Aufrufe
vor 3 Monaten

Schützenfest in Itter -ET 11.08.2017-

Schützenfest in Itter -ET

Schützenfest in Itter ST. HUBERTUS-SCHÜTZENBRUDERSCHAFT FEIERT VON 12. BIS 15. AUGUST Dorf am Rhein weiß, wie man feiert In Itter ticken die Uhren etwas anders. Abseits des Großstadttrubels geht es hier stets sehr familiär zu. (arc) Itter mag nicht gerade groß sein, im Feiern macht den lebenslustigen Bewohnern des südlichen Düsseldorfer Stadtteils am Rhein aber so schnell keiner was vor. Das konnte man bereits Anfang August gut beobachten, als beim Umzug der Goldenen Mösch und anschließendem Biwak Lust auf das anstehende Schützen- und Heimatfest gemacht wurde. Jetzt hat das Warten ein Ende, ab morgen ist das Dorf wieder einmal für ein langes Wochenende im Ausnahmezustand. Los geht’s morgen um 18.30 Uhr mit dem Festhochamt in St. Hubertus. Es schließt sich um 19.15 Uhr die Kranzniederlegung zum Gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt an. Mit dem unmittelbar im Anschluss zelebrierten Zapfenstreich beginnt dann auch offiziell das 93. Schützenfest in Itter. Im Festzelt dürfte es ab 20 Uhr ebenso ausgelassen wie feierlich zugehen, wenn der Ball der Könige über die Bühne geht. Im Rahmen des Eröffnungsabends werden dann auch wieder verdiente Schützen ausgezeichnet. Allein fünf Mitglieder der St. Hubertus- Schützenbruderschaft feiern ihr 40-jähriges Jubiläum. Am Sonntag tritt das Regiment um 14.30 Uhr zum großen Festumzug auf der Itterstraße an, wo gegen 16 Uhr dann auch die Parade stattfindet. Diverse Kapellen, Reiter und Träger von Blumenhörnern werden die stets von Zuschauern dicht gesäumte Itterstraße wieder in eine imposante Feiermeile verwandeln. Dieser Programmpunkt dürfte auch für die Majestäten in Itter der eigentliche Höhepunkt ihrer Amtszeit sein. Sigried und Die Schützen hoch zu Ross sind stets ein imposanter Anblick beim Festzug. Dabei haben auch die jungen Frauen, die die Pferde begleiten, offenbar ihren Spaß. FOTOS: ANNE ORTHEN Guido van Straelen stellen das Regimentskönigspaar, Sebastian Havenith und Sandra Hannemann das Regimentsprinzenpaar. Nicht vergessen werden sollten natürlich auch das Schülerprinzenpaar Tabea van Straelen und Jörn Schneider sowie Pagenkönig Luca Stolz und Bürgerkönig Artur Schierig. Nach einer kleine Ruhepause kommt es ab 17 Uhr auch schon zur Proklamation des Bürgerkönigs sowie zur Krönung von Schülerprinz und Die Itterstraße steht im Mittelpunkt des Festumzuges. Pagenkönig. Um 17.45 Uhr beginnt das Königs- und Prinzenvogelschießen. Gegen 19 Uhr wird schließlich der Königsschuss erwartet. Nach so viel Aufregung haben sich die Schützen einen gemütlichen Ausklang auf der Festwiese mehr als verdient. Am Montag ist das Programm eher überschaubar, ganz im Mittelpunkt steht der große Klompenball mit Musik und Tanz. Dann schlägt auch die Stunde des Klompenkönigspaares Claudia Hannemann und Michael Havenith. Um 19 Uhr soll dann die Krönung des neuen Klompenkönigspaares erfolgen. Am Eine Frau auf dem Thron: In Itter ist das möglich (arc) Was anderswo undenkbar oder doch zumindest selten ist, hat es in Itter nun schon das zweite Mal gegeben: ein Frau als Schützenkönigin. Ein einziger Versuch und der Königsvogel war getroffen. So erging es Siegrid van Straelen, die beim diesjährigen Schützenfest als Regimentskönigin die wichtigste Person ist. „Ich habe geheult, so sehr habe ich mich gefreut, dass ich es geschafft habe“, sagte sie nach ihrem Goldenen Schuss. Und fügt lächelnd hinzu: „Mein Mann macht die Königin, er bekommt das Diadem.“ Im vergangenen Jahr hatte sie den Spieß gehörig umgedreht: Schon 2010 waren sie und ihr Mann das Regimentskönigspaar, ein Jahr nachdem sie dem Schützenverein beigetreten waren. Damals wurde Guido van Straelen Schützenkönig. Der Schützenverein ist nicht das einzige Hobby der Königin. „Ich bin gerne in unserem Schrebergarten oder unternehme was mit Freunden und der Familie“, sagt die dreifache Mutter und vierfache Großmutter. „Und ich mag laute, schnelle Autos“, fügt sie hinzu. Dazu wird sie bald wieder mehr Zeit haben, denn beim Dienstag werden die Majestäten letztmals zum Festplatz geleitet, wo ab 19 Uhr der Krönungsball stattfindet. Die Amtszeit von Siegrid van Straelen neigt sich dem Ende entgegen. Voller Vorfreude: Siegrid van Straelen mit Prinzgemahl Guido sowie Hofdame Svenja und Adjutant Fabian von Straelen (v.l.). FOTO: STASCHIK Krönungsball am kommenden Dienstag muss sie in die Insignien ihre Regentschaft an ihren Nachfolger abgeben – oder an die Nachfolgerin. Die Erfahrung auf jeden Fall sei lohnenswert, hat Siegried van Straelen erfahren: „Es ist schön, wenn sich auch mal alles um einen selbst dreht“, gibt die Königin offen zu.

Sonderveröffentlichungen