Aufrufe
vor 6 Monaten

Sportliches Ratingen

Sportliches

Sportliches Ratingen MEHRKAMPF-MEETING BRINGT DEUTSCHLANDS BESTE MEHRKÄMPFER IN DIE STADT Kai Kazmirek hat sich selbst die Hürde so hoch wie möglich gelegt: Er will den Mehrkampfwettbewerb von Ratingen in diesem Jahr für sich entscheiden, um in London aufs Treppchen zu kommen. FOTO: ACHIM BLAZY Kai Kazmirek will es wissen Für die Leichtathleten ist Ratingen Deutschlands Mehrkampf- Mekka. Am kommenden Wochenende werden bis zu 6000 Gäste erwartet. VON DIRK NEUBAUER Kai Kazmirek (LG Rhein/Wied) hat sich schon vor zwei Monaten festgelegt. „Ich will das Ding diesmal gewinnen“, sagt der Olympia-Vierte im Zehnkampf. Mit dem Begriff „das Ding“ ist das Stadtwerke Mehrkampf-Meeting Ratingen 2017 gemeint. Natürlich nervt Kazmirek der ebenso ehrbare wie undankbare vierte Platz mit 8580 Punkten bei den Spielen in Rio de Janeiro, so denkbar knapp neben dem olympischen Treppchen. Deshalb ist aus seiner Sicht der Fahrplan völlig klar: In Ratingen möglichst souverän gewinnen und in sich bei der WM in London auf einen der drei vorderen Plätze hocharbeiten. Kai Kazmirek will es in diesem Jahr wissen. Mindestens einer hat da allerdings noch etwas dagegen: Arthus Abele vom SV Ulm, 8605 Punkte, hat den Ratinger Wettkampf im Vorjahr für sich entschieden und wird nach Einschätzung des DLV-Stützpunkttrainers auch 2017 wieder auf Sieg setzen. Und dann ist da noch Rico Freimuth vom SV Halle, der mit einem dritten WM-Platz ebenfalls bereits gezeigt hat, zu welchen Leistungen er fähig ist. Spannung pur also vor der 21. Ausgabe des Mehrkampf-Meetings am letzten Juni-Wochenende (24./25. Juni). „Ratingen ist Deutschlands Mehrkampf-Mekka Nummer eins und zählt zusammen mit der Veranstaltung in Götzis zu den bedeutendsten Mehrkampf-Meetings weltweit. Auf die Athleten und Athletinnen warten eine perfekte Organisation mit hervorragenden Rahmenbedingungen für Topleistungen“, sagte Marco Buxmann, Leitender Direktor Veranstaltungen beim Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV). Der Ticket-Vorverkauf für das Meeting 2017 läuft bereits seit einigen Wochen. Für die Mitglieder des TV Ratingen gibt es dabei ein besonderes Angebot, nämlich eine 50-Prozent-Rabattaktion. Im Vorverkauf auf der Geschäftsstelle und an der Tageskasse erhalten TV-Mitglieder ihre Eintrittskarten zum halben Preis. Geboten wird an den zwei Wettkampftagen wieder Weltklasse-Leichtathletik: Die besten deutschen Zehnkämpfer und Siebenkämpferinnen haben als Jahresziel die Teilnahme an den Weltmeisterschaften im August in London – und INFO Geld und Zeit Eintritt Das Tagesticket für einen Erwachsenen kostet 17, ermäßigt 13 Euro. Ein Familienticket für bis zu zwei Erwachsene und drei Kinder/ Jugendliche bis 18 Jahre: 45 Euro. Schüler zahlen 5 Euro. Dauerkarten: 28, ermäßigt 21 Euro pro Person, 72 Euro für das Familienticket. Zeitplan Am Samstag (10-18 Uhr) absolvieren die Männer: 100 Meter, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 4000 Meter. Die Frauen: 100 Meter Hürden, Hochsprung, Kugelstoßen, 200 Meter. Am Sonntag (10-18 Uhr), Männer: 110 Meter Hürden, Diskus, Stabhochsprung, Speer, 1500-Meter-Lauf Frauen: Weitsprung, Speer und 800-Meter-Lauf in Ratingen ist die letzte und entscheidende Möglichkeit, sich für die WM zu qualifizieren. Nur die drei Besten pro Nation dürfen für die WM gemeldet werden, was beim Meeting für besondere Spannung sorgt, weil traditionell mehr als drei deutsche Mehrkämpfer/ innen die WM-Norm schaffen und dann die Platzierung in Ratingen für die WM-Nominierung zählt. Weil das Stadtwerke Mehrkampf-Meeting als eines der weltweit herausragenden Meetings auch für die IAAF-Challenge, den jährlichen Grand-Prix des Leichtathletik-Weltverbandes, gewertet wird, kommen auch einige Weltklasseathleten aus Europa und Übersee nach Ratingen und machen der versammelten deutschen Elite den Sieg streitig. Nach ihren zweiten Plätzen beim Ratinger Meeting 2016 wollen Kai Kazmirek und Carolin Schäfer (LG Eintracht Frankfurt) im Siebenkampf in diesem Jahr den Sieg. In Rio wurde Carolin Schäfer Fünfte. Bei der WM in London ist für beide auch eine Medaille möglich – und das Stadtwerke Mehrkampf-Meeting soll wieder ein wichtiger Schritt zu diesem Ziel sein. Die bekannt guten Wettkampfbedingungen, die perfekte Organisation durch den TV Ratingen und das fachkundige und beifallfreudige Publikum werden auch am 24. und 25. Juni wieder zu Weltklasse- Ergebnissen beitragen. Athleten loben die perfekte Betreuung Weltklasse-Sport mit selbst gebackenem Erdbeerkuchen – das ist das Ratinger Erfolgsrezept. Mittlerweile weiß jeder der mehr als 200 ehrenamtlichen Helfer, was zu tun ist. Viele sind tatsächlich seit den ersten Wettkampftagen dabei – und tragen sich jedes Jahr aufs Neue in die Listen der Freiwilligen ein. Das in diesem Jahr dunkelgrüne Helfer-T-Shirt wird mit Stolz und Engagement getragen. Die Handballer grillen, die Hockey-Abteilung übernimmt die Versorgung mit Getränken, die Leichtathleten schmieren Brötchen und backen Kuchen. Und genau hier liegt eines der Erfolgsgeheimnisse des Ratinger Mehrkampfwochenendes: Geboten wird Sport auf Weltklasseniveau – in Verbindung mit selbst gemachtem Erdbeerkuchen. Die Aktiven loben neben den Der Service ist in Ratingen keine Hürde. Im Gegenteil: Mehr als 200 Helfer umsorgen die Aktiven – und die Zuschauer. FOTO: ACHIM BLAZY herausragenden Wettkampfbedingungen regelmäßig die rundherum gelungene Betreuung in Ratingen„Von den Ordnern über die Wettkampfrichter bis hin zur Betreuung der besten deutschen Mehrfach- Wettkämpferinnen und Wettkämpfer stellen wir vom TV Ratingen das gesamte Personal“, sagt die Vereinsvorsitzende Marion Weißhoff-Günther. Je nach Wetterlage kommen an einem Mehrkampfwochenende zwischen 5000 und 6000 Zuschauern an zwei Tagen. Auf solche Mengen an Gästefahrzeugen ist das Stadion Ratingen gar nicht eingerichtet. Bewährt sich deshalb das Parken am Sportpark Keramag (fürs Navigationsgerät: „Götschenbeck 1 a in Ratingen“ eintragen) und der Shuttledienst mit Kleinbussen, die vom Flughafen Düsseldorf und der Sparkasse Hilden Ratingen Velbert für beide Wettkampftage zur Verfügung gestellt werden.

Sonderveröffentlichungen