Aufrufe
vor 9 Monaten

Gesundheitstag im Wohnstift Haus Horst

Gesundheitstag im Wohnstift Haus

RHEINISCHE POST SAMSTAG, 25. FEBRUAR 2017 HI-L5 Einkaufen D5 So rösten kleine Cafés Kaffeebohnen HILDEN (ubg) Wenn es auf der Mittelstraße in Hilden nach Kaffee duftet, ist die Röstmaschine von Jörg Plümacher im Einsatz: Im September hat dort das Café Röstzeit eröffnet. Espresso und Kaffee, der dort ausgeschenkt wird, stammt aus selbst gerösteten Bohnen. „Das Qualitätsbewusstsein nimmt bei den Leuten zu“, erzählt Plümacher. In großen Jutesäcken stapeln sich in seinem Laden Bohnen aus aller Welt. „Sie kommen von kleinen Kaffeefarmen, sind fair gehandelt und handverlesen“, sagt Plümacher, während er die Temperatur am Röster auf 200 Grad einstellt. Dann gibt er über den Trichter fünf Kilogramm der Sorte: „Brasilien Yellow Bourbon“ in die Maschine. Bis auf den digitalen Bildschirm, über den die Temperatur und Zeit eingestellt werden kann, funktioniert sie nach einem traditionellen Verfahren: In einer Trommel werden die Bohnen über einem Brenner erhitzt. Ein Rührwerk hält die Kaffeesamen dabei ständig in Bewegung. Bis zu 20 Minuten bleiben sie in dem Behälter: „Wenn sie zu lange darin rösten, schmeckt der Kaffee langweilig und fad“, sagt Plümacher. Um den richtigen Moment abzupassen, achtet der Experte nicht nur auf die Zeit und Temperatur, sondern richtet Geröstet wird hier die Sorte: „Brasilien Yellow“. Im Rohzustand zeichnet sie sich durch ihre helle Farbe aus: Deutlicher brauner strömen sie aus dem Röster auf das Kühlsieb. Dort füllt Jörg Plümacher sie in Tüten: Bis zum Aufbrühen sollte allerdings noch zwei Tage gewartet werden, da die Bohnen noch abgasen. RP-FOTOS: STASCHIK/ URBIG INFO Hier wird Kaffee in der Region geröstet Röstzeit: Neben dem Café in Hilden gibt es die Röstzeit auch an der Oststraße in Düsseldorf. Karabusta Coffee World: Auch in Haan lässt sich selbstgerösteter Kaffee genießen, Kaiserstraße 67. Kaffeerösterei Rosendahl: In Ratingen betreiben die Eheleute Rosendahl eine Kaffeemanufaktur, Wallstraße 28. Kult-Kaffee Rösterei: In Heiligenhaus, Westfalenstraße 12. sich auch nach der Bohnenfarbe: Dafür zieht er sie mit einer Art Löffel aus der Trommel und begutachtet ihre Bräune. Auf einmal beginnt es in der Maschine zu knistern: „Die Bohnen springen nun zum ersten Mal auf“, erklärt Plümacher. Er reduziert die Temperatur und öffnet wenig später eine Klappe. Die gerösteten Bohnen strömen hinaus auf das Kühlsieb: Drei Minuten bleiben sie darauf liegen, ehe sie in Tüten abgepackt werden. Die gerösteten Bohnen können in dem Café als warmes Getränk probiert oder für den Hausbedarf gekauft werden. Gesundheitstag im Wohnstift Haus Horst ANZEIGE Hier gibt es Infos und Fachvorträge Das Seniorenwohnstift Haus Horst in Hilden lädt für Samstag, 4. März, zum Tag der Gesundheit ein. Am Gesundheitstag können Interessierte sich an mehreren Ständen informieren und teilweise auch etwas gewinnen. Zum 8. Mal lädt das Wohnstift Haus Horst zu einem Gesundheitstag ein. Die Kooperationspartner des Hauses und regionale Anbieter stellen an diesem Tag ihre Angebote und Produkte vor. Fachvorträge zum Thema Gesundheit finden statt und die hauseigene Küche und deren Lieferanten stellen gesundes, schmackhaftes Essen zum Probieren vor. Der Tag der Gesundheit findet am Samstag, 4. März, von 10.30 bis 16 Uhr statt. Neben allgemeinen Informationen zur Gesundheitsfürsorge gibt es Informationsstände unter anderem von einem Optiker, einem Hörstudio und einem Sanitätshaus. Darüber hinaus werden Fachvorträge gehalten und es besteht die Möglichkeit, das Wohnstift zu besichtigen. Das Wohnstift Haus Horst ermöglicht Senioren seit mehr als drei Jahrzehnten ein aktives und selbstbestimmtes Leben in Sicherheit. Zum Selbstverständnis des Hauses gehört das Thema Gesundheitsfürsorge im Alter. Ein Arzt bietet Sprechzeiten im Haus an. Naturheilkundliche Angebote, physiotherapeutische Anwendungen und ein umfangreiches Kursangebot im Bereich Bewegung werden vorgehalten. Bei aller Vorsorge kann im Alter natürlich auch Pflegebedarf entstehen. Hier stehen den Betroffenen und ihren Angehörigen der Ambulante Dienst und die Pflegedienstleitung in Haus Horst mit Rat und Tat zur Seite. Die vielfältigen Angebote zur Gesundheit können Besucher beim Gesundheitstag in Haus Horst kennen lernen und sich in persönlichen Gesprächen mit Anbietern darüber informieren. Im Foyer erwarten sie unterschiedliche Informationsstände, Sportvorführungen und Vorträge. Die hauseigene Küche präsentiert gemeinsam mit einer Hildener Bäckerei gesunde Köstlichkeiten zum Probieren. Beim Gesundheitstag Hilde Martens und Brigitte Schmitz vom Wohnstiftsbeirat sind mit einem Stand vertreten. können Interessierte das Haus kennenlernen und Muster- Wohnungen besichtigen. Mira Siekmann wird Fragen zur Vermietung von Wohnungen im Wohnstift beantworten sowie solche, die mit der Entscheidung für den Umzug in eine Wohnung in einem Seniorenwohnstift verbunden sind. Der Wohnstiftsbeirat des Hauses ist auch mit einem eigenen Stand im Foyer vertreten und freut sich über Gespräche mit Interessenten. Wohnstiftsleiterin Ute Franke- Hesse eröffnet gemeinsam mit dem Singkreis des Hauses den Gesundheitstag am Samstag, den 4. März, um 10.30 Uhr im großen Foyer.

Sonderveröffentlichungen