Aufrufe
vor 5 Monaten

Grand Départ in Düsseldorf

  • Text
  • Juli
  • Stadt
  • Allez
  • Etappe
  • Juni
  • Mettmann
  • Fahrer
  • Neuss
  • Strecke
  • Innenstadt

HAUTNAH BEIM

HAUTNAH BEIM TOUR-SPEKTAKEL B 44 Mit einem Familienfest auf dem Rathausplatz in Büderich feiert die Stadt Kaarst die historische Durchfahrt der Tour de France. Los geht es um 10.30 Uhr mit einem Empfang im Rathaus-Foyer, zu dem das „Acoustic Delite Trio“ den musikalischen Part beisteuert. Ein Highlight dürften die Interviews des Moderatoren Denise Schindler und Udo Hempel mit etlichen Radsporthelden werden, die kundig über die Herausforderungen eines solchen Rennens berichten werden. Neben den einstigen Renn-Assen Markus Fothen, Udo Hempel und Günther Schumacher (Olympiasieger 1972 und 1976), den drei offiziellen Tour-Botschaftern Kaarsts, werden unter anderem Rolf Gölz und Jens Lehmann erwartet. Dabei sein wird mit dem Niederländer Joop Zoetemelk schließlich der Tour-Sieger von 1980, der in seiner mehr als zwei Jahrzehnte währenden Karriere neben zehn Etappensiegen sechs zweite Plätze in der Gesamtwertung des Klassikers belegen konnte und 1985 auch den Weltmeistertitel holte. Wenn das Fahrerfeld gegen 14 Uhr Kaarst erreicht, besteht Gelegenheit, die Positionskämpfe vor der ersten Sprinterwertung hautnah zu verfolgen. Um 15.15 Uhr beginnt ein Kinder-Radrennen. Mit dem erfahrenen Team der Radsport-Abteilung des VfR Büttgen um den Vorsitzenden Lars Witte und den Organisator des Büttgener Traditionsrennens „Spurt in den Mai“, Friedhelm Kirchhartz, sind die Radfahrten der Vélo- Kids in den besten Händen. Geehrt werden die Kids gut zwei Allez le Tour! Stunden nach dem Start – natürlich auf der Bühne des Rathausplatzes. Die Kaarster Rockband „Breaking Feet“ und die Rock/Metal-Coverband „One Black Shirt“ aus Neuss werden den Besuchern einheizen. Hersteller und Fachhändler der Rad- und Sportbekleidungsbranche präsentieren am 2. Juli im exklusiven Vélo Village ihre Besonderheiten und Produktneuheiten dem Publikum in Büttgen. Das hat zudem die Möglichkeit, im „Mini-Drôme“, einer eigens aufgebauten Miniatur-Radrennbahn, in die Pedale zu treten. Erstmals dabei sein werden die örtlichen Schützen, die ihr Biwak abhalten. Premiere feiern wird am 2. Juli auch der erste Film aus der Reihe „Kaarst, weil es sich lohnt!“ Zu sehen sein wird er auf der Großleinwand auf dem Rathausplatz. Das Produktionsteam von „link instinct“ ist seit Wochen dabei, einzelne Szenen auf Kaarster Stadtgebiet zu drehen. Der international gefeierte Regisseur und Drehbuchautor Norbert Vander aus Kaarst und der Produzent Harry Flint, ebenfalls aus Kaarst, haben sich viel vorgenommen: Angefangen beim Drehbuch, über die Auswahl der Drehorte und (Laien-)Darsteller bis zum professionellen technischen Equipment muss alles minutiös geplant und gedreht werden. In der Filmreihe „Kaarst, weil es sich lohnt!“ schildern Kaarster ihre Stadt und erläutern, warum es sich für sie lohnt, hier zu leben. www.kaarst.de und www.tour-hautnah.de T u J

Bettenfachhändler des Jahres 2017 Termine zur Schlafberatung unter www.derschlafraum.de Jülicher Landstr. 95 • 41464 Neuss • Tel.: 0 2131/44555

Sonderveröffentlichungen