Aufrufe
vor 2 Monaten

Hildener Autoschau -15.09.2017-

  • Text
  • Autoschau
  • Hildener
  • Hilden
  • September
  • Ensemble
  • Leitung
  • Musikschule
  • Oktoberfest
  • Innenstadt
  • Trommelgruppe

Hildener Autoschau

HI-K26 Hildener Autoschau DIE AKTIONSTAGE AM WOCHENENDE (16. UND 17. SEPTEMBER) BIETEN FÜR JEDEN ETWAS RHEINISCHE POST FREITAG, 15. SEPTEMBER 2017 D4 Die Hildener Autoschau, kombiniert mit dem verkaufsoffenen Sonntag, den Musikschulkonzerten und dem Oktoberfest der Hildener Karnevalsgesellschaft, lockt seit Jahren die Massen in die Stadt. Potenzielle Autokäufer nutzen die Chance, auf kleinstem Raum alle gängigen Automodelle und -marken begutachten zu können. FOTOS (3): OLAF STASCHIK Hilden feiert die 25. kleine IAA Die Autoschau zeigt am 16. und 17. September viele aktuelle Fahrzeuge in der Hildener Innenstadt. Daneben gibt es jede Menge Unterhaltung, und am Sonntag öffnen die Geschäfte. tete die Ausstellung mit 15 Händlern, und erstmals fand auch ein Einkaufssonntag in Hilden statt. Seit dieser Zeit kooperiert die Interessengemeinschaft Hildener Autohäuser mit der Stadt Hilden beziehungsweise dem Stadtmarketing. Auch das Oktoberfest der Großen Hildener Karnevalsgesellschaft wurde fester Bestandteil der Autoschau und auf das Wochenende ausgedehnt. Kaum eine Veranstaltung kann auf so lange und so erfolgreiche Jahre zurückblicken wie die Hildener Autoschau: Das Interesse der Kunden an der „kleinen IAA“ ist ungebrochen. Automobile Innovationen, alternative Antriebe, CO 2 -Emmissionen, Elektromobilität – die Autoschau bietet das aktuelle Spektrum rund ums Automobil. Am 16. und 17. September startet die 25. Hildener Autoschau und bietet auch in diesem Jahr wieder ein aktuelles Bild der automobilen Themen. Sparsame Antriebssysteme oder gar alternative Antriebe sind auch auf der „kleinen IAA“ in Hilden das Thema. Die Markenhändler präsentieren ein ganzes Bündel aktueller Modelle des Jahres 2017. Die 25. Hildener Autoschau wirft einen Blick auf den automobilen Fortschritt. Zum Jubiläum werden die Aussteller in diesem Jahr jeweils ein 25 Jahre altes Fahrzeug ausstellen. Hier lässt sich der automobile Fortschritt hautnah erleben. Größe, technische Ausstattung und vieles mehr – 25 Jahre bedeuten im Automobilbau einen technischen Quantensprung. „Wir möchten uns nicht selbst feiern und deswegen haben wir unsere Händlerkollegen und Aussteller um einen ’Jubiläums Beitrag’ gebeten. INFO Einkaufssonntag Was Zur Autoschau gehört immer auch der verkaufsoffene Sonntag. Viele Einzelhandelsgeschäfte und Restaurants öffnen ihre Türen und Familien können in aller Ruhe zusammen shoppen gehen. Wann Am Sonntag, 17. September, von 13-18 Uhr Wo In der Hildener Innenstadt rund um die Mittelstraße und den Warrington Platz. Diesen stellen wir der ersten Bürgerin unserer Stadt, Frau Birgit Alkenings, für einen guten Zweck zur Verfügung“ sagt Ralf Gierten, der erste Vorsitzende der Interessengemeinschaft Hildener Autohändler IGHA. Die Autos sind über die gesamte Fußgängerzone verteilt – von der Mittelstraße über den Markt, den Ellen-Wiederhold- Platz sowie die Schulstraße bis Einmal Probe sitzen, die Innenausstattung begutachten oder nach Schnäppchen suchen – das alles geht bei der Autoschau in Hilden. (rps) Was 1992 als Ausstellung mit acht Händlern auf Initiative vom damaligen Händler Mathes & Klasen begann, hat sich zur Erfolgsgeschichte für die Stadt Hilden entwickelt. Schon im folgenden Jahr starhin zum Warrington Platz. Auf dem Ellen-Wiederhold-Platz sorgt die Musikschule Hilden für ein musikalisches Bühnenprogramm: Am Samstag und Sonntag präsentierten die Musikschüler und Ensembles dort auf der Open-Air-Bühne ihr umfangreiches Repertoire. Außerdem ist wieder shoppen angesagt: In Kooperation mit dem Stadtmarketing Hilden sind zur Autoschau am Sonn- tag in der Zeit von 13 bis 18 Uhr die Einzelhandelsgeschäfte in der Hildener Innenstadt geöffnet. Das umfangreiche Programm wird mit dem Oktoberfest der Großen Hildener Karnevalsgesellschaft auf der oberen Mittelstraße abgerundet. Es lädt Interessierte bereits ab dem 14. September zu einem zünftigen bayrischen Programm ein.

Sonderveröffentlichungen