Aufrufe
vor 9 Monaten

Treffpunkt Dabringhausen

Treffpunkt

Treffpunkt Dabringhausen ANZEIGE Autoteam Klawitter macht den Check Vom Reifenwechsel bis zur TÜV-Abnahme – das Autoteam Klawitter ilft. Auch die Klimaanage sollte rechtzeitig vor dem Frühling überprüft werden. Wenn der Frühling naht und die Temperaturen steigen, ist es Zeit, das Fahrzeug auf die kommende Jahreszeit vorzubereiten. Dazu zählt nicht nur der Wechsel von Winter- auf Sommerreifen. Auch die Klimaanlage benötigt einen Check. „Besonders nach dem Winter, wenn die Klimaanlage viel Feuchtigkeit gezogen hat, ist es wichtig, sie kontrollieren zu lassen und das Kältemittel wieder auf den richtigen Füllstand zu bringen“, rät Kfz- Meister Kai Klawitter. Zudem können Salz und Steinschläge dem Kondensator der Klimaanlage zusetzen. Ein Klimaservice im Frühjahr lohnt sich daher in jedem Fall. Seit sechs Jahren arbeitet Kai Klawitter in der gleichnamigen Auto-Werkstatt an der Altenberger Straße in Dabringhausen. Drei Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Autos der Kunden schnellstmöglich repariert und überprüft werden. Das eingespielte Mitarbeiter-Team verfügt über umfassende Kenntnisse zu allen gängigen Automarken. Schnelle Hilfe verspricht es auch bei Steinschlag- oder Unfallschäden. Gutachten und Leihwagen gehören ebenso zum Werkstatt- Angebot wie ein Hol- und Bringservice. Der Kfz-Meister erinnert zudem alle Automatikfahrer daran, etwa alle 60.000 Kilometer Fahrleistung (je nach Autotyp) eine professionelle Spülung und Reinigung des Automatikgetriebes vornehmen zu lassen. Erste Anzeichen wie Anfahrschwächen, Ruckeln, zu spätes Hochschalten, Vibrationen und Schaltprobleme des Automatikgetriebes können Anzeichen dafür sein, dass das Getriebeöl gewechselt werden muss. Eine Spülung ist dabei nicht zu verwechseln mit einem Ölwechsel. Bei einer Getriebespülung wird das gesamte Getriebe, inklusive aller Schlauchleitungen, Getriebeölkühler sowie dem Wandler, gespült und somit gereinigt. Als Autoteam-Konzeptpartner ist Klawitter in der Lage, beste Qualität und Service zu immer fairen Preisen anzubieten. Dazu gehören neben der Inspektion mit Mobilitätsgarantie ebenso die Haupt- und Abgasuntersuchungen in Zusammenarbeit mit autorisierten Prüforganisationen, sowie Servicedienstleistungen in den Ein neuer Auspuff muss her: Kfz-Meister Kai Klawitter (li.) und Auszubildender Max Jonas arbeiten Hand in Hand. Das Werkstatt- Team (v.li.): Max Jonas (Azubi), Kai Klawitter und Bernd Friesen mit den Geräten für die Automatikgetriebe-Spülung und den Kli- maanlagen- Check. Bereichen Elektrik und Elektronik, Bremsen, Schalldämpfer, Reifen und Räder. Dank des speziell geschulten Personals und entsprechenden Multidiagnosetestern können Inspektionen, Wartungen und Reparaturen bei nahezu allen Fahrzeugmarken durchgeführt werden. Im Januar 2012 übernahm Kai Klawitter die Kfz-Werkstatt seines Onkels. „Der Beruf wurde mir praktisch schon in die Wiege gelegt“, sagt der 29-Jährige mit Blick auf die vielen Kfz-Mechaniker in der Familie. Fahrten zu den 24-Stunden- Rennen und dem Truck- Grand-Prix am Nürburgring als Jugendlicher haben ihn ebenso geprägt wie der erste eigene Motorroller, an dem selbst geschraubt wurde. Sein Wissen gibt der Kfz-Meister an seine Lehrlinge weiter, denn das Autoteam Klawitter ist als Ausbildungsbetrieb anerkannt. Im Büro des Familienbetriebs arbeitet auch Ehefrau Jennifer Klawitter mit. Termine können jederzeit persönlich, per Telefon oder E- Mail vereinbart werden.

Sonderveröffentlichungen