Aufrufe
vor 8 Monaten

Frühling am Niederrhein

  • Text
  • Niederrhein
  • April
  • Xanten
  • Kinder
  • Stadt
  • Spargel
  • Veranstaltung
  • Ebenso
  • Gelderner
  • Streifen

Bedburg-Hau Die

Bedburg-Hau Die neugotische Wasserburg Schloss Moyland ist ein beliebtes Ausflugsziel. Am Ostermontag können Familien im Schlosspark auf Ostereiersuche gehen. Ein Ort zum Wohlfühlen Foto: Markus van Offern Bedburg-Hau lädt zum Entdecken ein. Beispielsweise bei der Ostereiersuche im Park von Schloss Moyland. Oder beim Einkaufsbummel durch die Geschäfte. In Bedburg-Hau fühlt man sich zu Hause – auch, wenn man gar nicht in der sympathischen Gemeinde wohnt. Naturfreunde radeln und wandern gern durch die alte Kulturlandschaft, die durch den Rheinverlauf geprägt ist, durch Wiesen und Wälder, entdecken das berühmte Schloss Moyland mit seinem international angesehenen Museum. Shoppen in Bedburg-Hau? Aber ja. Wer Bedburg-Hau kennt, ist sehr angetan von der Vielfalt der Geschäfts- und Handelswelt. Vom Elektrofachhandel über Geschenkeartikelläden bis hin zum Lampenspezialisten und verschiedenen Autohändlern gibt es eigentlich alles. Dazu kommt noch das riesige Dienstleistungs- und Handwerksangebot. Der örtliche Werbering ist sehr aktiv, organisiert neben vier verkaufsoffenen Sonntagen das Gewerbeparkfest mit dem Oktoberfest und das Hauer Maifest. Das bietet schon traditionell ein kunterbuntes Programm für die ganze Familei und findet in diesem Jahr am 14. Mai statt. Eine gute Gelegenheit für Neugierige, Bedburg-Hau für sich zu entdecken und am verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 17 Uhr ausgiebig durch die Geschäfte zu bummeln. Was Bedburg-Hau so sympathisch macht, sind auch vielfältige Traditionen wie die Osterfeuer. Das brennt zum Beispiel am 15. April ab 18.30 Uhr auf dem Sportplatz Luisendorf, und einen Tag später ab 19 Uhr an der Norbertstraße, entzündet von der katholischen Kirchengemeinde Hl. Johannes der Täufer. Und das Schloss Moyland ist in diesen Tagen nicht nur wegen der eindrucksvollen neugotische Wasserburg selbst oder der historischen Gartenanlage mit ihrem Skulpturenpark – unter anderem mit Werken von Heinz Mack, Eduardo Chillida, James Lee Byars oder auch Gerhard Marcks – immer wieder einen Ausflug wert, oder auch wegen seiner beeindruckenden Sammlung von Werken Joseph Beuys‘ und zahlreicher Künstler aus seinem Umfald. Es ist besonders am Ostermontag ein Ausflugsziel für die ganze Familie, für die der Förderverein Museum Schloss Moyland von 9 bis 12.30 Uhr ein besonders Angebot bereithält: Der Tag beginnt mit einem Frühstücksbüfett, danach geht es gut gestärkt zur Ostereier-Suche in den Park. Frühlingshafte Lichtbilder entstehen im Anschluss in der Offenen Kunstwerkstatt für Kinder mit Alexandra Eerenstein. Die Erwachsenen können derweil an der Führung zur Sonderausstellung „Liebling Moyland“ teilnehmen. Verbindliche Anmeldung bis zum 10. April unter Telefon 02824 9510-54 rps

Sonderveröffentlichungen