Aufrufe
vor 6 Monaten

Laufen, laufen, laufen ...

Laufen, laufen, laufen

Laufen, laufen, laufen ... 13. GRIESSON-DEBEUKELAER ALTSTADTLAUF 2000 Teilnehmer erwartet Der 13. Griesson-DeBeukelaer Altstadtlauf startet am Sonntag in elf Rennen. VON SILVIA RUF-STANLEY KEMPEN. Man sollte sich nicht wundern, wenn man zur Zeit rund um Kempen und auch in der Innenstadt ganz viele Läufer – mehr als an anderen Tagen – trifft. Denn die ganze Stadt läuft sich sozusagen warm für den 13. Griesson-De- Beukelaer Altstadtlauf am kommenden Sonntag, 11. Juni. Der Veranstalter, die Vereinigte Turnerschaft Kempen (VTK), rechnet mit rund 2000 Teilnehmern. Darunter sind neben Einzelläufern auch ganze Gruppen, die gemeinsam trainiert haben und nun am Sonntag auf dem Buttermarkt zu einem der elf Läufe antreten. Die Prinzengarde ist zum Beispiel immer mit dabei, aber auch Schulen und Kitas aus dem Stadtgebiet. Hier können die Sieger mit einem Sonderpreis rechnen. Der Altstadtlauf hat eine große Tradition in Kempen. 1984 fand der erste Lauf statt. Er wurde anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des VTK initiiert. Dann übernahm 1990 der Leichtathletik-Club Kempen die Organisation. Ab dem Jahr 2000 pausierte der Altstadtlauf. Auf Anregung vom heutigen Bürgermeister Volker Rübo gab es aber rund fünf Jahre später Gespräche, um ihn wieder zu beleben. Wieder übernahm der VTK ab 2007 die Organisation. Mit einge- Herbst-Straßenlaufs bunden waren. Auch die jüngsten Teilnehmer werden am Sonntag sicherlich mit Begeisterung bei der Sache sein. Griesson-DeBeukelaer fand man einen guten und engagierten Sponsor. In Lothar Bunzel und Dieter Aupperle waren zwei Organisatoren ausgewählt, die sich seit Jahren in der Laufszene auskennen und 25 Jahre verantwortlich in die Organisation des Kempener- Darüber hinaus hat der Vorsitzende der VTK, Detlev Schürmann, zusammen mit den Vorstandsmitgliedern und den Fachwarten wieder ein großes Team ehrenamtlicher Helfer aufstellen können, so dass der Griesson – DeBeukelaer Altstadtlauf reibungslos vonstatten geht. 70 bis 80 Helfer hätten sie gewinnen können, erläutert Schürmann. dazu werden 40 Sanitäter und ein Notarzt im Einsatz sein. Rund um den Lauf findet auf dem Buttermarkt den ganzen Tag über ein Rahmenprogramm statt. Dabei geht es dann auch um Fitness. Bei der Planung der Laufstrecke hatten Bunzel und Aupperle auch in diesem Jahr mit den verschiedenen Baustellen in der Altstadt zu kämpfen. Dies ist für die beiden in den letzten Jahren zu einem Dauerproblem geworden. So muss der Weg an der Peterstraße ein kurzes Stück auch durch die Grünanlagen gehen. Ein Stück weiter auf der Höhe Wall / Ellenstraße ergibt sich ein ähnliches Problem. Auch hier geht es dann durch die Parkanlagen. Aber irgendwie haben die beiden es in jedem Jahr geschafft, dass die Strecken den Bestimmungen entsprechen. Das ist in diesem Jahr auch besonders wichtig, weil die 10.000 Meter-Spezialisten aus dem Leichtathletik-Kreis Niederrhein-West antreten, um im Rahmen des Altstadtlaufs ihre Kreismeisterschaft zu ermitteln. Neu ist in diesem Jahr, dass es einen Sonderpreis für das Unternehmen gibt, das die meisten Mitarbeiter an den Start schickt. Mitarbeiter von Griesson-DeBeukelaer werden natürlich mit dabei sein. Buttermarkt ist Start und Ziel 11 Uhr: Kinderlauf, 500 Meter Mädchen U8 11.15 Uhr: Kinderlauf, 500 Meter Jungen U8 11.30 Uhr: Kinderlauf, 1000 Meter Mädchen U10 11.45 Uhr: Kinderlauf, 1000 Meter Jungen U10 12 Uhr: Jugend-Lauf, 2000 Meter Mädchen U12-U16 12.20 Uhr: Jugendlauf, 2000 Meter Jungen U12-U16 12.45 Uhr: A-Lauf, 5000 Meter (Zielschluss 40 Minuten) 13.30 Uhr: B-Lauf 5000 Meter (Zielschluss 55 Minuten) 13.35 Uhr: Nordic Walking, 5000 Meter 14.35 Uhr: Hauptlauf A über 10.000 Meter (Zielschluss 60 Minuten) 15.45Uhr: Hauptlauf B, 10.000 Meter (Zielschluss 90 Minuten). Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start möglich, die Nachmeldegebühr beträgt drei Euro je Teilnehmer (ausgenommen sind die Nachmeldungen für U8-U16 Läufe). Nachmeldung und Ausgabe der Startnummern gibt es im Rathaus. Alles Wissenswerte findet manim Netz auch unter www.gdb-altstadtlauf.de.

Sonderveröffentlichungen