Aufrufe
vor 11 Monaten

Grillgut NN 10.05.2018

  • Text
  • Fleisch
  • Grill
  • Grillen
  • Fisch
  • Spargel
  • Rost
  • Ribs
  • Stunden
  • Bier
  • Salz
  • Grillgut

Hauptsache lecker

Hauptsache lecker Unterschiedliche Rezepte und Brutzelmethoden bringen Abwechslung auf den Rost. Würstchen, Schaschlikspieße, Puten- und Nackensteaks sind die Evergreens auf dem Grill - gern kombiniert mit Nudelsalat, Kartoffeln, frischen Blattsalaten und verschiedenen Saucen. Geht schnell, schmeckt gut, ist auf Dauer aber etwas eintönig. Umso mehr, als das Grillen zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen gehört und sich die Saison nicht nur auf den Sommer beschränkt. Bei vielen glühen die Kohlen von März bis Oktober, und sogar das Wintergrillen findet immer mehr Anhänger. Kein Wunder also, dass es einem da nach Abwechslung verlangt. Tatsächlich gibt es eine wachsende Vielfalt bei den Grilltrends. Das reicht von ausgefeilten Rezepten bis hin zu diversen Grillgeräten, die verschiedene Garmethoden und außergewöhnliche Geschmackserlebnisse ermöglichen. Lachs auf der Planke Ein Favorit unter Kennern ist das Grillen auf der Planke. Dazu werden Holzbretter, beispielsweise von der Rot-Zeder oder aus dem Hickorybaum, verwendet. Die Aromen im Holz lösen sich durch die Hitze und ziehen in das Grillgut ein. Da Fleisch oder Fisch dabei keinen direkten Kontakt zur Hitzequelle ha- Ein Rezept für Feinschmecker: Lachs auf der Planke. ben, werden sie schonend gegart und bleiben saftig und zart. Besonders gut geeignet für diese Zubereitung ist Lachs. Dazu nimmt man ein ganzes Stück mit Haut, legt es auf die Planke und bestreicht es dick mit feinem, süßem Senf. Anschließend kräftig pfeffern. Zum Garen braucht man einen Grill mit Deckel. Auf dem Grill eine indirekte Zone schaffen, das heißt, einen Abstand Foto: djd/www.bbq-laden.de Saftige Spare Ribs leichtgemacht Ein Gripptipp von Fleischexperte Michael Franz, Inhaber „Der Steaklieferant“. – Anzeige – WIR HABEN ALLESFÜR DIE PERFEKTE GRILLPARTY Di. -Fr.:10:00 -18:00 Uhr Sa.: 10:00 -14:00 Uhr Wer kennt das nicht? Saftige Spare Ribs, die vor Zartheit vom Knochen fallen. Vergessen Sie Smoker und Co! Egal ob auf dem Grill oder im Backofen – leckere Rippchen können ganz einfach Zuhause zubereitet werden. Die einfachste Methode hierfür ist die 3-2-1-Methode. Damit ist eine Zubereitungsart gemeint, die aus drei Phasen besteht, denen jeweils eine spezifische Dauer zugeschrieben wird. Aber erst einmal alles auf Anfang: Spare Ribs gehören zu der Dreifaltigkeit des BBQs (Ribs, Pulled Pork und Beef Brisket) – wie wir alle wissen, ein Heiligtum der Nordamerikaner und mittlerweile auch bei uns. • US-Beef • Dry Aged Produkte • südamerikanisches Rindfleisch • IbericoSchweinefleisch • Premium Seafood • frische Burger Vorlage des Abrisses auf Ihren nächsten Einkauf Rheurdt-Schaephuysen, Hauptstraße 9 Neuss (Hoisten), Am Hagelkreuz 15 Premium Fleisch undSeafood zu Großhandelspreisen! 10%Gegen www.dersteaklieferant.de facebook.com/dersteaklieferant Zubereitung: Richtig gute Spare Ribs brauchen Zeit, damit sie am Ende zu einer Geschmacksexplosion werden. Mein persönliches Spare- Ribs-Motto lautet: „Slow and low“. Die Spare Ribs zuerst mit einem Trockenrub (Gewürzmischung) einreiben, dabei mit der Knochenseite anfangen und mindestens eine Stunde einziehen lassen. Unser neues „Beef Buddy Rib Rub“ eignet sich dafür besonders gut, da dieses nur aus handverlesenen Gewürzen besteht und komplett auf Glutamate, chemische Aromen und Zusätze verzichtet. Für die perfekten Spare Ribs nehmen Sie am besten die sogenannten Babyback Ribs, da diese besonders viel Fleisch zwischen den Knochen haben. Bei „Der Steaklieferant“ gibt es beispielsweise Premium-Ribs für nur 9,99 Euro das Kilo. Prinzipiell kann es nun mit jedem Grill weitergehen, der einen Deckel hat – oder auch mit einem Backofen. Phase 1: Die Ribs nach dem Marinieren in eine feuerfeste Form legen, mit Alufolie einpacken und circa drei Stunden auf dem Grill oder im Backofen bei 120 Grad garen. Wer keine feuerfeste Aluschale besitzt, kann die Ribs auch nur in Alufolie einpacken. Phase 2: Die Ribs aus der Alufolie holen und direkt auf den Grill legen. Während der nächsten zwei Stunden werden die Rippchen nun nach und nach mit einer BBQ-Sauce bestrichen. An dieser Stelle sollte sich der Knochen bereits leicht lösen lassen. Geballte Fleischkompetenz (v.l.): TV- Koch Mike Süsser, Michael Franz, Inhaber von „Der Steaklieferant“, und TV- Restauranttesterin Melanie Hauptmanns. Phase 3: Zur Veredelung fehlt nur noch die richtige Glasur: Dafür kann man etwas Apfelsaft mit Honig oder Ahornsirup mischen und mit einer Sprühflasche auf die Ribs sprühen. Zum Abschluss braucht die Grillspezialität dann noch einmal circa 30 Minuten zum Garen (110 bis 120 Grad), währenddessen immer wieder die Glasur aufgetragen wird. Wer keine Sprühflasche hat, kann natürlich auch einen Küchenpinsel benutzen. Mit dieser Methode und unserem Premiumfleisch werden Sie auch noch das letzte Stück Fleisch vom Knochen knabbern – versprochen! Viel Spaß beim Grillen! 6

www.bauhaus.info Starten Sie mit uns in die Grillsaison! Große Auswahl an Smokern, Holzkohle- und Gasgrills sowie Brennstoffen und Zubehör! und Jalapeñoscheiben krönen und zusammenrollen. Gegrillt wird das Ganze am besten in einem sogenannten Smoker, für zweieinhalb bis drei Stunden bei einer Garraumtemperatur von etwa 120 Grad. Smoker sind amerikanische Barbecuegrills, mit denen sich Leckereien auf verschiedene Arten zubereiten lassen. So kann man damit wie gewohnt direkt über der Glut grillen oder eben indirekt. Für letztere Methode gibt es eine Extra-Feuerbox, in der die Kohle glüht, während Fleisch, Fisch und Co. in einer zweiten Kammer durch die 90 bis 160 Grad warme Abluft gegart werden. Dank eines Belüftungssystems mit Klappen und Schiebern ist die Temperatur in der Garkammer optimal regelbar. So lassen sich sogar ganze Braten schonend zubereiten. Schichtfleisch im Dutch Oven Voll im Trend liegt auch das Grillen im Dutch Oven. Dabei handelt es sich um einen dreibeinigen Topf mit Deckel aus Gusseisen, der direkt über ein offenes Feuer oder in die Glut gestellt wird. In einem solchen Dutch Oven kann man backen, braten, rösten und schmoren. Tipp: Nackensteaks gut würzen, mit Zwiebelringen und Speckstreifen abwechselnd im Dutch Oven übereinanderschichten und mit einer Flasche Barbecuesauce übergießen. Etwa eineinhalb Stunden mit geschlossenem Deckel in die Glut stellen und den Deckel ebenfalls mit Glut bedecken DJD 159,- Grillwagen'Renegade' Pulverlackbeschichtet, riesige Grillfläche, Befeuerungsart Holzkohle, Hauptgrillfläche 93 x 40cm, Grillrost verchromt, Hitzeregulierung durch 2 individuell verstellbare Grillroste, seitliche Belüftungsschieber, Seitenablage und Ablagefläche unter dem Grill, Grillzubehörhalterung, Maße ca. 118 x 48 x H 95 cm, Rollen zum einfachen Transport 23607347 Smoker 'Black Angus' Hauptgrillfläche 71 x 43,5 cm, emaillierte Gusseisengrillroste, Hitzeregulierung per Lüftungsschieber und Feuerschale höhenverstellbar, Seitenablagen, Deckel an Feuerschale montiert, Grillzubehörhalterung, Feuerraumtür zum Nachlegen von Kohle,4 Räder, Maße 128 x 67 x 115 cm 22953861 Auch ein Trend: Grillen im dreibeinigen Dutch Oven. Foto: Thinkstock 179,- 699,- Gasgrill 'Cliff 670' 6 Edelstahlbrenner, Seitenbrenner 3,5kW, inkl. 700 Grad BEAST ZONE, inkl. Drehspieß mit 230 V Motor, emaillierter Gusseisen-Modulgrillrost mit Pizzastein und Grillplatte, Gesamtleistung 24,5kW, Automatik-Zünder, Grillfläche 89 x 45 cm, Warmhalterost 89 x 16 cm, Maße ca. 157 x 60 x 117 cm, Thermometer 25533244 41470 Neuss, Am Kirchenmorgen 1 Bauhaus GmbH & Co. KG Rheinland, Sitz: Istanbulstraße 20, 51103 Köln 7

Sonderveröffentlichungen