Aufrufe
vor 3 Monaten

Regional stark - Firmen im Fokus -05.07.2018-

  • Text
  • Hilden
  • Unternehmen
  • Telefon
  • Firmen
  • Mitarbeiter
  • Fokus
  • Stark
  • Regional
  • Langenfeld
  • Auswahl

16 REGIONAL STARK –

16 REGIONAL STARK – FIRMEN IM FOKUS Zuverlässiger Partner im Tiefbau Bei Vennes in Ratingen kommt alles aus einer Hand: Abbruch, Erdarbeiten, Kanal- und Straßenbau. Bereits 1992 legte Daniel Vennes den Grundstein für seine Firma: Noch während des Studiums kaufte der heutige Geschäftsführer einen Kleinbagger mit 1,5 Tonnen Gewicht und machte sich kurze Zeit später selbstständig. Bis 1998 verfügte die Firma Vennes nur über Kleinmaschinen für den Garten- und Landschaftsbau. In diesem Jahr wurde dann der erste Mobilbagger in Betrieb genommen und damit der Übergang in den Bereich Erdund Tiefbau geschaffen. Seitdem ist die Firma ständig gewachsen und beschäftigt zurzeit 35 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von circa 6,5 Millionen Euro. Außerdem besitzt sie einen stattlichen Fuhrpark von Baggern aller Art, Rüttelplatten und diversen Spezial-Anbaugeräten. Im 26. Jahr des Bestehens ist das Unternehmen in der Lage, Bauvorhaben über die gesamte Bauphase zu begleiten: Vom Abbruch eines eventuell vorhandenen Altbestandes über die Durchführung der Erd- und Tiefbauarbeiten sowie eventuell erforderlichen Baugrubenverbau bis hin zu den notwendigen Entwässerungs- und Kanalbauarbeiten, steht der Familienbetrieb als leistungsstarker Partner zur Verfügung. Vennes baut Industrieaußenanlagen und Straßen, führt qualifizierte Erd-, Tiefbau- und Verbauarbeiten aus. Im Erd- und Tiefbaubereich übernimmt der Betrieb den Baugrubenaushub, die Baugrubenverfüllung, Baufeld- Rodungsarbeiten, Renaturierung und Baugrubenverbau. Der Betrieb führt im Abbruch Sortier- und Entsorgungsarbeiten fachgerecht durch. Mit einem großen Fuhrpark an Baumaschinen übernimmt Vennes unterschiedlichste Bau- und Abbrucharbeiten. Auch umfangreiche Schadstoffsanierungen, wie der Rückbau von Asbest oder KMF, erledigt die Firma Vennes. In einem Umkreis von rund 60 Kilometern übernimmt das Unternehmen seine Aufträge. So werden auch Bauvorhaben bis Dortmund, im gesamten Ruhrgebiet und bis Köln durchgeführt. Stolz ist die Firma Vennes auf ihre gut ausgebildeten Mitarbeiter, die noch in der Lage sind, Schächte zu mauern und fachgerecht alle Arbeiten im Erd- und Tiefbau durchzuführen. Vennes Erd- und Tiefbau Siemensstraße 33 40885 Ratingen Telefon: 02102 96150 www.vennes.eu Fachbetrieb für Türen und Fenster Seit über 40 Jahren verpasst „Portas Mende“ Türen, Schränken und Treppen eine Verjüngungskur. Die Experten bringen diese Elemente auch an älteren Gebäude auf den allerneusten Stand der Technik. Der Portas-Fachbetrieb Konrad Mende GmbH hat bei Bauherren und Eigenheimbesitzern einen hervorragenden Ruf. Vor 40 Jahren hatte Konrad Mende den Betrieb mit der guten Idee gegründet, Haus- und Wohnungstüren, Schranktüren oder Treppenelemente zu renovieren und zu verschönern anstatt sie komplett auszutauschen. Mittlerweile hat Ralf Mende das Unternehmen in der dritten Generation übernommen. Auch die Hausbesitzer sind andere. „Wenn Häuser vererbt werden, dann wollen die neuen Besitzer meist neue, zeitgemäße Fenster und Türen haben“, betont Ralf Mende. Und das betrifft nicht nur die Optik. Hinsichtlich neuer Bestimmungen in der aktuellen Energieeinsparverordnung ist es bei älteren Häusern heute mit einer Ver- Der Portas-Fachbetrieb Konrad Mende hat seine Geschäftsräume An der Pönt 51 in Ratingen. schönerung alter Hausteile allein nicht getan. „Die Bauteile müssen entsprechend gefertigt sein. Sie verfügen etwa über höhere Dämmwerte als früher“, erläutert Mende. Die Elemente sollen auf dem heutigen Stand der Technik sein. „Türen mit Mehrfachverriegelung bieten einen erhöhten Einbruchschutz. Dazu kommen Technologien wie das Öffnen per Fingerscan. Neue Türen, Fenster und Garagentore sollen kompatibel mit Smarthome-Geräten sein“, erklärt Ralf Mende. können einerseits in den Ausstellungsräumen werden. Doch auch im Haus der Kunden berät der Portas- Fachbetrieb Mende kompetent. Nach einer Objektbesichtigung bieten die Fachleute und individuelle Lösungen für jeden Anspruch und jeden Geldbeutel an. Weiterhin erhalten Fenster und Türen, aber auch Treppen, Heizkörperverkleidungen chen durch Portas Mende ein Die neuesten Modelle besichtigt moderne, ansprechende oder Küchen neues Gesicht.

REGIONAL STARK – FIRMEN IM FOKUS 17 Holzland Keppler erweitert das Sortiment im Trockenbau Wenn es um Türen, Wand- und Bodenbeläge oder passgenaue Zuschnitte geht, ist man bei Holzland Keppler in Hilden an der Heinrich-Lersch-Straße 15 gut beraten. Mit einer beeindruckenden Auswahl, Zubehör und zusätzlichen Service-Angeboten findet bei Keppler in Hilden nahezu jeder die Lösung, die er für sein Vorhaben sucht. Das umfangreiche Angebot im Holzbereich wurde nun um eine wichtige Elementegruppe erweitert: Künftig finden Heim- und Handwerker dort auch ein großes Profi- Trockenbausortiment inklusive Zubehör. „Wir sehen darin eine sinnvolle Ergänzung zu unserem bisherigen Warenangebot“, sagt Dirk Danowski, Geschäftsführer und Inhaber des Unternehmens. Der neue Bereich umfasst Rigipsplatten für den Innenausbau, das passendes Ständerwerk, sowie Schrauben und für ein perfektes Ergebnis auch geeignete Spachtelmasse und Kleber. Überall da, wo Wärme nicht verloren gehen soll, benötigt man außerdem eine geeignete Dämmung. Die für den Dachausbau oder für den übrigen Innenbereich geeigneten Materialien gibt es ebenfalls in der neuen Abteilung. Das Angebot ist in der Region nun eines der umfassendsten. So richtig schön wird es dann aber erst mit Holz. Hier sind der Fantasie, was Möglichkeiten und Ausführung angeht, bei Keppler wenig Grenzen gesetzt. Wandvertäfelungen und Deckenverkleidungen geben dem Trockenbau die Behaglichkeit, die ein Haus zum Zuhause macht. Was vor gut 70 Jahren als Massivholz-Auslieferungslager begann, entwickelte sich im Lauf der Zeit zu einem renommierten Fachgeschäft rund um den vielseitigen Baustoff. Beim Besuch der hochmodernen wie informativen Ausstellungs- und Verkaufsräume lässt sich diese Erfahrung und Vielfalt hautnah erfahren. „Auf 300 Quadratmetern Fläche haben wir mehr als 40 Bodenmuster für unsere Kunden begehbar verlegt und halten weitere 250 zur Ansicht bereit“, erklärt Dirk Danowski. Denn Bodenbelag ist nicht gleich Bodenbelag, die Unterschiede im Bezug auf Die Experten von Holzland Keppler in Hilden haben eine große Auswahl an Material in über 100 verschiedenen Holzarten. Raumklima, Oberflächenbeschaffenheit und Gelenkfreundlichkeit lassen sich am besten im direkten Vergleich feststellen. Über Beschaffenheit und Zusammensetzung wissen die Fachberater bei Holzland Keppler bestens Bescheid und sie geben ihr Wissen gerne an interessierte Kunden weiter. Neben Kork, Massivholzielen, Parkett und Laminat findet man hier auch Fußböden aus Vinyl und Linoleum. Genauso anschaulich und groß ist die Auswahl, bei Decken- und Wandbelägen, Türen, Beschlägen und Massivholz in über 100 verschiedene Holzarten. Als Kunde hat man die Wahl, ob man die Ausführung des Bauvorhabens lieber selbst übernehmen oder einen Profi damit beauftragen möchte. „Wir liefern Heimwerkern Profi-Tipps fürs Selbermachen oder vermitteln auf Wunsch auch gerne zuverlässige Handwerker aus der Region“, sagt Geschäftsführer Danowski. Was das Sortiment bei Holzland Keppler so einzigartig macht, ist die abgerun- dete Palette. Alles was für eine Vielzahl an Bauvorhaben notwendig ist, von der Schraube über geeignetes Werkzeug bis hin zum passenden Holzzuschnitt und nun auch Materialien für den Trockenbau, gibt es bei Keppler aus einer Hand. Auf Wunsch werden die Waren direkt dorthin geliefert, wo sie verwendet werden. Die Beratung von Fachleuten mit langjähriger Erfahrung gibt es kostenlos dazu. Ab jetzt bei uns: Alles für den Trockenbau LIEFER-SERVICE Lieferung direkt auf Ihre Baustellen im Umkreis von 30 km möglich. Böden I Türen I Garten I Bauen mit Holz I Trockenbau Keppler Holz GmbH Heinrich-Lersch-Straße 15 40721 Hilden Tel. 0 2103/94699-0 info@keppler-holz.de Öffnungszeiten: Mo–Fr 07.30 – 17.00 Uhr Sa 08.30 – 13.00 Uhr www.keppler-holz.de

Sonderveröffentlichungen