Aufrufe
vor 9 Monaten

Straelen blüht auf

  • Text
  • Straelen
  • Stadt
  • Straelener
  • April
  • Singh
  • Verein
  • Marktplatz
  • Stadtarchiv
  • Kinder
  • Pfanne

10 | Stadt

10 | Stadt Straelen Verein L(i)ebenswertes Straelen schüttet Gewinn aus L(i)ebenswertes Straelen: Viele Helfer arbeiten für den Verein „tragbar“. Auch dank ihnen kann der Verein jetzt 14.000 Euro für verschiedene Projekte zur Verfügung stellen. Ein Füllhorn für Sportvereine, Senioren und Menschen mit Behinderung, Kinder, Kitas, Schulkinder und Jugendliche ist der Verein „L(i)ebenswertes Straelen mittlerweile geworden. Die Einnahmen stammen aus dem vom Verein geführten Second Hand Shop „tragbar“. Als sich im Jahre 2015 sieben Frauen zusammenschlossen, um den Verein zu gründen und die Planung zur Eröffnung eines Second Hand Shops begannen, gab es viele Zweifler. Bald schon schloss sich der Weltladen der katholischen Kirche dem Verein an. Als sich im Januar 2016 die Türen des ehemaligen Bekleidungsgeschäftes öffneten, gab es viele Neugierige und Skeptiker. Mittlerweile sind es nicht nur die sieben Frauen, sondern über 40 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die sich für ihre Mitmenschen und für ein l(i)benswertes Straelen stark machen, für „tragbar“ im Einsatz. Auch einige Männer haben in der Zwischenzeit den Weg in das Ladenlokal an der Klosterstraße gefunden, um dort ihre handwerklichen Fähigkeiten einzubringen. Heute ist sowohl das Konzept des Vereins als auch der Second-Hand-Laden, gemeinsam mit dem Weltladen der katholischen Kirche, zum Erfolgsrezept geworden. Die Früchte dieser ehrenamtlichen Arbeit im Shop konnten schon viele Menschen in Straelen spüren und auch sehen. Im vorigen Jahr unterstützte der gemeinnützige Verein Projekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Viele der bezuschussten Aktionen bleiben auf den ersten Blick unsichtbar. Nun steht der nächste „warme Segen“ an. Diana Isermann, 1. Vorsitzende des Vereins, teilt mit, dass 14.000 Euro zur Verfügung © maestria_diz – Fotolia.com stehen, die aus dem Verkauf von gebrauchter Kleidung erwirtschaftet wurden. Sie bedankt sich auf diesem Wege bei allen fleißigen Händen und Käufern und bittet, nicht nachzulassen. In Kooperation mit dem Beirat für Senioren und Menschen mit Behinderungen wird beispielsweise eine Aufführung des Seniorentheaters Moers in der evangelischen Kirche organisiert. Ein Zuschuss für ein Multifunktionsspielgerät am Marienhaus soll geleistet und ein Spielgerät für unter Dreijährige im Montessori-Haus finanziell unterstützt werden. Darüber hinaus sind alle Straelener Sportvereine angeschrieben worden, ob bei ihnen eine Förderung von Spiel- und Sportgeräten notwendig wäre. Sechs Abteilungen haben sich und ihren Bedarf gemeldet. In der neuen Jugendeinrichtung „JuSt“ wird demnächst ein Kochkurs für Jugendliche und Kinder stattfinden. Gesunde Ernährung ist ein wichtiges Thema. Deshalb wird diese Aktion finanziell unterstützt. Die Sicherheit von Kindern auf dem Weg zur Schule hat ebenso eine hohe Priorität. Deshalb bekommen die Grundschulkinder einen Zuschuss zur Anschaffung von Sicherheitswesten für das Radsicherheitstraining. Die Auszahlung wird in Kürze erfolgen. Man darf schon sehr gespannt auf die Erfolge des ersten Halbjahres 2017 sein.

verkaufoffener Sonntag am 02.04.2017 Stadt Straelen | 11 Auf Napoleons Spuren und auf dem Schmuggelpfad beim Radwandertag Auf zwei neue Radwanderrouten können sich die Teilnehmer beim diesjährigen Niederrheinischen Radwandertag freuen. Erstmals wird es eine Familienroute mit einer verkürzten Strecke geben. Das Motto der Veranstaltung lautet: „Französische Geschichte am Niederrhein (er)fahren“. In Anlehnung an die stattfindende Tour de France wurde dieses Thema gewählt. Immer am ersten Sonntag im Juli bevölkern tausende von Fahrradfahrern den gesamten Niederrhein. Der Startpunkt ist wegen des gleichzeitig stattfindenden Stadtfestes am Rathaus. Von dort aus geht es gen Westen. Die Route heißt „Bayonroute“ nach der französischen Partnerstadt benannt. Zielpunkt ist der Grenzübergang in Kastanienburg. Dort befindet sich auch ein Boulefeld, das kostenlos genutzt werden kann. Das Bauerncafe Jacobs unterstützt den Radwandertag und stellt eine Hüpfburg und große Trampolins zur Verfügung. Auf der Wiese können Familien ein Picknick halten. © stockphoto-graf – Fotolia.com Direkt am angrenzen Waldstück beginnt der Schmugglerpfad, ein deutsch-niederländisches Projekt. Er ist 2,6 Kilometer lang und kann ebenfalls benutzt werden. An der dortigen Stempelstelle gibt es eine Teilnahmebestätigung für große und kleine Fietser, damit sie an der großen Verlosung teilnehmen können. Um das Thema „Frankreich“ zu vervollständigen, haben sich die Planer beim Straelener Stadtmarketing noch eine neue Route ausgedacht. Sie führt vom Rathaus in Richtung Süden - gen Nordkanal. Dort hat Napoleon ein großes Werk begonnen - aber nicht vollenden können. Die Relikte aus der Vergangenheit sind noch heute sichtbar. Die Strecke ist variabel zu verbinden mit den Routen über Nettetal und Wachtendonk. Teilnahmekarten und Streckenbeschreibungen gibt es beim Radwandertag am 2. Juli.

Sonderveröffentlichungen