Aufrufe
vor 8 Monaten

Ideen für die Traumhochzeit -19.01.2018-

  • Text
  • Spitze
  • Feier
  • Paare
  • Trend
  • Dormagen
  • Hochzeit
  • Tanzschule
  • Kleid
  • Januar
  • Gestern

Ideen für die Traumhochzeit

Dormagen D2 ngz FREITAG, 19. JANUAR 2018 Orkan kippt Bäume um und stoppt Züge Obwohl die Folgen des Sturmtiefs deutlich geringer waren als andernorts, rückte die Feuerwehr 30 Mal zu Einsätzen aus. VON KLAUS D. SCHUMILAS, JASMIN KESSNER UND MARION LORENZ Im gesperrten Tannenbusch wurde dieser mächtige Baum entwurzelt. er beschädigte einen Zaun. FOTO: SCHUMILAS tung einige Dachziegel verschoben und mussten vom Dachdecker gesichert werden. An der Kindertagesstätte „Rappelkiste“ in Horrem ist das Dach eines kleinen Holzschuppens weggerissen worden. „Menschen kamen bei dem Unwetter zum Glück nicht zu Schaden. Wir sind noch glimpflich davongekommen“, bilanziert der städtische Erste Beigeordnete Robert Krumbein. Im Einsatz waren 73 Feuerwehrkräfte aus sieben Löschzügen. Der Bahnverkehr wurde gestern in Nordrhein-Westfalen eingestellt. Stark betroffen waren die Passagiere des Rhein-Express RE 8, der zwischen Mönchengladbach und Koblenz verkehrt. Der Zug fuhr zwischen Grevenbroich und Rommerskirchen gegen einen umgestürzten Baum und wurde so beschädigt, dass er nicht mehr weiterfahren konnte. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Der Zug wurde in den Bahnhof Rommerskirchen geschleppt. Von da ging es weiter zur Reparatur ins Kölner Stellwerk. Erhebliche Auswirkungen hatte „Friederike“ auf den Schulunterricht. Am späten Mittwochabend DORMAGEN Glimpflicher als befürchtet ist der Orkan-Tag für die meisten Dormagener ausgegangen. Die Auswirkungen von „Friederike“ waren im Süden des Rhein-Kreises deutlich geringer als anderswo. Die Stadt zählte gestern bis 15 Uhr 30 Einsätze der Feuerwehr. „Zum Glück waren es keine größeren Schäden“, sagte Stadtsprecher Harald Schlimgen. „Größtenteils handelte es sich um kleinere Hilfeleistungen bei umgestürzten Bäumen, Verkehrsschildern oder abgerissenen Dachziegeln und Blechen“, berichtet Einsatzleiter Jörg Schulz. Größere Schäden gab es an der Kamillenstraße in Rheinfeld. Dort wurden an sechs Häusern Teile der Flachdachabdeckung weggeweht. An der Friedensschule in Nievenheim wurden nach Mitteilung der Stadtverwalging eine Mitteilung der Stadt Dormagen heraus, die den Eltern die Entscheidung, ob ihr Kind am 18. Januar die Schule besuchen soll, überließ. An den Grundschulen waren deswegen größere Lücken in den Klassen zu bemerken. An der St.-Nikolaus-Grundschule in Stürzelberg etwa fanden sich von 116 Schülern nur 33 zum Unterricht ein, trotzdem wurde der gesamte Schultag mit Nachmittagsbetreuung, wie auch an den anderen Grundschulen in Dormagen, wie gewohnt durchgeführt. Die weiterführenden Schulen entschieden sich, vorerst den Schülern die Möglichkeit des Unterrichtsangebotes zu bieten, aber auch, ihn dennoch frühzeitig zu beenden. Alois Moritz, Schulleiter der Realschule Hackenbroich: „Obwohl nur 300 der insgesamt 600 Schüler an diesem Tag zum Unterricht erschienen sind, wurde er normal weitergeführt. Die Möglichkeit, den Unterricht in kleinen Gruppen stattfinden zu lassen, dient dem Vertiefen und Wiederholen des Unterrichtsstoffes.“ Gegen 10 Uhr meldete die Stadt, dass sie „vorsorglich die städtischen Spiel-, Bolzplätze und Außensportanlagen geschlossen“ habe, um Gefahren zum Beispiele durch umstürzende Bäume oder herabfallende Äste zu vermeiden. Die Schließung des Tannenbuschs war schon vorher erfolgt. Die DLRG, Ortsgruppe Dormagen, sagte das Schwimmtraining ab. Auf dem Friedhof in Hackenbroich fanden gestern trotz der widrigen äußeren Bedingungen „in Abstimmung mit dem jeweiligen Bestattungsunternehmen“, so Stadtsprecher Schlimgen, zwei Beisetzungen statt, „da es wegen der Situation für die Angehörigen und der oft auch von auswärts anreisenden Trauergäste schwierig ist, solche Termine kurzfristig abzusagen“. Ideen für die Traumhochzeit TIPPS FÜR DIE FEIER So wird es der perfekte Tag Es müssen ja nicht immer 200 Gäste sein. Tipps für Hochzeiten im kleineren Kreis. VON EVA BOLLER Wie sag ich’s meinen nicht eingeladenen Gästen? Liebevoll, aber bestimmt sollte das Paar erklären, dass es im kleinen Kreis heiraten möchte: „Man sollte nicht mit Angst oder mit der Frage an die anderen herantreten: ,Findet ihr das ok?’“, rät Psychologe Stephan Lermer. Stattdessen sollte man den Freunden und der Familie selbstbewusst erklären, dass man gemeinsam beschlossen hat, den Hochzeitstag eben in dieser Form zu gestalten. Dabei ist es wichtig, diese Information so zu formulieren, dass der Nicht-Eingeladene sich nicht abgewertet fühlt. Wie reduziert man die Gästeliste? Auf jeder Feier gibt es Pflichtpersonen: Menschen, die eine Ausladung als persönliche Kränkung empfänden. Besonders ältere Menschen, etwa die Nur wir zwei: Viele Paare entscheiden sich mittlerweile für eine Hochzeit im kleinen Kreis. FOTO: DESIGN PICS/DPA-TMN Großeltern, seien oft nicht in der Lage zu relativieren, ist Lermers Erfahrung. Um manche Familienmitglieder wird das Paar also nicht drumherum kommen. Was spricht für eine kleine Feier? Häufig spielen vor allem finanzielle Gründe eine Rolle, wenn Paare sich für eine kleine Feier entscheiden: „Es liegt meistens nicht am zu kleinen Freundeskreis oder an der mangelnden Beliebtheit“, erklärt Giuseppe Cascio von den Hochzeits-Managern. Melanie Goldberg von der Hochzeitsagentur „marry me“ ergänzt, dass finanzielle Gründe jedoch nicht immer ausschlaggebend sind: „Einige wollen nicht die entfernten Verwandten einladen, zu denen sie vielleicht gar keinen Bezug haben.“ Wer nur mit den wichtigsten Menschen feiern will, kommt manchmal nur auf 20 oder 30. Einige Paare, für die Goldberg Hochzeiten plant, würden sogar nur zu zweit oder mit einem Trauzeugen heiraten. Manche kombinieren das mit einer Reise ins Ausland: „Der Großteil dieser Paare kommt verheiratet zurück nach Hause oder schickt aus dem Urlaub die Karte. Für viele ist es auch die zweite Hochzeit.“ Hochzeits-Tanzkurse zu gewinnen Die Tanzschule Köster verlost fünf Gutscheine für Hochzeits-Tanzkurse für zwei Personen. (rps) Nicht nur beim Ja-Wort steht das Brautpaar im Mittelpunkt, auch beim Eröffnungstanz sind alle Augen auf die beiden gerichtet. Da lohnt es sich, den einen oder anderen Tanzschritt „neu“ zu erlernen. Gelegenheit dafür gibt es bei schülern Kurse in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen absolviert, und das Angebot wird ständig erweitert. Verlosung Die Tanzschule Köster in Grevenbroich verlost fünf Gutscheine für jeweils einen Hochzeits-Tanzkurs für zwei Personen im Wert von 116 Euro. Einfach am Gewinnspiel (siehe Kasten) teilnehmen. Die Hochzeits-Tanzkurse beinhalten die wichtigsten Tänze für Hochzeit, Abiball, Schützenfest und Ehrentanz. Für alle, die nicht gewinnen: Die Kurse finden mindestens zehn Mal im Jahr statt, sodass für jedes Hochzeitsdatum ein Kurs gefunden werden kann. Außer- der Tanzschule Köster. Das Tanzstudio gehört seit über 42 Jahren zum Stadtbild von Elsen. Im Februar 1976 eröffneten Charly und Barbara Köster ihre Tanzschule, die früher mal ein Kino war. Seit dieser Zeit haben Generationen von Tanzdem kann man auch private Tanzstunden buchen, falls man etwa eine Choreografie GEWINNSPIEL Tanzkurs für Paare Mitmachen und gewinnen! Wer unter 01379 88 66 16 (50 Cent/ Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend) anruft, kann gewinnen. Oder SMS mit dem Kennwort „NGZ2“, Leerzeichen, Ihrem Namen und Adresse an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS)! Teilnahme erst ab 18 möglich; ausgeschlossen sind Mitarbeiter des Verlags oder Wie wird eine kleine Feier harmonisch? Wenn sich etwa die Eltern der Braut zerstritten haben, kann dies auf einer kleinen Feier teilweise nur schwierig kompensiert werden. Lermer erklärt: „Bei einer kleinen Feier ist es natürlich schwieriger, sich aus dem Weg zu gehen. Bei 100 Leuten geht das unter.“ Es sei auch eine Chance, um zerstrittene Familienmitglieder wieder miteinander ins Gespräch zu bringen: „Menschen brauchen oft rituelle Anlässe, um Konflikte aufzulösen.“ Sind kleine Feiern ein neuer Trend? Cascio erklärt, dass inzwischen etwa jeder dritte von ihm organisierte Hochzeit im kleinen Kreis stattfindet. Was die Organisation betrifft, fällt sie mit weniger Gästen nicht unbedingt kleiner aus: „Der Aufwand ist derselbe. Man benötigt trotzdem eine Location, Catering, einen DJ, Licht, eine Stylistin, Dekoration, Blumen und einen Fotografen.“ Auch bei Goldberg häufen sich die Anfragen nach kleinen Hochzeitsfeiern: „Wir organisieren seit 14 Jahren Hochzeiten, und am Anfang gab es vereinzelt kleinere Hochzeitsgesellschaften, aber jetzt sind es gut 15 Prozent. Es wird inzwischen kleiner geheiratet.“ auf ein besonderes Lied einstudieren möchte. Mehr unter https://tanzstudio-koester.de/ verbundener Unternehmen. Das Los entscheidet, und die Gewinner werden kurzfristig benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinns kann nicht erfolgen. Im Übrigen finden Sie unsere Teilnahmebedingungen auch unter www.rp-online.de/ teilnahmebedingungen Teilnahmeschluss: 21.01.2018, 24 Uhr!

Sonderveröffentlichungen