Aufrufe
vor 5 Monaten

Regional stark - Firmen im Fokus -05.07.2018-

  • Text
  • Hilden
  • Unternehmen
  • Telefon
  • Firmen
  • Mitarbeiter
  • Fokus
  • Stark
  • Regional
  • Langenfeld
  • Auswahl

8 REGIONAL STARK –

8 REGIONAL STARK – FIRMEN IM FOKUS Echte Ratinger: Marcus Vogel (l.) und Holger Blumenkamp. Ihr seit 25 Jahren erfolgreiches Unternehmen bluvo hat sich auf IT-Dienstleistungen für den Mittelstand spezialisiert. Erfolgreiche IT-Experten aus Ratingen: bluvo Das Systemhaus bluvo feiert sein 25-jähriges Firmenjubiläum und hat just neue Büros am Gierath in Lintorf bezogen. Die Unternehmer Holger Blumenkamp und Marcus Vogel ind echte Ratinger; Vor 30 ahren machten sie ihr Abitur m Kopernikus-Gymnasium nd sind dem Standort Lintorf reu geblieben. Seit 25 Jahren ist bluvo der uverlässige und engagierte artner für mittelständische nternehmen in Nordrhein- Westfalen und deutschlandweit. Das bluvo Team umfasst rund 25 Experten und verbessert mit seinen modernen IT- Lösungen die interne und externe Kommunikation und Zusammenarbeit seiner Kunden. Dabei kümmert sich bluvo um die Auswahl, Implementierung, Sicherheit und den Service von Software und Infrastrukturen, die für den wirtschaftlichen Erfolg im Zeitalter der Digitalisierung so entscheidend sind. Alle Lösungen, wie beispielsweise spezielle Cloud-Lösungen, die für Unternehmen empfohlen werden, hat man selber auf ihre Praxistauglichkeit getestet. Vor wenigen Monaten ist das wachsende Unternehmen in seine neuen, modernen Räume am Gierath 20d gezogen. Das moderne und ergonomische Ambiente ist auf Teamarbeit ausgelegt und bietet Platz für weitere MitarbeiterInnen. bluvo ist aber nicht nur für erfahrene IT-ExpertInnen ein sicherer Arbeitgeber, sondern bildet auch regelmäßig Fachinformatiker aus und bietet sich als interessanter Partner für ein duales Studium an. Vor kurzem hat sich das Unternehmensteam noch auf andere Art und Weise zum Standort und Ursprung bekannt: Beim Aktionstag der Wirtschaft in Ratingen krempelten die IT-Experten in Zusammenarbeit mit dem befreundeten Betrieb Teekay Im Frühjahr 2018 ist die bluvo AG in attraktive Büros in Lintorf, am Gierath, gezogen. Das Bürokonzept ist hell und offen und schafft Raum für die persönliche Kommunikation der IT-Experten. Rohrkuppelungen die Ärmel hoch und machten Frühjahrsputz auf dem Gelände des Kopernikus-Gymnasiums. Zusätzlich sponsorte bluvo spontan noch die An- schaffung von Tischen, Hockern, Regalen und Teppichen im Gesamtwert von rund 500 Euro, mit denen der Aufenthaltsraum der Schule jugendgerecht und modern eingerichtet werden konnte. Kontakt: Tel. 02102 7315-444 bluvo@bluvo.de www.bluvo.de

REGIONAL STARK – FIRMEN IM FOKUS 9 Platz für Ideen Neu im Gewerbepark-Süd Hilden: Jetzt auch kleine Lagerflächen ab acht Quadratmeter verfügbar. Kunstraum Der Kunstraum Gewerbepark-Süd ist ein Ort für vielseitige Kunstausstellungen, Konzerte, Seminare und Unternehmer- Veranstaltungen. Alljährlich findet hier die Eröffnung der Hildener Jazztage und der Unternehmertag statt. Pro Jahr werden bis zu fünf Kunstausstellungen durch das Kulturamt der Stadt Hilden durchgeführt. Der Gewerbepark-Süd in Hilden ist ein Gewerbestandort, der einen Mietern auf 42.000 uadratmetern historischem Areal individuelle Flächen anbietet. Und er ist weit mehr als das: Ein Ort, an dem sich Kunst und (Industrie-)Kultur treffen. Eine außergewöhnliche, eine attraktive Mischung, die in den vergangenen Jahrzehnten im Gewerbepark-Süd entstanden ist. Das zeigt auch die vielfältige Betriebsstruktur: Verschiedene Unternehmen, Firmen und Institutionen unterschiedlicher Größe habe dort ihren Sitz. Ein Branchenmix, der Synergieeffekte erzeugt, die von den Mietern gern genutzt werden. Die Gebäude des Gewerbeparks-Süd sind weitgehend saniert, modernisiert und für die Ansprüche moderner Wirtschaftsbetriebe gestaltet. Und die 42.000 Quadratmeter bieten reichlich Platz für die Umsetzung der Ideen der Mieter. Die Vermietung der maßgeschneiderten Gewerbe-, Produktions-, Lager- und Büroflächen erfolgt provisionsfrei vom Eigentümer, der W. Bauermann & Söhne GbR. Nach nunmehr über 100 Jahren ist Bauermann nach wie vor im Familienbesitz und zwar jetzt schon in der 5. Generation, die 6. Generation steht bereits in den Startlöchern. Damit ist die Familie Braun eine der ältesten Unternehmerfamilien in Hilden. Im Gewerbepark-Süd haben sich rund 50 Firmen mit etwa 200 Mitarbeitern angesiedelt. Produktionsunternehmen, Distributions- und Großhandelsfirmen, Handwerker und Dienstleister, die in Hilden zu einer positiven Wirtschaftsentwicklung beitragen. Neu im Produktportfolio des Gewerbeparks sind kleine, variable Lager, die ab acht Quadratmetern von jedermann angemietet werden können – auch von Privatpersonen. Sie können auch für kurze Dauer angemietet werden. Die Halle ist befahrbar und kameraüberwacht, der Zugang 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche möglich. Ansprechpartnerin für die Vermietung ist Nicole Bednarz, Mobil: 0172 6358135, nib@gewerbepark-sued.de Historisches 1904 wurde das Unternehmen gegründet mit dem Bau einer Schirmfurniturenfabrik 1952 erfolgte die Aufspaltung in Produktions- und Grundbesitzunternehmen bis Ende der 1970er-Jahre Betrieb als Schirmfurnituren-, Rohr- und Fahrradteile-Fabrik 1980 ist Grundbesitz (bis 1990) verpachtet worden 1990 begann die Umgestaltung des ehemaligen Industriebetriebs zu einem Gewerbepark: Die Fläche wurde auf 42.000 Quadratmeter erweitert und die Bebauung mit mehr als 23.000 Quadratmetern Büro- und Gewerbefläche erfolgte 1997 wurde der „Kunstraum Gewerbepark-Süd“ gegründet 1999 erfolgte der Bau des Hildener Gründungszentrums („HGZ“) in einer „public-private-partnership“ mit der Stadt Hilden 2013 wurde ein gläserner Treppenhausturm mit Aufzug und Übergang zum Kunstraum errichtet; Kontinuierlich wurden umfangreiche energiesparende Sanierungsmaßnahmen durchgeführt 2017 wurden vorausschauende Baumaßnahmen im Tiefbaubereich wie die Erneuerung des Kanalsystems inklusive Leerrohren vorangetrieben; die Straßen im Gewerbepark erneuert seit 2018 können alle interessierten Mieter von Glasfaseranschlüssen profitieren Gewerbepark-Süd: Auf dem Gelände der ehemaligen Schirmfurniturenfabrik ist ein moderner Gewerbestandort mit historischem Flair entstanden.

Sonderveröffentlichungen