Aufrufe
vor 3 Monaten

Unser Emmerich am Rhein -25.02.2019-

  • Text
  • Emmerich
  • Kleve
  • Rhein
  • April
  • Stadt
  • Emmericher
  • Apotheke
  • Hesse
  • Deutschen
  • Schiedsrichter

2 INHALT DAS FÄNGT JA

2 INHALT DAS FÄNGT JA GUT AN Wichtig für Chefs und Jobsucher ie geht es nach der Schule weiter? In Zeiten des „Fachkräftemangels“ gewinnt das Thema „Ausbildung“ immer mehr an Bedeutung. Es stellt sich die Frage: Ausbildung oder Studium? Kleine und mittelständische Unternehmen können mittlerweile ihre Stellen insbesondere im handwerklichen Bereich nicht mehr besetzen. Hier hilft nur die Investition in den eigenen Nachwuchs. Eine Ausbildungsbörse bietet Chancen für ein erstes gegenseitiges Kennenlernen. Grundsätzlich heißt es in den weiterführenden Schulen in NRW „Kein Abschluss ohne Anschluss!“ (KAoA), wodurch der Übergang Schule-Beruf gesichert werden soll. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen sich die Schülerinnen und Schüler bereits ab der achten Klasse orientieren, mit welchem „Anschluss“ es nach der 10. Klasse bzw. den jeweiligen Abschlüssen weitergehen soll. Wird eine Ausbildung angestrebt, das Fachabitur oder doch das Abitur, um dann weiter zu studieren? Wenn es in die Ausbildung gehen soll, was ist die richtige Berufsrichtung? Was ist der Traumberuf, welche Berufslaufbahn will man einschlagen? Einige wissen schon genau, was sie wollen, doch manch einer braucht noch Informationen und Unterstützung, den für sich passenden Weg zu finden. Diese Entscheidungsfindung wird in den Schulen schon früh vorbereitet. Es werden Berufsfelderkundungen mit den Unternehmen angeboten und es müssen Pflichtpraktika absolviert werden. All dies sind nur Hilfestellungen bei der Entscheidung, wie der individuelle berufliche Werdegang aussehen soll, denn das Spektrum der Möglichkeiten ist groß. Aufgrund der zukünftigen Entwicklung der Schülerzahlen und Altersstrukturen in den Unternehmen gewinnt die Anwerbung von Nachwuchskräften zunehmend an Relevanz. Den Unternehmen hierbei eine Unterstützung bei der Gewinnung neuer Arbeits- und Ausbildungskräfte zu bieten, stellt aufgrund dieser demografischen Entwicklung eine direkte Förderung der Wirtschaft vor Ort dar. Rund 30 Aussteller wird es am 26. März bei der 3. Emmericher Azubibörse im PAN geben. Verena van Niersen (Wifö) Die Kolping-Wandergruppe zieht es alljährlich in die Berge. Dort genießt sie die schönen Wanderwege und das herrliche Panorama. Die Mitglieder erzählen von ihren Wander-Erlebnissen. Oliver Kleinmanns ist Saunameister im Embricana. Um das Saunieren für die Gäste noch schöner zu machen, kreiert er besondere Aufguss-Erlebnisse und nimmt sogar an Deutschen Meisterschaften teil - sehr erfolgreich. Familie Hempel ist eine echte Schiedsrichter Familie. Vater Ernst machte seinen Schiedsrichterschein vor 60 Jahren. Die Söhne Jens und Chris pfeifen seit über drei Jahrzehnten. Über 100 Jahre alt ist der Karneval in Emmerich. Wir zeigen Fotos aus Mannis kleinem Museum, auf denen Karnevalszüge, Sitzungen und Prinzenpaare von früher zu sehen sind. INHALT 4 Mein Projekt Wandergruppe in Elten 5 Mein Tag Deutscher Meister im Saunaaufguss 6 Stadtwerke Vorsicht vor Billig-Energieanbietern 7 Volksbank Auszubildende gesucht 8 Sport 35 Jahre Karate TV Jahn Vrasselt 9 Sport Die Schiedsrichter-Familie Hempel 10 Stadt Emmerich Stadt jetzt Mitglied im Zukunftsnetz Mobilität NRW 11 Die gute Adresse Hotel Stadt Emmerich 12-13 Die gute Adresse Aral Derksen und Orthopädie Gruhn & Regel 14 Die gute Adresse Wäschepflege Hofmann 15 Ausblick Emmerich live! und Drehleiterfestival im April 16-17 Termine Was ist los in Emmerich? 18-19 Im Blickpunkt Karneval in Emmerich in früheren Zeiten 20 Krankenhaus Zentrale Notaufnahme 21 Personal im Krankenhaus Wir stellen die Mitarbeiter des St. Willibrord-Spitals vor. 22 Stadttheater Programm März/April 23 Rätsel/Vorschau Sudoku, Cartoon, Rezept, Original & Fälschung Spinat ist ein kulinarischer Klassiker aus unserer Kindheit. Was nicht heißt, dass jedes Kind ihn gerne isst. Von den Eltern wurde das Gemüse aber immer angepriesen, weil es so gesund ist. Wer kennt nicht die Geschichte von Popeye, dem Seemann, einem Zeichentrickhelden aus alter Zeit, und seinem riesigen MARKTPLATZ KINDHEITSKLASSIKER: SPINAT Spinat hat viele gesunde Inhaltsstoffe: neben Eisen und Vitamin C auch Betacarotin. Spinatverzehr, um stark zu werden. Dass dies nicht so ganz stimmt, ist inzwischen den meisten bekannt. Aufgrund eines Tippfehlers wurde der Eisengehalt von Spinat jahrelang überschätzt. Dennoch hat Blattspinat einen wesentlich höheren Eisengehalt als beispielsweise Rotkohl oder Kopfsalat. Das Blattgemüse liefert außerdem besonders viel Folsäure, die vor und während Schwangerschaften wichtig ist, da sie maßgeblich an der Bildung von Blutkörperchen beteiligt ist. Außerdem ist Spinat reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Betacarotin und Vitamin C sind in größeren Mengen enthalten. Bemerkenswert ist der hohe Gehalt an Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. Spinat kann ganzjährig angebaut und geerntet werden. Bis zur Reife dauert es nur ca. acht Wochen. Früher Spinat wird von März bis Mai gesät. Je nach Erntemethode gibt es Spinat in zwei Handelsformen: Wurzel- oder Blattspinat. Frischer Spinat soll möglichst noch am Tag des Einkaufs verwendt werden. Wurzelspinat schmeckt besonders aromatisch. Frühjahrspinat schmeckt fein und mild. Für Eilige gibt es portionierbare Tiefkühl-Ware, die aufgrund der Schockfrostung reich an Mineralstoffen und Vitaminen ist. Ein Vorläufer des Spinats wurde bereits im 9. Jahrhundert nach Spanien gebracht, wo er sowohl Bestandteil der Küche als auch der Hausapotheke wurde. So soll Spinat unter anderem bei Verdauungsbeschwerden und Atemproblemen eingesetzt worden sein. Inzwischen ist Spinat längst überall beliebt und wird auch bei uns angebaut. Sogar der Anbau auf dem eigenen Balkon ist möglich. IMPRESSUM Herausgeber Dr. Karl-Hans Arnold, Dr. Manfred Droste, Florian Merz-Betz, Irene Wenderoth-Alt. Geschäftsführer Dr. Karl-Hans Arnold, Patrick Ludwig, Hans Peter Bork. Chefredakteur Michael Bröcker Horst Thoren (stellv. Chefredakteur) Redaktion Christian Hagemann (Leitung), Monika Hartjes, Kontakt: Emmerich@rheinische-post.de Telefon: 02822 922070 Anzeigen Melanie van Hehl (verantwortlich) Maik Schenkel (Telefon 02822 922076) maik.schenkel@rheinische-post.de Verlag Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH Druck Rheinisch-Bergische-Druckerei GmbH & Co KG 40196 Düsseldorf

nserEMMERICHamRhein EVENT DES MONATS 3 Ausbildungsbörse am 26. März im PAN TERMINE m Dienstag, 26. März, findet die dritte Emmericher Azubibörse – Die GALA der Unternehmen - statt. In der Zeit von 17 bis 19 Uhr stehen im PAN kunstforum Personalchefs, Mitarbeiter und Auszubildende von rund 30 Unternehmen und Behörden Rede und Antwort zu verschiedenen Ausbildungsberufen. Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen, aus der Industrie, dem Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche präsentieren sich und zeigen, welche attraktiven Arbeitgeber es vor Ort in Emmerich gibt. Schüler der weiterführenden Schulen haben die Möglichkeit, sich direkt über ihren Traumberuf oder die angestrebte Ausbildung zu informieren. Folgende Firmen haben sich bisher angemeldet: AQUATEC Master in Metal GmbH Herbrand GmbH Elektro Schmitz GmbH PhonePoint WP/STB Heering Theodor-Brauer-Haus TWE Compass Spedition GmbH KAO Chemicals GmbH EDEKA Brüggemeier Volksbank Emmerich-Rees EG Sparkasse Rhein-Maas n diesem Jahr findet der traditionelle Tulpensonntagszug in Emmerich zum 46. Mal statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, damit am Karnevalssonntag auch ein schöner bunter Lindwurm durch die Stadt ziehen kann. Das Organisatorenteam unter Zugleiter Henning Cybulski besteht aus sieben Personen. 17 Fußgruppen, 28 Wagen und sieben Bands machen in diesem Jahr mit - das ist eine Fußgruppe weniger als im letzten Jahr, aber ein Wagen mehr. Es sind auch „Neulinge“ Titelbild Am Sonntag, 17. März, findet im Stadttheater die „Nacht der Musicals“ statt. Foto: ASA Event Rund 30 Betriebe und Behörden aus Emmerich und Umgebung präsentieren sich. Die Job- und Ausbildungsbörse im PAN steht unter dem Motto „Träum nicht - Abflug in den Job“. Check von Bewerbungsmappen Niederrhein Team GmbH Convent Spedition GmbH Stadt Emmerich am Rhein Provinzial Versicherung Welcam Industrietechnik Q-railing Europe GmbH & Co. KG Probat-Werke GmbH KLK Emmerich GmbH ALWIT GmbH Agello Unternehmensgruppe Karrierecenter der Bundeswehr Düsseldorf Polizei Nordrhein Westfalen HZA Duisburg KPP mbH Touristeninfo Emmerich am Rhein Deutsche Giesdraht GmbH Wirtschaftsjunioren Kleve dm-drogeriemarkt GmbH & Co. KG Tulpensonntagszug am 3. März bdabei, so die „Gecke Truppe Praest“, die vorher beim Kinderkarnevalszug in Elten mitzog und jetzt zum ersten Mal beim großen Umzug in Emmerich. Insgesamt sind 1758 Jecke unterwegs - 360 zu Fuß, 998 auf den Wagen und 320 in den Kapellen. Die größte Gruppe wird wieder der Dornicker Karnevalsverein stellen - 99 Personen. Start um 11.11 Uhr Der Tulpensonntagszug startet um 11.11 Uhr am Geistmarkt und wird nach der großen Runde durch die Stadt auch dort enden. Anschließend findet dann eine Abschlussveranstaltung statt, das Team „Soundtech“ wird für die entsprechende Beschallung sorgen. Am Karnevalssamstag, 2. März, zieht der Kinderkarnevalszug ab 14.11 Uhr durch die Straßen von Elten. 32 Anmeldungen liegen bereits vor. 19 Wagen, elf Fußgruppen und drei Musikkapellen nehmen teil - das sind insgesamt rund 1200 Personen. Nach dem Kinderkarnevalszug lädt das Komitee alle Kids Zusätzlich wird von den Wirtschaftsjunioren Kreis Kleve ein Bewerbungsmappen-Check angeboten. Da lohnt es sich, eine Bewerbungsmappe mitzubringen. Schülerinnen und Schüler haben so die Möglichkeit, Tipps und Tricks direkt von Unternehmen zu bekommen. bis 14 Jahren zur Kinderdisco im Pfarrheim an der St. Martinus-Kirche ein. Dort wird auch das Kinderprinzenpaar Laurenz I. und Paula I. mit ihrer Kindergarde sein, ihren Gardesong und den Gardetanz aufführen. Die bunt verkleideten Kinder am Straßenrand hoffen auf viele Süßigkeiten und kleine Geschenke, die die Zugteilnehmer in die Menge werfen. Reinigungsaktion in Hüthum am 23. März Alle Jahre wieder rufen die Heimatvereine zu Reinigungsaktionen in den Stadtteilen auf. Am Samstag, 23. März, hofft der Heimatverein Hüthum-Borghees auf viele fleißige Helfer, um den Ortsteil und Umgebung von Abfall und Unrat zu säubern. Treffen ist um 9 Uhr am Feuerwehrgerätehaus, Auf dem Eyland. Nach der Aktion gibt es für alle Helfer eine kräftige Suppe. Thomas Hesse liest in der Stadtbücherei Am Donnerstag, 28. März, findet ab 19 Uhr in der Stadtbücherei eine Lesung mit dem niederrheinischen Krimiautor Thomas Hesse in Kooperation mit der Buchhandlung „Leselust?Klar!“ statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Thomas Hesse liest die “Best of”- Stücke aus verschiedenen Krimis der Serie, die er gemeinsam mit Renate Wirth geschrieben hat. Hesse und Wirth haben 2005 begonnen, Regionalkrimis zu schreiben. Der Eintritt beträgt drei Euro pro Person. Büchermarkt in Elten am 17. März Am Sonntag, 17. März, findet im Kolpinghaus Elten in der Zeit von 11 bis 16 Uhr ein Büchermarkt statt. Wer Bücher verkaufen möchte, kann sich bis Ende Februar bei Irmgard Wardthuysen unter 02828-7617 anmelden, die Standgebühr beträgt fünf Euro. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Sonderveröffentlichungen