Aufrufe
vor 1 Woche

Hilfe im Trauerfall -06.11.2018-

Hilfe im Trauerfall

Hilfe im Trauerfall RHEINISCHE POST DIE ARBEIT EINES STEINMETZES IST VIELFÄLTIG DIENSTAG, 6. NOVEMBER 2018 Die Härte des Steins abfedern – Steinmetze brauchen Kraft Wir beraten zum Walsumer Kolumbarium. Beim Steinmetz-Beruf kommen einem als Erstes Grabmale in den Sinn. Doch auch bei der Gestaltung von Fußböden oder Fassaden, Kaminen oder Kirchen sind Steinmetze gefragt. Die Arbeit fordert nicht nur den Körper. VERSTEHEN . . BEGLEITEN STÄRKEN GESCHÄFTSFÜHRER JOACHIM MROZEK BESTATTER VOM HANDWEK GEPRÜFT Alfred Buschmann GmbH · Dr.-Wilhelm-Roelen-Straße 330 · 47179 Duisburg Telefon: 0203 / 491244 · www.buschmann-bestattungen.de Peters Bestattungsvorsorge Sterbegeldversicherung Erd-, Feuer- und Seebestattungen Trauerfeiern individuell gestalten Wir beraten Sie gerne und umfassend seit 1910 in Duisburg-Neudorf GmbH Bestattungen in der Nähe des Alten Friedhofs Sternbuschweg 251 47057 Duisburg-Neudorf www.bestattungen-peters.de Stadtteilbüro: 47059 DU-Neuenkamp Dillinger Straße 2 (nur nach tel. Vereinbarung) ✆ (02 03) 35 36 26 Tag und Nacht Wir kommen und gehen wie die Wellen des Meeres, doch ewig bleibt die Erinnerung. Franz Schlüter Bestattungen - wir gestalten einen würdevollen Abschied. Bestattungen J. Heggen www.bestattungen-hessling.de Kompetente Beratung und Hilfe im Trauerfall sowie in allen Fragen der Bestattungsvorsorge. In den schweren Stunden sind wir Ihr Ansprechpartner für eine würdige Bestattung. Inh. Susanne Schlüter e.K. Bahnhofstraße 181 47137 Duisburg Tel. 0203 - 44 58 09 Fax 0203 - 44 69 88 info@schlueter-bestattungen.de www.schlueter-bestattungen.de Beratung in allen Stadtteilen Seit über 160 Jahren in Familienbesitz Fachgeprüfter Bestatter für: IM TRAUERFALL Erd-, Feuer-, See- und Anonymbestattungen Bestattungsvorsorge HELFEN WIR Partner der Treuhand AG IHR VERTRAUEN Telefon 0203-82961 UNSERE im Bestattungsfall jederzeit für Sie erreichbar ERFAHRUNG Fürst-Bismarck-Straße 5 · 47119 Duisburg · www.bestattungen-heggen.de Anja Heßling-Heiß Inhaber: Rudolf Welsch Moerser Straße 37 47239 Duisburg Rumeln-Kaldenhausen Telefon 0 21 51 – 40 72 28 Tag & Nacht Vorsichtig bearbeitet der angehende Steinmetz Michael Müller die Inschrift eines Grabmals. „Der Beruf ist anstrengend“, sagt er. FOTOS: KLAUS-DIETMAR GABBERT VON CHRISTINA BACHMANN Manchmal müssen Maschinen helfen. Michael Müller bearbeitet einen Marmorblock mit einer Steinsäge. Wenn am Ort der letzten Ruhe ein schöner Stein aufragt, ist Michael Müller zufrieden mit seiner Arbeit. „Das Schönste ist eigentlich, wenn man die Arbeit erledigt hat und das Grabmal auf dem Friedhof steht“, sagt der 33-Jährige. „Wenn die Angehörigen da waren und sagen: Das sieht toll aus. Das ist die letzte Ehre, die man dem Verstorbenen erweisen kann.“ Müller ist im zweiten Jahr seiner Steinmetz-Lehre. Vorher hatte er als Bäcker und Konditor Brote gebacken und Torten kreiert, ehe er sich dazu entschloss, den Beruf seiner Schwiegereltern zu lernen. Als Steinmetz stellt Müller nun nicht nur Grabmale her. Er baut Treppen oder Küchenarbeitsplatten und verlegt Fußböden – solange es etwas mit Naturstein, vor allem Sandstein und Granit, zu tun hat. In den Betrieben sind inzwischen auch Maschinen im Einsatz. Doch Steinmetze müssen an vielen Stellen selbst Hand anlegen. „Es ist körperlich anstrengend“, sagt Müller. „Schön ist es, wenn die Angehörigen sagen: Das sieht toll aus. Das ist die letzte Ehre, die man dem Verstorbenen erweisen kann“ Michael Müller Angehender Steinmetz „Der Stein springt sozusagen zurück und nimmt einem die letzte Kraft. Schon im Mittelalter gab es Techniken, wie man diese Härte vom Körper abfedern lassen kann. Das wurde den Steinmetzen immer weitervermittelt.“ Körperliche Fitness ist eine zentrale Voraussetzung für Steinmetze. Außerdem sind Freude am handwerklichen Arbeiten, ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und mathematisches Grundverständnis wichtig, erklärt Nina Pörtner, Geschäftsführerin des Berufsbildungswerks des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks. Wer Steinmetz werden will, muss kreativ sein, anpacken können und genau arbeiten. Vorausgesetzt wird formal meist ein Hauptschulabschluss. Auszubildende arbeiten im Betrieb, besuchen die Berufsschule und ein überbetriebliches Ausbildungszentrum. In den ersten beiden Jahren lernen Steinmetze gemeinsam mit Steinbildhauern, im dritten Lehrjahr wird fachspezifisch ausgebildet. „Es gibt etwa zehn Berufsschulen mit sogenannten Berufsschulfachklassen für Steinmetze in Deutschland“, sagt Pörtner. „Bis auf die Standorte Köln und Düsseldorf sind alle regionsübergreifend mit Blockunterricht organisiert.“ In der Regelausbildung werden Steinmetze erst einmal an ihrem Werkzeug und zur Natursteinvielfalt geschult, erklärt Olaf Bunger, Leiter des Steinmetzzentrums Königslutter. Die Azubis lernen, wo welcher Stein eingesetzt wird und wie sie Werksteine mit der Hand und maschinell bearbeiten. „Dann gehen wir dazu über, Profilstücke herzustellen, auch Schrift und Ornamentik gehören dazu.“ Im Baubereich arbeiten die Schüler mit Bodenplatten und Treppenstufen. Sie müssen Versetzpläne lesen und auch mal eine Zeichnung vom Fußboden machen. Typisches Werkzeug eines Steinmetzes ist der hammerähnliche Knüpfel. Ein Ausbildungsthema sind aber auch Werkzeugmaschinen mit moderner Steuerungstechnik, sogenannte CNC-Maschinen. Bestattungen Graue Für Sie rund um die Uhr erreichbar. 47057 Oststr. 180 Tel. 0203-7 2825 80 47279 Dorfplatz 5 a www.bestattungen-graue.de Wanheimer Straße 289 Tel. 0203 / 77 04 21 www.bestattungen-simon.de M. KOCH Bestattungen 24 Stunden für Sie erreichbar, auch an Sonn- und Feiertagen. Fachkundige Beratung und Hilfe bei einem Sterbefall. Telefon (02 03) 720103 www.bestattungen-koch.de Rüsternstraße 46 · 47279 Duisburg Theodor-Heuss-Str. 122 · 47167 Duisburg · www.kretschmer-duisburg.de Zuverlässig und diskret: Unsere 24h-Hilfe im Trauerfall. Wir bereiten den letzten Weg. Tag und Nacht für Sie da: 0203/582448 Burs & Kummer Duisburg – Buchholz BURS Bestattungen Düsseldorfer Landstraße 151 Telefon: 0203 /7011 69 www.burs-bestattungen.de Bestattungen In Würde Abschied nehmen. Mit dem Wissen, dass alles in Ihrem Sinn geregelt ist. Duisburg – Wanheim KUMMER Bestattungen Wanheimer Straße 584 Telefon: 02 03/7016 24

Sonderveröffentlichungen