Aufrufe
vor 9 Monaten

Immobilia 2017

Immobilia

Immobilia 2017 am 1. und 2. April in Wesel ANZEIGE Das Eigenheim liegt voll im Trend Die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe präsentiert die größte Immobilien-Ausstellung der Region. Mit der Immobilia 2017 wird die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe (Nispa) wieder ein Highlight bieten. In Zeiten, in denen niedrige Zinsen locken, wird alles rund um das Thema Immobilien zum Publikumsmagneten. So soll es auch bei der zwölften Auflage der Immobilia am Samstag und Sonntag, 1. und 2. April, von 11 bis 17 Uhr im City-Center an der Bismarckstraße in Wesel und bei der Handwerkermesse „Rund ums Haus“ auf dem Berliner-Tor-Platz sein. Der Sonntag ist zudem ab 13 Uhr verkaufsoffen in Wesel. Ein Markenzeichen ist geblieben: Die Immobilienausstellung ist nach Angaben der Veranstalter die größte in der Region. Und sie trifft auf eine Marktsituation, in der die niedrigen Zinsen den Traum von der eigenen Immobilie blühen lassen. „Die Bezeichnung Betongold trifft in Zeiten der Niedrigzinsphase deutlich zu“, sagt Dirk Weber, Leiter der Immobilienvermittlung bei der Sparkasse. Er ist jedenfalls optimistisch und natürlich bestens vorbereitet. „Der Immobilienmarkt ist weiter im Aufwind. Das Angebot ist gut – in Wesel am Quadenweg, in Schermbeck an der Marellenkämpe, im linksrheinischen Baugebiet Ginderich sowie in Dinslaken im Kreativ-Quartier Lohberg“, sagt er als Vertreter eines führenden Verkäufers auf dem Immobilienmarkt der Region. Viele dieser Neubaugebiete werden auf der Immobilia 2017 exklusiv vorgestellt. Auf der Weseler Immobilienschau werden insgesamt über 120 Objekte aus dem gesamten Geschäftsgebiet der Niederrheinischen Sparkasse Rhein- Lippe präsentiert. Natürlich stehen die Berater bereit, zu jedem Objekt weitere Auskünfte zu geben. „Zudem haben wir auch in diesem Jahr wieder eine attraktive Ausstellung von Am Sparkassen-City-Center und am Berliner-Tor-Platz in Wesel präsentiert die Niederrheinische Sparkasse RheinLippe die Immobilia 2017. Parallel läuft die Handwerkermesse. Neu- und Gebrauchtimmobilien auch als Kapitalanlageund Investmentobjekte vorbereitet“, sagen die Organisatoren. Am Berliner Tor sind neben den klassischen Gewerken wie etwa Fensterbauer, Dachdecker, Fassadentechnik, Elektriker (auch mit Photovoltaik und LED) oder Raumdesign auch die Gewerke der Moderne vertreten. So präsentiert ein Möbelhaus aus dem Geschäftsgebiet die digitale „Küche der Zukunft“, aber auch Möglichkeiten, die die Handhabung von Küchengeräten im Alter erleichtern. Weitere Unternehmen zeigen zum Beispiel, wie sich das Bad (auch altersgerecht). „Smart Home – Intelligentes Wohnen“ ist ebenfalls ein Trendthema. Auch ein Unterhaltungsprogramm samt Gewinnspiel steht auf dem Plan. Einen Vortrag zur Einbruchsprävention gibt es am 1. April um 13 Uhr im City-Center. „Smart Home“ wird dort am 2. April um 11.30 Uhr und 14.30 Uhr thematisiert. Anmeldung: Telefon (0281) 205333 oder per Mail unter immobilen@nispa.de eigene Produktion

Sonderveröffentlichungen