachenbrunnens kann man frisch zubereitete Spargelspezialitäten mit dem passenden Wein genießen oder auch Spargel für die eigene Zubereitung erwerben. Besonders beliebt ist hier der geschälte Spargel. Die Erlöse fließen beim KIWANIS Club in Förderprojekte für Kinder und Jugendliche. Einfach hinkommen und mitmachen kann jeder, der beim Reisemobilfest vorfahren will, das vom 28. April bis zum 1. Mai stattfindet. Zwanglos und unabhängig, wie es die Reise-Mobilen halt lieben. Für das Reisemobilfest steht in erster Linie der Reisemobilstellplatz „Am Holländer See“ in Geldern-Stadtmitte zur Verfügung. Falls diese Stellplatzkapazität nicht ausreicht, werden einige Ausweich-Stellflächen eingerichtet und ausgeschildert. Insgesamt stehen Flächen für rund 300 Reisemobile zur Verfügung - alle in der Nähe der Innenstadt und ruhig gelegen. Reise-Mobilisten können auch die Reisemobilstellplätze „Am Sportplatz“ in Geldern-Veert (Entfernung zur Innenstadt etwa drei Kilometer) oder „Am Freibad“ in Geldern-Walbeck (Stellplatzgebühr, Entfernung zur Innenstadt etwa zehn Kilometer) genutzt werden. Beim „ReisemobilMarkt“ präsentieren sich die Gelderner Reisemobilhändler mit ihren aktuellen Fahrzeugen verschiedener Hersteller. Zudem wartet in diesem Jahr ein ausgesprochen abwechslungsreiches Unterhaltungsprogamm auf die Festgäste - beispielsweise die Besichtigung der Kamelfarm in Issum, Spargelschlemmeressen in Walbeck oder der Tanz in den Mai mit der Michael Weirauch Band. rps Das Reisemobilfest zieht viele Touristen nach Geldern. Foto: Wensierski, Siegfried (siwe) Auch ein Besuch der Kamelfarm am Niederrhein in Issum gehört zum Programm des Reisemobilfestes. Foto: Gerhard Seybert Geldern 23

Sonderveröffentlichungen