Aufrufe
vor 7 Monaten

Niederrheinische Blätter

  • Text
  • Niederrheinische
  • Niederrhein
  • Menschen
  • Kinder
  • Fahrrad
  • Xanten
  • Rhein
  • Schloss
  • Kleve
  • Stoffmehl

FAHRRAD Naturnahes

FAHRRAD Naturnahes Camping ohne Motorengeräusche ist in Kevelaer-Winnekendonk möglich. Coolster Zeltplatz an der Fleuth Bereits vor sieben Jahren waren die Niederrheinischen Blätter zu Gast auf dem Zeltplatz „Anna Fleuth“ in Kevelear-Winnekendonk. Wir haben damals den gerade neu eingerichteten Platz an der Fleuth mit Platzwart Daniel und Betreiberin Maria Wouters vorgestellt, nicht nur weil er im Verbreitungsgebiet der Niederrheinischen Blätter liegt, sondern weil er ganz besonders schön ist und die Natur am Niederrhein widerspiegelt. Mittlerweile ist der natürliche Zeltplatz, auf dem es keine Wohnwagen, Wohnmobile, Autos oder Motorräder gibt, zum „coolsten Zeltplatz“ Deutschlands ernannt worden, ein Pizzaofen ist gebaut worden, und in diesem Jahr ist ganz neu ein kleines verwunschenes Baggerloch mit einer Picknickwiese dazu gekommen. „Die ersten Gäste dieses Die Anreise mit dem Rad zum Zeltplatz ist ideal. Foto: F Gemütliches Frühstück auf dem Zeltplatz Anna Fleuth. Auch bei schlechtem Wetter können die Gäste Daniel Wouters Frühstücksbuffet genießen. Foto: DW Jahres, die uns zu Ostern besuchen kamen, konnten den See mit seinem Rundwanderweg schon in Augenschein nehmen“, erzählt Daniel Wouters (35), der sich auf und um den Platz herum, im Kiosk und beim Frühstücksbuffet um alles kümmert. „Wir sind uns und unserer Philosophie in den sieben Jahren treu geblieben“, resümiert Mutter Maria Wouters (54) und lässt ihren Blick über die frisch gestrichenen Bänke und den gemütlichen Bauwagen mit den Bücherregalen schweifen. Die Reservierungen für die laufende Saison geben ihr Recht. Besonders Familien mit Kindern schätzen diesen idyllischen Platz mit Sandkiste und jeder Menge Platz zum Toben und Fußballspielen. Hier können Väter, Mütter und Kinder ein paar gemeinsame Tage verbringen, Pizzabacken, Wildkäuter sammeln, Bötchenfahren und die Seele baumeln lassen. Ohne dass lästige Abgase oder Motorengräusche die Idylle stören. Pizzateig mit Soße Damit das Faulenzen so richtig gut klappt, bereitet Daniel den Pizzateig und die Soße zu, jede Familie belegt die Pizza selber, und er bereitet morgens auch das leckere Frühstücksbuffet zu. Grillen können die Gäste natürlich auch oder Stockbrotbacken und mit Daniel musizieren. „Wir sind ganz auf Radler mit ihren Zelten eingerichtet, bieten aber auch aufgebaute Gruppen- und Familienzelte an,“ erklärt Daniel Wouters. Gäste mit Autos parken diese auf dem Parkplatz, und dann wird das ganz Gepäck mit der Schubkarre und großem Hallo auf den Zeltplatz gekarrt. Auch Jugendliche sind bei Chefin Maria herzlich willkommen. „Aber hier muss sich jeder an die Platzordnung halten. Für das Partyvolk sind wir nicht die richtige Adresse,“erklärt sie. Margit Leuchtenberg INFO Zeltplatz Anna Fleuth, Niersstraße 39, 47626 Kevelaer, Tel.: 02832 899980, kontakt@anna-fleuth.de. Anna Fleuth: Preisliste für die Zeltsaison 2017 Kinder (3-11 Jahre), 5 Euro/Nacht. Erwachsene 6,50 Euro/ Nacht. Kleines Zelt 5 Euro/ Nacht. Großes Zelt 7 Euro/ Nacht. Anna Fleuth Gruppenzelt 90 Euro/Nacht. Anna Fleuth Familienzelt für vier Personen 44 Euro/Nacht. Frühstücksbuffet Erwachsene 6,50 Euro. Frühstücksbuffet Kinder (3-11 Jahre) 5 Euro. Lunchpaket 5 Euro. Pizza backen 12 Euro. Wildkräutertour 8 Euro. 6 Niederrheinische Blätter —2/2017

FAHRRAD Mit Sack und Pack und ihren Zelten sind die Indianer ans Schloss umgezogen. Zelten wie die Indianer Das Tipidorf Wallbeck ist umgezogen und hat das Freibad verlassen: Neuer Standort, Luftlinie weniger als einen Kilometer vom alten entfernt, direkt am Schloss Walbeck. Dort befindet sich das Tipidorf Walbeck, wo Geschäftsführer Daniel van Bonn in diesen Tagen im wahrsten Sinne des Wortes die Tipi- Zelte aufgeschlagen hat. „Wir liegen nun in unmittelbar, nahe am Schloss, direkt in Waldnähe. Das Basketball- und Fußballfeld können hier mitbenutzt werden.“ Bogenschießen inklusive Allerdings ist das große Thema des Freizeitevents vom Tipidorf Walbeck, dass jedermann – von der Einzelperson bis zu Großgruppe – in den fest installierten, unterschiedlich großen Indianerzelten übernachten kann. Mit Schnitzeljagden, Bogenschießen, Flossbau, Kanadier- und Schlauchbootfahrten, Geo-Caching können die Naturfreunde ihren außergewöhnlichen Tagesablauf gestalten. Hungrige Indianer grillen am Lagerfeuer ihr Stockbrot oder Würstchen – ganz nach Belieben. In der Indianersprache „Helauku“ heißt „Sonniger Tag“ und schließt ein Tagesprogramm mit Abenteuer, Teamolympiade und Grillen ein. Bei „Odakotah“ (Freundschaft) stehen Paddeln und Fahrradfahren in Verbindung mit einer Verpflegung im Vordergrund. Daniel van Bonn: „Einem erlebnisreichen Aufenthalt mit besonderem Flair und Erholung steht hier nichts im Weg. Wagen Sie einfach einmal diesen außergewöhnlichen Trip. Wir raten: Tun Sie es, bevor es andere tun!“ Die Preise pro Nacht liegen pro Person bei: bis 16 Jahre 15 Euro, ab 16 Jahre 17 Euro, inkl. Wasser und Apfelschorle, optional Feldbett: 5 Euro Monika Kriegel INFO www.tipidorf-walbeck.de, Am Schloss Walbeck, 47608 Geldern. Tel.: 02831 1327743. Übernachten im Tipi in Walbeck. Foto: Archiv 3/2007 — Niederrheinische Blätter 7 2/2017 — Niederrheinische Blätter 7

Sonderveröffentlichungen