Aufrufe
vor 9 Monaten

Hochzeitsfieber

  • Text
  • Hochzeit
  • Frauen
  • Kleid
  • Paar
  • Braut
  • Wochen
  • Hochzeitsfieber
  • Kleider
  • Brautkleid
  • Hochzeitstorte

Hochzeitsfieber Ron Chapple Stock Eine Heirat bringt mehr Veränderungen mit sich, als eine eventuelle Namensänderung. Alternativ legen sich Eheleute ein gemeinsames Konto an. Die praktischste Variante ist das sogenannte Oder-Konto, mit dem beide unabhängig voneinander Zugriff haben. Hartz IV, Bafög, Kindergeld und die Rente: Viele Bezüge wie das Arbeitslosengeld I oder das Kindergeld ändern sich durch die Hochzeit nicht. Anders ist es bei Sozialleistungen wie Hartz IV: Hier bilden Eheleute eine sogenannte Bedarfsgemeinschaft. Reicht deren Einkommen zum Leben aus, gibt es eventuell kein Geld vom Staat. Das hat mit der Hochzeit aber eigentlich nichts zu tun. Denn auch Lebensgefährten, die zusammenleben, sind in der Regel eine Bedarfsgemeinschaft. Kinder: Bringt einer der Eheleute Kinder aus anderen Beziehungen mit, hat der Partner deswegen zunächst keine Rechte oder Pflichten. Er kann die Kinder aber adoptieren. Die Kinder können auch den bei der Hochzeit gewählten Familiennamen annehmen – dem muss der andere Elternteil aber zustimmen. Impressum Verlag: Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH, Zülpicher Straße 10, 40196 Düsseldorf Geschäftsführer: Dr. Karl Hans Arnold, Patrick Ludwig, Hans Peter Bork, Johannes Werle, Tom Bender (verantwortl. Anzeigen), Stephan Marzen. Druck: Rheinisch-Bergische Druckerei GmbH, Zülpicher Straße 10, 40196 Düsseldorf Anzeigen: Kontakt: Anke Rennings, 02821 59838, anke.rennings@rheinische-post.de Redaktion: Rheinland Presse Service GmbH, Zülpicher Straße 10, 40196 Düsseldorf, José Macias (verantwortlich), Jörg Mehl, Antonia Kasparek Kontakt: 0211 528018-0, redaktion@rheinland-presse.de Gestaltung & Layout: Alicia Podtschaske, Pre-Press-Services GmbH, Düsseldorf 12

Sonderveröffentlichungen