Aufrufe
vor 3 Monaten

Irmgardismarkt Süchteln -08.09.2017-

  • Text
  • Nutrias
  • Heiligenberg
  • Irmgardis
  • Viersen
  • Deiche
  • Deutschen
  • Tiere
  • Fest
  • Heimat
  • Programm

✧ KK-K21

✧ KK-K21 „Sekt in the City“ für mehr Shopping-Spaß Unter dem Motto „Mit allen Sinnen erleben“ stehen in diesem Jahr die Aktionen des Süchtelner Einzelhandels zum Irmgardisfest. Heimat Shoppen-Tüten und Luftballons begleiten die Aktion der Industrie- und Handelskammern, das Blumenhaus Bendfeldt dekoriert die farbenfrohen Tüten mit Gerbera, passend zur noch laufenden Aktion „Viersen blüht“. „Sekt in the City“ heißt die Idee, die Gäste, die nach Süchteln kommen, mit einem Gläschen Sekt oder Prosecco zu begrüßen. Leicht beschwingt sollen sie das interessante Warenangebot und den hervorragen- den Service entdecken. Die meisten Geschäfte stellen dazu Bistrotische mit blauen Hussen vor ihrer Tür auf. Angelehnt an diese Aktion werden auch die inzwischen begehrten Gewinnspielkarten verändert. Diesmal werden die Besucher gefragt, wo man überall „Sekt in the City“ genießen kann. Einheitlich dekoriert sind die Geschäfte mit Äpfeln, Appeltaat heißt es seit jeher in Süchteln. Dazu gibt es überall Sonderrabatte. Die Geschäfte sind am Samstag von 9.30 bis 18 Uhr, am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr zum Heimat Shoppen geöffnet. Beim Irmgardisfest präsentieren sich die Geschäfte vor Ort als perfekte Gastgeber. Damit das Heimat Shoppen noch mehr Spaß macht, werden die Kunden mit einem Gläschen Sekt willkommen geheißen. Programm für Jung und Alt Ob Live-Musik oder Kirmesrummel: Für jeden Geschmack ist wieder etwas dabei. Das seit vielen Jahren zur Irmgardis-Oktav gefeierte Fest für die Bürger ist auch ein Fest der Begegnung auf und vor der Bühne auf dem Lindenplatz. Den Organisatoren, dem Citymanagement der Stadt Viersen und dem Werbering Viersen, ist es wieder gelungen, ein interessantes und anziehendes Programm auf die Beine zu stellen. Dabei haben sie vor allem heimische Vereine und Gruppen angesprochen. An beiden Tagen führt Friedhelm Rath auf den Turm der Pfarrkirche St. Clemens und zeigt den Besuchern von Künstler stellen im Weberhaus aus Im Saal des Weberhauses präsentiert sich die Malgruppe „D.Ettl“, deren zwölf Mitglieder in diesem Jahr für ihr Gemeinschaftsgemälde den Leuchtturm als Thema „In See(h)-Not gerät man bei uns nicht“ ausgesucht haben. Hanna Langer, seit 2016 unter dem Namen „Hanna Langer Art“ bekannt, stellt im Foyer abstrakte Malerei aus: Inneres Sehen auf die Leinwand projiziert. Ebenfalls im Foyer zeigt Hannelore Sontowski Porträts: „Menschen, wie ich sie sehe.“ Richard Caelers, der sonst mit seinen besonderen Fotos im Weberhaus zu finden ist, lädt diesmal zu einer Ausstellung in sein Atelier an der Gebrandstraße ein. dort oben die Schönheiten der unter Denkmalschutz stehenden Innenstadt. Das Bühnenprogramm startet am Samstag um 14.30 Uhr mit der offiziellen Eröffnung des Irmgardisfestes durch Bürgermeisterin Sabine Anemüller. Dann präsentieren sich die Kinder der städtischen Kita Anne-Frank-Straße und des Familienzentrums St. Irmgardis mit Gesang und Tanz. Die Viersener Tanzschule Behneke animiert die kleinen Gäste zum Mittanzen und auch die SG Dülken zeigt tolle Tänze. Die Cover-Bands „Triple Sound“ und „Chilli“ präsentieren rockige Hits. Ende wird erst nach Mitternacht sein. Am Sonntag beginnt die Irmgardis-Oktav um 9.30 Uhr mit der Übertragung der Irmgardis-Reliquie auf den Heiligenberg, das Bühnenprogramm startet um 12 Uhr. Die Süchtelner St. Martinschule präsentiert Sketch und Tanz, die Big Band des Erasmusvon-Rotterdam-Gymnasiums unterhält mit toller Musik, ebenso das Akkordeonorchester der Kreismusikschule. Nach der Vorführung der Die Irmgardiskapelle auf dem Heiligenberg steht bei der Irmgardisoktav wieder im Mittelpunkt. Tanzschule Behneke kommen die schottischen Dudelsäcke: Die „White Hackle Pipes and Drums“ ziehen zwei Mal durch die Innenstadt zum Lindenplatz. Die Garden des KV de Üüle Dülken und des Festausschusses Süchtelner Karneval machen schon mal Appetit auf die bevorstehende Karnevalszeit. Dazu gibt es „Hip Hop“ mit den Magic Moments. Eine Modenschau mit aktuellen Kollektionen sowie für Herbst und Winter zeigt Yellow-Pinguin & Mann-o-Mann mit heimischen Models auf Das Programm am Sonntag 10 bis 18 Uhr: Krammarkt 11 bis 18 Uhr: Ausstellung im Weberhaus 12 bis 18 Uhr: Bühnenprogramm 13 bis 18 Uhr: verkaufsoffener Sonntag des Einzelhandels Reliquie wird auf den Heiligenberg gebracht Zum Auftakt der diesjährigen Irmgardis-Oktav wird am Samstag um 16.45 Uhr eine Heilige Messe in der Kapelle des Irmgardis-Krankenhauses unter Mitwirkung des MGV Eintracht Süchteln-Sittard gefeiert. Um 18 Uhr stimmt Ottmar Nagel mit der Gitarre auf die kommenden Tage ein. Jeder Tag der Irmgardis-Oktav steht unter einem Motto. Am Sonntag heißt es „rastlos und ruhelos wirst du sein“. Um 9.30 Uhr wird die Reliquie der Heiligen Irmgardis zum Heiligenberg übertragen, die Festmesse dort hält Weihbischof Karl Reger um 10 Uhr. Um 15 Uhr feiern die Evangelischen Kirchengemeinden Viersens ihren Waldgottesdienst. Der Tag dem Lindenplatz. An beiden Tagen können die Besucher bis 18 Uhr nette Kleinigkeiten auf dem Krammarkt erstehen. Und wer dann noch nicht genügend Rummel hatte, ist auf dem Parkplatz an der Tönisvorster Straße an der richtigen Adresse. Denn dort warten die die Attraktionen der Spätkirmes mit Karussells, Schießstand oder Geisterbahn. schließt mit einer Andacht um 18 Uhr. Am Montag lautet das Motto „die Ruhe ist dem Rindvieh heilig“ zur Messe um 10 Uhr der Pfarre St. Maria Helferin in Dornbusch, am Dienstag „lass die Dinge auf sich beruhen“ um 10 Uhr in St. Franziskus Süchteln-Vorst. Am Samstag, 16. September wird Weihbischof Dr. Bündgens um 18 Uhr die Firmung vornehmen, am Sonntag schließt die Oktav ab 15.30 Uhr auf dem Heiligenberg mit einer Vesper mit den Schützenbruderschaften Viersens. Die Pfarre macht darauf aufmerksam, dass bei starkem Regen die Gottesdienste nicht auf dem Heiligenberg, sondern in der Pfarrkirche St. Clemens gefeiert werden.

Sonderveröffentlichungen