Aufrufe
vor 4 Monaten

Pferde -05.06.2018-

  • Text
  • Pferd
  • Pferde
  • Reiter
  • Musik
  • Aachen
  • Chio
  • Reiten
  • Pferden
  • Umbach
  • Deutsche

Julia Weidtmann und zwei

Julia Weidtmann und zwei der 20 Stuten, die auf dem 2800 Quadratmeter großen Areal leben. Haltung zwischen Mistgabel und Computer #DiscoverYourPlanet Artgerechte Haltung spielt eine immer größere Rolle. Eine Möglichkeit dazu ist ein sogenannter Aktivstall. Was genau bedeutet das? Von Birthe Rosenau @seiko_prospex FOLLOW US ON INSTRAGRAM In gemütlichem Tempo bewegt sich die Schimmelstute den steilen Berg hinunter auf die Kraftfutterstation zu. Sie will sich ihre Futterration abholen. Doch eine braune Stute ist ihr zuvorgekommen, der Zutritt zu dem Bereich ist mit einer kleinen, leicht mit Strom geladenen Schranke verschlossen. Das Pferd bleibt gelassen und bummelt zur gegenüberliegenden Wassertränke, um sich mit ein paar kräftigen Schlucken die Wartezeit zu vertreiben. Wenig später verlässt die braune Stute die Station, und die Schimmelstute kann fressen. Rudolf Weidtmann lächelt: „Es dauert nicht lange, dann finden sich die Pferde mit den Abläufen hier zurecht. Sie schauen es sich gegenseitig ab.“ 2013 hat Weidtmann in Niederschwarzbach den ersten Aktivstall der Region gebaut. Die gesamte Anlage ist nicht nur so konzipiert, dass die Pferde möglichst viel in Bewegung bleiben, sondern es ist eine bedarfsgerechte, computergesteuerte Fütterung möglich. Wann und wie oft ein Pferd an der Rauhfutter- oder der Kraftfutterstation eine Portion bekommt, regelt ein etwa Zwei-Euro-Stück großer Transponder. „Er kann entweder in die Mähne ein- 20

Foto: Ralf Matzerath geflochten, mit einem zusätzlichen Band am Hals umgehängt oder, in kleinerer Form, unter die Haut implantiert werden“, erläutert der Pferdewirtschaftsmeister. Viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt entsprechen der Natur des Pferdes als Steppentier. Zudem bewegen sich die Pferde deutlich mehr, als anders gehaltene Artgenossen. Auf dem 2800 Quadratmeter großen Areal leben 20 Stuten. Sie teilen sich Futterstellen, Tränken und Liegeplätze in ausgesprochen harmonischem Miteinander. „Die Pferde können sich jederzeit gegenseitig sehen, einander aber auch ausweichen“, betont Weidtmann. Für den Zugang zum Rauhfutterbereich haben Weidtmann und sein Team die Pferde in eine rangniedrige und eine ranghohe Gruppe eingeteilt. Alle vier Stunden wechselt die Belegung in diesem Bereich. Im Sommer stehen den Pferden zudem drei große Weideflächen zur Verfügung, die sie nach und nach abgrasen dürfen. Seit 2014 gibt es die fast baugleiche Anlage für die Wallache – gleich neben den Stuten, wieder mit viel Sichtkontakt. Zudem leben die Tiere bei jedem Wetter weitestgehend trocken – dafür sorgen spezielle Paddockplatten mit Drainagesystem. NEU: INNOVATIVE ECOSTREU AUS SIEBENBÜRGEN Direkt aus den mächtigen Wäldern Siebenbürgens: Boxengold – die innovative Ecostreu aus 100% reinem Fichtenholz. Durch ein hochmodernes thermisches Herstellungsverfahren wird das unbehandelte Holz zerkleinert, erhitzt, vielfach gesiebt und entstaubt. So entsteht eine Einstreu höchster Qualität: staubfrei, nahezu keimfrei, hypoallergen und stark geruchsbindend. Boxengold Premium Ecostreu ist nachhaltig produziert, wirtschaftlich im Verbrauch und ideal für die Gesundheit der Pferde. Es spart im Stalldienst Zeit und vermindert die Mistmenge. Gesunde Pferde – zufriedene Halter! staubfrei & hypoallergen keimfrei & geruchsbindend glas-ag.com Rudolf Weidtmann und seine Familie halten seit Generationen Pferde. Mit dem Umbau zum Aktivstall wollte er seinen Betrieb für die Zukunft aufstellen. Denn der Trend ist seit Jahren klar zu spüren: „Die Einsteller wollen ihre Pferde immer mehr draußen wissen, wünschen sich für sie viel Bewegung an der frischen Luft.“ nachhaltig & ökologisch Rufen Sie uns an! 0 28 38 / 989526 sparsam & mistreduzierend Besuchen Sie uns! boxengold.com Weitere Informationen: www.aktivstall-weidtmann.de 21

Sonderveröffentlichungen