Aufrufe
vor 2 Monaten

Leben & Genießen -13.10.2017-

  • Text
  • Algen
  • Personen
  • Tafel
  • Salz
  • Speisen
  • Sauerkraut
  • Zeit
  • Quitte
  • Batalia
  • Tisch

14 Das richtige Dressing

14 Das richtige Dressing verleiht dem Salat die individuelle Note. Das Dressing macht‘s Foto: Andrea Warneke Salat zählt zu denFavoriten in der Kalten Küche. Sehr gerne kommt er als Vor speise oder Beilage auf den Tisch, doch auch als Hauptgericht oder als ex travagante Dessert-Variante macht Salat eine ausgezeichnete Figur. Dabei ist es stets das richtige Dressing, das der Salat-Zubereitung eine besondere und vor allen Dingen individuelle Note verleiht. Bei einer fein abgestimmten Salatsoße stimmt die Balance zwischen sauer, süß, salzig, bitter und würzig. Zwei Dressings zählen dabei zu den Klassikern. Vinaigrette: Sie ist die einfachste Art des Salat-Dressings, und für manchen Genießer vielleicht sogar die beste. Für vier Per sonen mischt man drei Esslöffel eines milden Essigs wie Weiß- oder Rotweinessig mit vier Esslöffeln Öl. Auch Rapsoder Sonnen blumenöl eignen sich, für eine gewisse Bitternote auch ein Olivenöl. Diese Basis wird mit wenig Salz, eventuell Pfeffer, etwas Süße aus Honig oder Ahornsirup und einem Teelöffel Senf gewürzt. Durch Aufschlagen der Zutaten mit einem Schneebesen entsteht eine stabile Emulsion. Joghurt-Dressing: Durch die feinmilde Säure des Joghurts bringt dieses Dressing eine gehörige Portion Frische in den Salat. Für vier Personen werden etwa 200 Gramm Joghurt mit zwei Esslöffeln Zitronensaft oder Weißweinessig glatt gerührt und vorsichtig mit Salz und Pfeffer gewürzt. Wer die Säure abmildern will, kann mit etwas saurer Sahne, Schlagsahne oder Öl nachhelfen. (rps) Asia World/ Noori ANZEIGE So schmeckt die asiatische Küche Modern eingerichtet mit chinesischer und japanischer Kunst mit Wasserspielen und Felslandschaften empfangen die Restaurants die Gäste. Im Zentrum steht das Buffet: Auf über 255 Metern gibt es frisch zubereitetes Sushi, Fleischund Fischgerichte aus China. Auf oder sich Gerichte ganz individuell zusammenstellen. Das Asia-World-Team bereitet dann die Speisen direkt vor ihren Augen zu. Dabei ist es auch möglich, Exotisches zu probieren, wie zum Beispiel Kängurufleisch. Für jeden Geschmack findet sich hier etwas: Alles appetitlich auf Platten und kleinen Tellern präsentiert. Über 1000 Plätze stehen im Restaurant und auf der Gartenterrasse zur Verfügung. Zwei separate Räume, die miteinander verbunden werden können, stehen für die individuelle Feier für 60 bis 130 Personen bereit. Aber auch für kleinere Gruppen bietet das Restaurant viele Möglichkeiten, sich gemeinsam auf die kulinarische Reise durch Asien zu machen. Die asiatische Küche ist eine der raffiniertesten und vielseitigsten der Welt. Weil an der Künkelstraße mit der Asia World und dem Noori im Prinzip zwei Restaurants unter einem Dach vereint sind, bietet das Restaurant-Team seinen Gästen mit Gerichten aus China, der Mongolei und Japan eine kulinarische Reise durch drei Länder Asiens. Eis gekühlt warten Fleisch, Krabben, Fisch, Muscheln und Gemüse auf ihren Einsatz am mongolischen Barbecue. So können die Gäste sich entscheiden, ob sie bereits fertig zubereitete Spezialitäten probieren möchten Adresse: Asia World/Noori, Künkelstraße 48A, 41063 Mönchengladbach Telefon: 02161/ 4066 987 Geöffnet: montags bis samstags von 12 bis 15 Uhr und von 18 bis 23.30 Uhr, sonn- und feiertags von 12 bis 23.30 Uhr, kein Ruhetag

15 Lecker, aber oft zum Weinen Wenn‘s ans Schälen geht, packen Zwiebel ihre chemische Keule aus. Zwiebeln sind gesund. Aber wer sie lecker zubereiten will, muss die Schale abpellen. Dabei kommen einem manchmal ganz schön die Tränen. Aber warum eigentlich? Wer der Frage auf den Grund gehen möchte, was unsere Augen bei der Verarbeitung einer Speisezwiebel immer wieder in Bedrängnis bringt, kommt an ein wenig Zellphysiologie und Chemie nicht vorbei. Beim Schälen und später auch beim Schneiden oder Würfeln werden die Zellen der Zwiebel aufgebrochen. Einer der Inhaltsstoffe der Zwiebelzellen ist das Isoalliin, das dabei in Kontakt mit dem Enzym Alliinase kommt. Durch die chemische Re aktion, die die Alli inase in Gang setzt, verwandelt sich das Isoalliin in eine ganze Reihe von Abbauprodukten. Dazu zählt auch das Propanthial-S-Oxid, eine schwefel haltige Verbindung, die nicht nur die Scheimhäute reizt, sondern auch die Tränen fließen lässt. Denn dieser Stoff ist ausgesprochen „flüchtig“. Das heißt, er verdampft sehr schnell und gelangt somit ganz leicht in die Augen. Doch das Isoalliin hat nicht nur Schattenseiten. Unter heilmedizinischen Aspekten gilt es als antiseptisch und sogar allgemein gesundheitsfördernd. Die Zwiebel ist also nicht allein wegen ihres Gehalts an Mineralien wie Kalium, Selen und Calcium sowie Vitamin C gut für unser Wohlbefinden. Als traditionelles Hausmittel wird die Zwiebel zum Beispiel eingesetzt, um Ohrenschmerzen, Narben, Erkältungskrankheiten oder auch Insektenstiche zu behandeln. (rps) Foto: ppr Batalia – Wein, Essig, Öl & mehr Alles für den guten Geschmack ANZEIGE Das Leben ist zu kurz für schlechten Wein und langweiliges Essen: So könnte das Motto lauten, unter dem Ines Batalia vor sieben Jahren ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Mittlerweile steht der Familien- und Firmenname Batalia in der gesamten Region für erlesene kulinarische Spezialitäten zu einem bezahlbaren Preis. „Einen außergewöhnlichen Geschmack zu haben, muss nicht teuer sein“, betont Ines Batalia. Diese Maxime war Grundlage der Entscheidung, mit „Batalia. Wein, Essig, Öl & mehr“ ein neues kulinarisches Kapitel in ihrem Leben aufzuschlagen. Im Hückelhovener Ortsteil Millich an der Gronewaldstraße eröffnete sie ihren ersten Laden für erlesene Weine aus deutschen Spitzenweingütern, selbst ausgesuchte und importierte spanische und italienische Weine, spezielle Öle und Essigsorten, die man sonst nur schwer findet. Heute kann der Kunde bei Batalia zwischen 20 hochwertigen Speiseölen und rund 40 Essigsorten für jeden Anlass und Bedarf wählen. Ihr Angebot an Genießer hat Ines Batalia schließlich noch mit der Eröffnung der „Kochwerkstatt“ in Millich erweitert. Dort kann man lernen, wie leicht es ist, seine Gäste mit Kochtopf und Pfanne zu beeindrucken. Auch wer schon immer mal seinen eigenen Hochprozentigen brennen wollte, ist bei Batalia an der richtigen Adresse. Wo sonst lernt man die fachgerechte Herstellung von Destillaten und Bränden von der Pike auf? Und wenn die Destillieranlage ebenfalls noch zum Angebotspaket gehört, bleibt eigentlich kaum ein Wunsch offen. Denn Kundenwünsche haben bei Ines Batalia, die ebenso fachkundig wie engagiert von ihrem Mann Jürgen unterstützt wird, einen ganz hohen Stellenwert. Und der Erfolg gab ihnen Recht. Mittlerweile hat sich der Laden in Millich zum Mekka für ebenso preis- wie qualitätsbewusste Feinschmecker aus der Region entwickelt. Adresse: Batalia – Wein, Essig, Öl & mehr, Gronewaldstraße 108, 41836 Hückelhoven-Millich Telefon: 02433/ 912 066 E-Mail: info@batalia.de Internet: www.batalia.de

Sonderveröffentlichungen