Aufrufe
vor 1 Monat

Hilfe im Trauerfall -05.06.2018-

Hilfe im Trauerfall

Hilfe im Trauerfall ZUGRIFF AUF DAS KONTO van Wickeren Vorsorge - Überführungen Erledigungen aller Formalitäten Vorsorge hilft im Ernstfall Mit einer Kontovollmacht können die Hinterbliebenen im Trauerfall auch finanzielle Dinge klären. Auch Bestatter können hier wertvolle Hilfe leisten. VON PETER NEITZSCH Die Verwaltung des Nachlasses, Kosten für die Bestattung oder laufende Rechnungen – wenn ein Mensch stirbt, sind viele finanzielle Dinge zu regeln. Damit das reibungslos funktioniert, benötigen die Hinterbliebenen eine Vollmacht für das Konto. Eine allgemeine Vorsorgevollmacht reicht dafür oft nicht aus. Auch wenn das rechtlich nicht vorgeschrieben ist, verlangen die meisten Banken für Geldgeschäfte eine gesonderte Bankvollmacht – oft auch als Konto- oder Depotvollmacht bezeichnet. „Eine Generalvoll- macht ist oft sehr allgemein gehalten, die Bankvollmacht ist dagegen sehr konkret“, erläutert Julia Topar vom Bundesverband deutscher Banken. Darin kann genau festgelegt werden, was der Bevollmächtigte tun kann und was nicht – etwa Wertpapiere kaufen, Geld abheben oder Rechnungen begleichen. Selbst wenn die Generalvollmacht finanzielle Angelegenheiten ausdrücklich einschließt, erleichtert eine Bankvollmacht den Zugriff auf das Konto, erläutert Arndt Kalkbrenner vom Verband der Volksbanken und Raiffeisenbanken. „Hat der Bevollmächtigte eine Kontovollmacht, genügt es, wenn er sich mit dem Personalausweis identifiziert.“ Eine notariell beurkundete Generalvollmacht muss dagegen erst beschafft, vorgelegt und von der Bank geprüft werden. Eine wechselseitige Kontovollmacht ist auch unter Verheirateten sinnvoll: „Der Ehegatte ist nicht automatisch vertretungsberechtigt“, warnt Rechtsexperte Kalkbrenner. „Das ist ein verbreiteter Irrtum.“ Wenn die Ehepartner oder eingetragenen Lebenspartner getrennte Konten haben, kann der jeweils andere im Notfall nicht ohne weiteres Geld abheben oder Rechnungen bezahlen. Den Vordruck für die Kontovollmacht stellt das jeweilige Geldinstitut zur Verfügung. „Ich rate davon ab, eine Bankvollmacht selbst daheim zu verfassen“, sagt Kalkbrenner. Bei solchen selbst erstellten Schriftstücken könne es ungewollt passieren, dass etwas vergessen oder missverständlich formuliert wird. Vollmachtgeber und Bevollmächtigter sollten besser gemeinsam eine Bankfiliale aufsuchen und das Dokument vor Ort unterschreiben. In der Filiale kann sich der Sachbearbeiter zudem ein Bild davon machen, ob der Vollmachtgeber geschäftsfähig ist und ob die Vollmacht tatsächlich von ihm stammt. Das erhöht die Sicherheit und beugt Problemen vor: „Wenn sich Zweifel an der Echtheit des Dokuments ergeben, muss die Bank die Vollmacht nicht akzeptieren“, warnt Kalkbrenner. Auf diese Weise schützt die Bank den Kontoinhaber, aber auch sich selbst, vor Betrügern. „Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie die Vollmacht in Anwesenheit eines Bankmitarbeiters erteilen“, rät auch der Sprecher des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV), Piotr Malachowski. Die Bank ist gesetzlich verpflichtet, den Bevollmächtigten anhand eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses zu identifizieren. „Auch kennt die Bank die Formulare, und Missverständnisse können ausgeschlossen werden.“ Wer Konten bei meh- Zugriff auf das Konto verweigert: Damit Hinterbliebene finanzielle Dinge des Verstorbenen regeln können, ist eine Kontovollmacht sinnvoll. FOTO: KEYSTONE reren Banken hat, muss auch bei jeder Bank eine Kontovollmacht hinterlegen. „Bei einer Direktbank ohne Filiale füllen Sie online ein Formular aus, der Nachweis der Identität erfolgt dann separat“, erläutert Julia Topar vom Bankenverband. Die Vollmacht gilt sofort, nachdem sie erteilt wurde. Seit 1903 Kranenburg-Nütterden Hoher Weg 10 Trauerhilfe Niederrhein Inh. Ralf Aunkofer e.K E-mail: info@trauerhilfe-niederrhein.de / Homepage: www.trauerhilfe-niederrhein.de 3. Bestattungs-Häuser unter einem Dach Bestattungen Flören Triftstraße 181, 47574 Goch Tel:02823 / 4 19 11 11 Bestattungen Janssen An der Molkerein 13a, 47551 Bedburg-Hau/Hasselt Tel:02821 / 61 10 Bestattungen Görtzen-Heynen Lärchenweg 12, 47546 Kalkar Tel:02824 / 22 05 Erd-, Feuer- und Seebestattungen • Überführungen Erledigung aller Formalitäten Unverbindliche Beratung zur Bestattungsvorsorge Heinz Michels · Querallee 77 · 47533 Kleve Telefon 0 2821/4 05 88 · Mobil 01 74/929 57 92 Bestattungshaus Berns-Ahrens Erd-, Feuer- und Seebestattungen ✆ ✆ Erledigung aller (0 28 26) (0 28 21) Formalitäten 9 21 31 Bestattungsvorsorge 2 44 53 Kleve, Küfenstr. 5–7 am Großen Markt Die einzelnen Bestattungshäuser sind wie gewohnt für Sie da.

Sonderveröffentlichungen