Aufrufe
vor 3 Monaten

Gesund leben im Rhein-Kreis Neuss -13.032019-

Gesund leben im Rhein-Kreis Neuss

Gesund leben im Rhein-Kreis Neuss Der Weg zum Wunschgewicht Abnehmen ist nicht immer leicht. Ein paar Tipps helfen – ebenso wie fachkundige Beratung. Die Vorsätze fürs neue Jahr sind bereits über Bord geworfen worden? Der Vorfreude auf den geplanten Sommerurlaub stehen jedoch noch ein paar Winterpölsterchen im Weg? Bis zum offiziellen Sommeranfang bleibt genügend Zeit, um mit einer bewussten Ernährung und Sport dem persönlichen Wunschgewicht ein Stück näher zu kommen. Vollwertig und abwechslungsreich Je nach persönlicher körperlicher Aktivität ergeben sich verschiedene Energieumsätze. Achten Sie daher auf Ihr Hunger- und Sättigungsgefühl. Als Grundregel gilt: regelmäßig drei Hauptmahlzeiten einnehmen. Achten Sie dabei auf Essenspausen von vier bis fünf Stunden zwischen den Mahlzeiten – verspüren Sie ein Hungergefühl, bauen Sie ein bis zwei bewusste Zwischenmahlzeiten ein. Ganz wichtig: eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. 1,5 bis 2 Liter pro Tag werden empfohlen. Bewegung und Sport – ein Muss Es muss nicht gleich der Marathon sein. Das erste Ziel sollte sein, Bewegung im Alltag zu integrieren. Treppen steigen, spazieren gehen oder Fahrrad fahren sind gute Schritte in die richtige Richtung. Um den Grundumsatz in die Höhe zu treiben, ist neben Mit bewusster Ernährung und Sport klappt es. Wer Schwierigkeiten hat, das Wunschgewicht zu erreichen, kann sich von Experten beraten lassen. der Ernährungsumstellung auch die Stoffwechselaktivierung notwendig. Der Weg dabei führt über den Aufbau von Muskelmasse. Unsere „Kraftpakete“ sind die besten Energiefresser und verbrauchen nicht nur während des Sports, sondern auch in Ruhemodus Kalorien. Mit einem Experten-Team zum Ziel Das Team der savita bietet Qualifikationen in Sportwissenschaft, Ernährung, Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie – also das Rundum-Paket für einen Start in ein gesünderes Leben. Ob Training, Behandlung oder Leistungsanalysen – im Gesundheitszentrum stehen neue wissenschaftliche Erkenntnisse, Kompetenz und moderne Gerätetechnologien zur Verfügung. Das Leistungsangebot beinhaltet neben einem persönlichen Trainingsprogramm mit individueller Zielsetzung auch diverse Präventionskurse im Sport- und Ernährungsbereich. Zu diesem Angebot gehört der Präventionskurs „INA – ICH nehme ab“ sowie weitere Präventionskurse, die dabei helfen, Rückenkrankheiten vorzubeugen und gleichzeitig der Fitness dienen. Viele Krankenkassen belohnen eine regelmäßige Teilnahme an Präventionskursen mit einer anteiligen Rückerstattung der Kursgebühr. Bevor das gewählte Programm losgeht, lohnt sich ein detaillierter Blick auf den eigenen Körper. Die Praxisklinik in Grevenbroich (www. praxisklinik-grevenbroich.de) bietet hierfür eine spezielle Messung mit dem Medix 90 Gesundheits-Serie: Das sind die Themen 27. Februar Zytostatika, Onkologie und Sicherheit 1. März Neuheit: Ein „Osteoporose-Gerät“ zur Messung quantitativer Körperfettanalyse 6. März Frühkindliche Hörstörung und ihre Folgen 13. März Ernährung 20. März Herzgesundheit (Schrittmacher und Defibrillatoren) 3. April Hilfsmittel im Sport 10 April Wenn die Gelenke schmerzen: Arthrose 24. April Neues aus dem Gesundheitsamt 1. Mai Beine schwer wie Blei: Die Schaufensterkrankheit Gerät an. Das vielseitige System lässt sich auf einer großen Anzahl von Gebieten anwenden, wie beispielsweise für Gewichtsmanagement (präzise KFA-Körperfettmessung), Knochendichtemessung zur Osteoporosediagnostik und mehr – und das bei hoher Genauigkeit bei kleinem Zeitaufwand. Die savita bietet kostenlose Beratungsgespräche zu Ernährung und Bewegung an. Interessierte können sich telefonisch unter der Rufnummer 02181/600 8690 melden oder im Internet informieren unter www.savita.de. INTERVIEW JESSICA PANDER „Nachhaltig umstellen“ Was macht eine Oecotrophologin? JESSICA PANDER Der Beruf ist vielseitig. Man kann in der Lebensmittelindustrie, in der Produktentwicklung oder im Qualitätsmanagement arbeiten oder im hauswirtschaftlichen Bereich tätig sein. Mein Schwerpunkt ist die Ernährungsberatung und -therapie. Neben Einzelgesprächen biete ich einen Präventionskurs an und halte Vorträge über Ernährung. Zusätzlich bin ich in der Niederrhein Klinik tätig und unterstütze das Adipostias- und Reflux-Zentrum Niederrhein. Dann wissen Sie bestimmt, wie die ideale Diät aussieht. PANDER Die ideale Diät gibt es nicht. Ich empfehle auch keinem Patienten eine Diät. Diäten erstrecken sich meistens über einen bestimmten Zeitraum, indem man sich stark einschränkt. Die meisten nehmen gut ab, der berühmte Jojo-Effekt lässt danach jedoch schnell grüßen. Wer wirklich Gewicht reduzieren will, ist mit einer nachhaltigen Umstellung des Ernährungsverhaltens besser beraten. Die Gewichtsreduktion erfolgt dabei langsamer, dafür lässt sich das Gewicht langfristig besser halten. Natürlich muss man bei einer ANZEIGE Jessica Pander ist Oecotrophologin bei savita. Ernährungsumstellung auch manches reduzieren – zum Beispiel Fleisch und Wurst, das ist bei meinen Patienten immer wieder Thema. Ist es heutzutage, mit Fast Food an jeder Ecke, nicht besonders schwer, abzunehmen? PANDER Es erfordert große Disziplin und eine bewusste Auseinandersetzung mit der Ernährung. Natürlich ist fertiges Essen bequemer. Aber auch außer Haus ist es möglich, sich gesund zu ernähren. So kann man sich in der Kantine am Salatbuffet bedienen oder das Hauptgericht durch eine extra Portion Gemüse aufwerten. savita Grevenbroich, Von- Werth-Straße 5, 41515 Grevenbroich, Telefon 02181 / 60 08 690 Die NGZ-Serie „Gesund leben im Rhein-Kreis Neuss“ wird unterstützt von:

Sonderveröffentlichungen