Aufrufe
vor 2 Monaten

Niederrheinische Blätter -12.10.2017 Süd-

  • Text
  • Verhasselt
  • Hastenraths
  • Macharski
  • Niederrheinische
  • Niederrhein
  • Helene
  • Christian
  • Polley
  • Region
  • Ingomar

Ute Lindemann-Degen und

Ute Lindemann-Degen und Helga Klingbeil-Weber machen Comedy für Männer und Frauen. Von der Krise am Arbeitsplatz zum Frauen-Kabarett Krefeld Ute Lindemann-Degen und Helga Kingbeil-Weber sind das Frauen-Kabarett Krefeld (FKK). Foto: Ruf Ein voll besetzter kleiner Saal irgendwo im Münsterland. Im Publikum vorwiegend Frauen. Sie erwarten Vergnügen, aber auch manches, wobei das Lachen im Halse stecken bleiben könnte. Und dann ist es soweit. Zwei Damen betreten die Bühne: Matta und Lisbett. Schon nach der ersten Szene brandet Applaus auf, denn die beiden verstehen es, mit Texten und Gesang zu begeistern. Matta und Lisbett: Das sind Helga Klingbeil- Weber und Ute Lindemann-Degen, zusammen sind sie das Frauen Kabarett Krefeld mit der bezeichnenden Abkürzung FKK. „Als wir unseren Internetauftritt vorbereitet haben, wollten wir eine treffende Abkürzung“, sagt Helga Klingbeil-Weber. „Wir fragten in unserem Umfeld nach, aber da rieten alle davon ab. Und da wussten wir: Ja, FKK das ist es!“ Dennoch tragen die beiden keine schlüpfrigen Texte vor, auch wenn es um das beliebte Thema „Männer und Frauen“ geht. Dabei trägt sicher das Umfeld bei, aus dem die beiden Frauen kommen, für das sie häufig spielen und das eines ihrer Alleinstellungsmerkmale ist. Als das Kabarett im Jahr 2000 für beide begann, waren sie als Fachbereichsleiterinnen im Katholischen Forum an der Felbelstraße in Krefeld tätig. Damals gab es im Bistum Aachen eine Finanzkrise. „Kündigungen standen an“, sagt Ute Lindemann-Degen. „Und wir wussten nicht, wie es weitergehen sollte.“ Als es zur neuen Saison das traditionelle Jahresbeginnfest aller Mitarbeiter in Zeiten der Unsicherheit geben sollte, kam den beiden Fachbereichsleiterinnen eine Idee: „Wir überlegten, aus welcher Position heraus wir auf das ganze Thema Finanzkrise schauen sollten. Und da haben wir uns als Putzfrauen verkleidet, denn die bekommen alles mit, werden aber nie gefragt“, sagt Ute Lindemann-Degen. Damenwahl 2018 Den damaligen Auftritt sahen Kolleginnen, die aus anderen Einrichtungen der Familienbildung nach Krefeld gekommen waren. „Es dauerte ein paar Wochen, dann kam die erste Anfrage, ob wir auch mal bei denen auftreten könnten“, erinnert sich Ute Lindemann-Degen. Und so wuchs nach und nach der Bekanntheitsgrad der beiden Damen. Denn sie boten etwas Besonderes: „Wir machen für jeden Auftritt, für jedes Publikum, für jeden Auftraggeber immer einen auf sie zugeschnittenen Themenkreis“, sagt Ute Lindemann-Degen. Sie arbeitet auch heute noch als Fachbereitsleiterin in Krefeld, ihre Kollegin ist inzwischen als Referentin bei der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands auf Bundesebene unterwegs. Den Beruf aufgeben wollten die beiden nicht, auch wenn „wir es mal für eine kurze Zeit bedauert haben, nicht vom Fernsehen entdeckt worden zu sein. Aber inzwischen haben wir ja auch so Erfolg.“ Mit etwa 25 Auftritten im Jahr sind sie ausgelastet, denn Kabarett bedeutet für die beiden, viel unterwegs zu sein: von Hamburg bis nach Salzburg, von Borken bis zu den Kirchentagen von Osnabrück und Leipzig. Sie treten in Bildungseinrichtungen auf, bei Vereinen und Verbänden, aber auch bei gesellschaftlichen Anlässen wie beim Internationalen Frauentag. Einmal im Jahr ziehen sie sich in ein Kloster zurück, um ein neues Programm zu erarbeiten. „Bildung haben wir als Thema dabei, weil wir aus diesem Hintergrund kommen, außerdem Gesellschaftspolitik, die Tücken des Alltags, die Beziehung von Männern und Frauen untereinander und natürlich das große Thema Kirche“, beschreibt Helga Klingbeil-Weber die Themenschwerpunkte des Duos. Ihr Programm für nächstes Jahr kennen sie bereits: „Es wird Damenwahl heißen, denn 2018 haben wir 100 Jahre Frauenwahlrecht. Darauf müssen wir natürlich reagieren.“ Friedhelm Ruf INFO Frauen Kabarett Krefeld, www.fkk- 2000.de. Buch: Zwei bessere Hälften, FKK-Texte, Hahnraths Verlag Krefeld, 2015. Nächster Auftritt: 24. November, 19.30 Uhr, im Katholischen Forum an der Felbelstraße 25 in Krefeld. 22 Niederrheinische Blätter — 4/2017

Schönes für den Garten I die Küche I den Tisch und und und... Das BESONDERE entdecken! BLEICHERMÜHLE NEU APP: viele Neuigkeiten und Akonen – dazu noch Treuepunkte sammeln. Jetzt downloaden! Hehler 130­134 | 41366 Schwalmtal www.bleichermuehle.de .com/bleichermuehle Ihre Vorteile in der Bleichermühle: 5.000 m² Verkaufsfläche I Persönliche Fachberatung I Lieferung und Montage I Service danach I Eigene Kochschule I Weber Experience World Händler I Mitglied Weber Grillakademie

Sonderveröffentlichungen