Aufrufe
vor 7 Monaten

Niederrheinische Blätter

  • Text
  • Niederrheinische
  • Niederrhein
  • Menschen
  • Kinder
  • Fahrrad
  • Xanten
  • Rhein
  • Schloss
  • Kleve
  • Stoffmehl

Weeze Comedy-Abende im

Weeze Comedy-Abende im neuen Bürgerhaus von Weeze. Kulturkalender Von der Schafschur bis zum Bezirksschützenfest: Sommerhighlights Nachdem das Bürgerhaus im Oktober 2016 eröffnet wurde, geht es mit Auftritten bekannter Comedians im Jahr 2017 weiter. Am Freitag, 29. September 2017, wird eine Comedy- Mix Veranstaltung das Bürgerhaus füllen und ordentlich einheizen. Comedy-Mix lässt mutmaßen, dass es sich um eine Veranstaltung handelt, bei der verschiedene Comedians das Publikum zum Lachen bringen. Durch den Comedy Abend, dessen Künstler noch nicht verraten werden, führt ein Moderator. Weiter geht es am Samstag, 8. Dezember 2017, mit dem aus dem Fernsehen bekannten Comedian Salim Samatou. Des Weiteren hat sich das Kulturnetzwerk Weeze, bestehend aus dem Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur- und Erwachsenenbildung sowie Vertretern des Vereins „Denk mal Kultur“, dem Bürgerhausverein, dem Heimat- und Verkehrsverein, dem Wellenbrecher Weeze und der Gemeinde Weeze neben den Terminabsprachen für Kulturveranstaltungen dazu entschieden, ab Juli ein halbjährliches Kulturkalender- Faltblatt zu entwerfen. Dieser Kulturkalender soll die Termine mit Kulturhighlights enthalten. INFO Bei Rückfragen zu den Kulturveranstaltungen der Gemeinde Weeze und dem Kulturnetzwerk Weeze: Tel.: 02837 910 116 oder 118. Die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten und die Familienfreundlichkeit zeichnen die Gemeinde Weeze im Herzen des Kreises Kleve aus. Cafés und Eisdielen zur genussvollen Stärkung ein. Besonders der Tierpark mit angrenzendem Natur- Erlebnispfad, der bei Familien schon lange ein Geheimtipp ist, wird noch attraktiver. Eine gGmbH wurde kürzlich gegründet, mit der die Ernennung einer neuen Geschäftsführerin des Weezer Tierparks, Marie-Christine Kuypers, einherging. Neben dem Aufbau einer Zooschule soll auch das Thema Artenschutz weiter ausgebaut werden. Bauliche Veränderungen und die Anschaffung neuer Tiere geben dem Tierpark nach und nach ein neues noch attraktiveres Gesicht. Im Sommer wird es viele Veranstaltungshighlights geben, die die Vielfalt der Gemeinde unterstreichen: Die öffentliche Schafschur im Weezer Tierpark am 25.6.2017, der Niederrheinische Radwandertag am 2.7.2017, das Bezirksschützenfest am 9.7.2017, die Weezer Straßenparty in der Ortsmitte vom 15.-16.7.2017, das Festival Parookaville am Airport vom 21.- 23.7.2017 und das Weinfest in der Alten Schmiede am 5.8.2017 sind nur einige Beispiele. INFO WWW.WEEZE.DE . www.weeze.de.

Im Restaurant am Rhein arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam. Genuss im „Ziegenpeter“ Im Sand vor dem Restaurant bauen Kinder eifrig Burgen und lassen ihre Bagger über die Sandhügelchen fahren. Eltern genießen auf den Bänken ihren Milchkaffee, den Ausblick auf den Rhein und haben dennoch die Jüngsten fest im Blick. Im Inneren des Restaurants „Ziegenpeter“ am Duisburger Rheinufer werden kleine Snacks und warme Speisen serviert. Auch innen ist alles freundlich und hell, Gäste und Personal sind entspannt, obschon alle Tische besetzt sind und an der Theke schon neue Gäste auf einen frei werdenden Platz warten. Alles ganz normal. „Ja, klar. Warum auch nicht“, sagt Roselyne Rogg, Geschäftsführerin der Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Seit sechs Jahren gibt es den „Ziegenpeter“ am Duisburger Rheinpark, und seit bereits neun Jahren existiert der „Kleine Prinz“ in der Duisburger Innenstadt. 15 Menschen arbeiten im „Ziegenpeter“ und im „Kleinen Prinzen“ 27 Menschen mit und ohne Behinderung. Das kann man wissen, muss man aber nicht, wenn man eines der beiden Restaurants besucht, genießt und sich mit leckeren Speisen und frischen Getränken verwöhnen lässt. Es gibt einen gemalten Schriftzug an der weißen Wand, dass hier Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten und das war´s. Das reicht auch. 1100 Menschen mit Behinderung arbeiten in Duisburg in den Werkstätten und eben in den beiden Restaurants. Ganz ihrer Neigung und ihren Interessen folgend. „Diejenigen, die gerne in der Küche oder vor Publikum arbeiten, können dies im Restaurant ausprobieren. Wir begleiten und beobachten, ob es der richtige Weg ist“, erklärt die Geschäftsführerin. Aus dem Testlauf kann unter Trainingsbedingungen und mit Förderplänen der Sozialarbeiter der Weg für den ersten Arbeitsmarkt geebnet werden. Es kann ein Sprungbrett sein oder auch ein dauerhafter Arbeitsplatz im Restaurant. „Doch gezwungen wird bei uns niemand“, sagt die engagierte Geschäftsführerin. Und wenn mal etwas nicht sofort klappt? „Wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Das ist bei uns auch so,“ sagt Roselyne Rogg. Margit Leuchtenberg INFO Ziegenpeter, Liebigstraße 70, 47053 Duisburg, Tel.: 0203 72999546, www.ziegenpeter-duisburg.de. Duisburg

Sonderveröffentlichungen