Aufrufe
vor 11 Monaten

Remscheid - Lennep - Lüttringhausen -19.01.2018-

Remscheid - Lennep - Lüttringhausen

Neuer Edeka-Markt setzt auf Frische Am Donnerstag eröffet der Edeka-Markt im ehemaligen Hertie-Geäude in Lennep. Salatbar, Saftpresse und Sushi gehören zum umfangreichen Angebot. Auf frische und hochwertige Lebensmittel – wenn möglich direkt aus der Region – legt Edeka-Marktleiter Guido Rötzel in seinem Geschäft in Hasten, wie auch zukünftig im neuen Markt in Lennep großen Wert. Am Donnerstag, 25. Januar, kehrt in das ehemalige Hertie- Kaufhaus an der Kölner Straße in Lennep neues Leben ein. Dann öffnen Aldi und Edeka zeitgleich ihre Pforten. Im Edeka-Markt werden derzeit die Regale und Kühltheken befüllt. Rund 30.000 Artikel stehen den Kunden dann auf 1925 Quadratmetern zur Auswahl. Geleitet wird der Frischemarkt von Guido (49) und Svenja Rötzel (52), die seit elf Jahren den Edeka-Markt in Hasten betreiben. Sie setzen in Lennep besonders auf frische Lebensmittelangebote. So wird es im Eingangsbereich die Sushi-Bar „Fresh Sushi Asian“ geben. Für die Firmenkette „Eat Happy“ aus Köln ist es die 300. Shop-in-Shop-Filiale, in der sie frisch zubereitetes Sushi zum Mitnehmen anbietet. Ebenso im Eingangsbereich angesiedelt sind die Bäckerei Evertzberg sowie Hanne Wischnat’s Blumenstube. Neu im Edeka-Markt ist die Salatbar und die mit einer Kühlung versehenen Orangensaftpresse. Täglich frisch befüllt werden die Obst- und Gemüseabteilung, wie auch die großen Fisch-, Käse-, Wurstund Fleischtheken im Markt. Regionale Produkte wie Eier vom Hof Kempe, „Rigano caffe“ aus der Remscheider Privatrösterei und Zwieback von Schloss Burg finden sich ebenso im Sortiment wir die Produkte der Marke „Bergisch pur“. Warme Gerichte zum Mitnehmen oder für die Mittagspause gibt es an der heißen Theke: Frikadellen, Leberkäse, Hähnchen und Currywurst zählen hier zum Angebot. Svenja und Guido Rötzel freuen sich auf ihr zweites Geschäft und sind nach wie vor entspannt. „Wir werden auf jeden Fall pünktlich fertig“, versichert Guido Rötzel. Der Verkaufsraum befindet sich in der ersten Etage des denkmalgeschützten Gebäudes. „Die Inneneinrichtung wurde nach unseren Wünschen umgesetzt“, sagt Guido Rötzel. Parterre sind die Lagerund Sozialräume eingerichtet. Das Parkdeck bietet Platz für 145 Autos. Eine überdachte Rolltreppe bringt die Kunden bequem vom Parkdeck hinunter in die Verkaufsräume. Öffnungszeiten: Montags bis samstags von 8 bis 21 Uhr.

Sonderveröffentlichungen