Aufrufe
vor 3 Monaten

Hilfe im Trauerfall 05.06.2018-

Hilfe im Trauerfall

Hilfe im Trauerfall ZUGRIFF AUF DAS KONTO WEYERS BESTATTER SEIT GENERATIONEN •würdig •schlicht •günstig BESTÄNDIGKEIT IM WANDEL DER ZEIT Bestattungen Weyers-Walter Inh. Dagmar Walter Kirchturmstraße 128 46485 Wesel-Obrighoven Telefon 0281-511 43 www.bestattungen-weyers.de Eine Vollmacht zu Lebzeiten kann im Ernstfall hilfreich sein B ESTATTUNGEN DÖRNING Tel: 02828/2208 Fabian Wroblowski Emmerich am Rhein -Elten Fachberatung - Erledigung sämtlicher Formalitäten Erd-, Feuer-, See- und Naturbestattungen - Vorsorge Bestattungen Rosenboom Galaystraße 13 · 46459 Rees-Haffen Tel. 028 57-37 84 oder Mobil 0171-14155 46 Übernahme aller Formalitäten im Bestattungsfall Familienbetrieb seit 1852 P. Herbst Lindenstraße 1a, 46459 Rees-Haldern Tel. 0 28 50 / 2 95, Mobil 01 71 / 5 22 71 76 Baustraße 25 46446 Emmerich am Rhein Telefon: 02822/5 37 71 33 www.bestattungshaus-vanbeeck.de Erd-, Feuer-, See- und Naturbestattungen – Trauerbegleitung –Bestattungen auch in denNiederlanden –EigeneAbschiedsräume Ist Ihre Sterbegeldversicherung gegenüber Sozialämtern oder anderen Dritten abgesichert? Wir beraten Sie kostenlos undunverbindlich rund um das Thema VORSORGEREGELUNG! Mit einer Kontovollmacht können die Hinterbliebenen im Trauerfall auch finanzielle Dinge klären. Auch Bestatter können hier wertvolle Hilfe leisten. VON PETER NEITZSCH Die Verwaltung des Nachlasses, Kosten für die Bestattung oder laufende Rechnungen – wenn ein Mensch stirbt, sind viele finanzielle Dinge zu regeln. Damit das reibungslos funktioniert, benötigen die Hinterbliebenen eine Vollmacht für das Konto. Eine allgemeine Vorsorgevollmacht reicht dafür oft nicht aus. Auch wenn das rechtlich nicht vorgeschrieben ist, verlangen die meisten Banken für Geldgeschäfte eine gesonderte Bankvollmacht – oft auch als Konto- oder Depotvollmacht bezeichnet. „Eine Generalvollmacht ist oft sehr allgemein gehalten, die Bankvollmacht ist dagegen sehr konkret“, erläutert Julia Topar vom Bundesverband deutscher Banken. Darin kann genau festgelegt werden, was der Bevollmächtigte tun kann und was nicht – etwa Wertpapiere kaufen, Geld abheben oder Rechnungen begleichen. Selbst wenn die Generalvollmacht finanzielle Angelegenheiten ausdrücklich einschließt, erleichtert eine Bankvollmacht den Zugriff auf das Konto, erläutert Arndt Kalkbrenner vom Verband der Volksbanken und Raiffeisenbanken. „Hat der Bevollmächtigte eine Kontovollmacht, genügt es, wenn er sich mit dem Personalausweis identifiziert.“ Eine notariell beurkundete Generalvollmacht muss dagegen erst beschafft, vorgelegt und von der Bank geprüft werden. Eine wechselseitige Kontovollmacht ist auch unter Verheirateten sinnvoll: „Der Ehe- Wenn Sie uns brauchen, haben wir Zeit. gatte ist nicht automatisch vertretungsberechtigt“, warnt Rechtsexperte Kalkbrenner. „Das ist ein verbreiteter Irrtum.“ Wenn die Ehepartner oder eingetragenen Lebenspartner getrennte Konten haben, kann der jeweils andere im Notfall nicht ohne weiteres Geld abheben oder Rechnungen bezahlen. Den Vordruck für die Kontovollmacht stellt das jeweilige Geldinstitut zur Verfügung. „Ich rate davon ab, eine Bankvollmacht selbst daheim zu verfassen“, sagt Kalkbrenner. Bei solchen selbst erstellten Schriftstücken könne es ungewollt passieren, dass etwas vergessen oder missverständlich formuliert wird. Vollmachtgeber und Bevollmächtigter sollten besser gemeinsam eine Bankfiliale aufsuchen und das Dokument vor Ort unterschreiben. Eine Vollmacht sollte man am besten in der Bankfiliale unterschreiben und nicht zu Hause verfassen B E S TAT T U N G E N RUDOLPH Gert Rudolph Nils Rudolph Ute Rudolph Zugriff auf das Konto verweigert: Damit Hinterbliebene finanzielle Dinge des Verstorbenen regeln können, ist eine Kontovollmacht sinnvoll. FOTO: KEYSTONE In der Filiale kann sich der Sachbearbeiter zudem ein Bild davon machen, ob der Vollmachtgeber geschäftsfähig ist und ob die Vollmacht tatsächlich von ihm stammt. Das erhöht die Sicherheit und beugt Problemen vor: „Wenn sich Zweifel an der Echtheit des Dokuments ergeben, muss die Bank die Vollmacht nicht akzeptieren“, warnt Kalkbrenner. Auf diese Weise schützt die Bank den Kontoinhaber, aber auch sich selbst, vor Betrügern. „Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie die Vollmacht in Anwesenheit eines Bankmitarbeiters erteilen“, rät auch der Sprecher des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV), Piotr Malachowski. Die Bank ist gesetzlich verpflichtet, den Bevollmächtigten anhand eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses zu identifizieren. „Auch kennt die Bank die Formulare, und Missverständnisse können ausgeschlossen werden.“ Wer Konten bei mehreren Banken hat, muss auch bei jeder Bank eine Kontovollmacht hinterlegen. „Bei einer Direktbank ohne Filiale füllen Sie online ein Formular aus, der Nachweis der Identität erfolgt dann separat“, erläutert Julia Topar vom Bankenverband. Dafür weisen sich Vollmachtgeber und Bevollmächtigter bei einem Videochat über das Internet aus oder suchen gemeinsam eine Postfiliale auf. Die Vollmacht gilt sofort, nachdem sie erteilt wurde: „Die Bank prüft nicht, ob etwa eine Krankheit oder der Vorsorgefall eingetreten ist“, warnt Topar. Es besteht deswegen grundsätzlich ein Missbrauchsrisiko. Ein Grund mehr, die Vertrauensperson sorgfältig auszuwählen: „Man muss dem Bevollmächtigten vertrauen, das ist das allerwichtigste.“ Aber auch andere Punkte, wie die Nähe zum Wohnort, können bei der Auswahl eine Rolle spielen. „Wenn Sie eine Kontovollmacht widerrufen wollen, sollten Sie das in jedem Fall Ihrer Bank oder Sparkasse unverzüglich schriftlich mitteilen“, rät Malachowski. Dafür reicht ein formloses Schreiben mit Unterschrift an das jeweilige Geldinstitut. Schließlich ist es sinnvoll, eine Vollmacht über den Tod hinaus zu erteilen: „Der Bevollmächtigte kann dann auch Angelegenheiten für eine Beerdigung oder eine Wohnungsauflösung regeln“, so Malachowski. Die Erben müssen die Vollmacht widerrufen, wenn sie nicht wollen, dass ein Dritter Zugriff auf die Konten hat. Elisenstraße 4 46537 Dinslaken Telefon: (0 20 64) 46 77- 0 Telefax: (0 20 64) 46 77- 22 Am Tiefen Steg 28 46569 Hünxe-Bruckhausen Telefon: (0 20 64) 46 87- 0 Telefax: (0 20 64) 46 87- 33 www.bestattungen-rudolph.de Wir beraten zum Walsumer Kolumbarium. Alfred Buschmann GmbH · Dr.-Wilhelm-Roelen-Straße 330 · 47179 Duisburg Telefon: 0203 / 491244 · www.buschmann-bestattungen.de BESTATTUNGSVORSORGE Eine Sorge weniger. Jetzt kostenlos unseren Vorsorgeordner anfordern. Telefon: 0281 - 63434 www.bestattungen-keunecke.de Ihr Ansprechpartner für Rees und Isselburg Unverbindliche Beratung 028 51-67 33 028 74-7 49 info@bestattungen-rees.de Zur traditionellen Sargund Urnenbestattung jetzt neu: – Ballonbestatttung in den Niederlanden – Flussbestattungen mit dem Schiff ab Well (NL) od. Emmerich – Memory-Kristalle 120 199 Jahre Qualität und Leistung! Seit 1895 in Wesel Ernst Bergmann ● Beerdigungsinstitut ● Schreinerei ● Innenausbau Am Dülmen 25 46485 Wesel-Obrighoven E-Mail: info@ernst-bergmann.de Geprüfter Bestatter BESTATTUNGEN KEUNECKE Caspar-Baur-Straße 36 • 46483 Wesel • Telefon 0281/63434 Tel. (02 81) 5 17 03 Fax (02 81) 8 21 81 Mobil-Tel. 01 72 / 2 92 08 82 http://www.ernst-bergmann.de Biesemann Helfen möchten wir Ihnen, wenn Sie mit einem Sterbefall konfrontiert werden. Rufen Sie einfach an, auch dann, wenn Sie sich schon einige Zeit vorher Klarheit und Sicherheit verschaffen möchten. Wir sind für Sie da. Holz ist unser Hobby und unser Handwerk. Auch hier stehen wir mit unserer Erfahrung für Sie bereit. Auf alle Fragen, die mit Holz und Kunststoff zu tun haben, antworten wir Ihnen und helfen auch hier. Unsere Mitarbeiterinnen, Gesellen, Lehrlinge und Meister stehen für Sie bereit, fordern Sie uns auf! Tischlerei Biesemann Wesel * Rheinbabenstraße 6b Telefon 02 81 / 2 16 66 oder 33 93 30 Bau- und Möbeltischlerei Beerdigungsinstitut

Sonderveröffentlichungen