Aufrufe
vor 11 Monaten

Unser Emmerich am Rhein -25.06.2018-

  • Text
  • Emmerich
  • Juli
  • Kleve
  • Rhein
  • August
  • Elten
  • Emmericher
  • Holtkamp
  • Apotheke
  • Kinder

2 INHALT DAS FÄNGT JA

2 INHALT DAS FÄNGT JA GUT AN Elten: Ein attraktiver Park für alle Der Dr.-Robbers-Park im Ortsteil Elten soll umgestaltet werden. Dieses Projekt geht die Stadt Emmerich am Rhein gemeinsam mit der Eltener Bevölkerung und einem ausgewählten Planungsbüro an. Auch der Musikverein Elten war mit einer Abordnung bei den beiden Ideenwerkstätten zur Umgestaltung des Dr.-Robbers- Parks dabei. Für den Musikverein ist der Erhalt des Parks für die alljährlich stattfindende Mittsommernacht und der Erhalt der Konzertmuschel von besonderer Bedeutung. Bereits zum 17. Mal wird am 21. Juli 2018 ab 14 Uhr die Eltener Mittsommernacht im Park veranstaltet. Unser Ziel ist es, mit kleinen Veränderungen die Veranstaltungen weiterhin für die Eltener Bürger und auswärtige Gäste attraktiv zu gestalten. Hier spielt die Umgestaltung des Parks im nächsten Jahr eine große Rolle. Leider wird der Park aktuell nur durch wenige Bürger genutzt und von einigen sogar vermüllt und als „Hundeklo“ verwendet. Die vorliegenden Pläne sehen sehr vielversprechend aus und gefährden unsere Mittsommernacht in keinster Weise. Für die Zukunft wünsche ich mir einen lebendigen Park. Wir haben das Glück, eine Konzertmuschel im Herzen unseres Ortsteils zu haben. Nur warum wird sie so wenig genutzt? Auch wenn diese aktuell in Patenschaft des Musikvereins ist, kann und soll sie zukünftig auch durch andere Vereine und Gruppen genutzt werden. Denn nur gemeinsam können wir den Park mit Leben und Veranstaltungen befüllen. Doch auch die Naturliebhaber und Bürger, die einfach die Ruhe genießen wollen, dürfen nicht zu kurz kommen. Der Park sollte daher nicht zu einem dauerhaften Veranstaltungsgelände werden. Nur so wird aus dem Dr.-Robbers –Park „Ein Park für alle“! Mit Ihrem Besuch unserer Mittsommernacht tragen Sie dazu bei, dass diese auch in Zukunft weiterhin Bestand hat. Seien Sie dabei, wenn am 21. Juli in Elten wieder „Mittsommernacht“ gefeiert wird. Mit musikalischen Grüßen JAN WIJNANDS 1.VORSITZENDER MUSIKVEREIN ELTEN 1907 E.V. Jan Wijnands Eine Gruppe geschichtsinteressierter Menschen trifft sich regelmäßig im Rheinmuseum, um ein Buch über den Ortsteil Klein-Netterden zu schreiben. Ende des nächsten Jahres soll es erscheinen. Seit 48 Jahren steht Marlis Kerstjens- Wefelnberg auf dem Emmericher Wochenmarkt und verkauft Blumen, Pflanzen und Kräuter. Gerne gibt sie ihren Kunden Tipps zur Wirkung der Kräuter und zur richtigen Pflanzung. Sehr erfolgreich war die Badminton- Mannschaft von Eintracht Emmerich. Sie wurde Meister und stieg somit in die Bezirksklasse auf. In diesem Jahr feiert die Spedition Holtkamp ihr 90-jähriges Jubiläum. Wir zeigen Fotos der bewegten Geschichte aus Manni’s kleinem Museum. INHALT 4 Mein Projekt Buchgruppe schreibt Buch über Klein-Netterden. 5 Mein Tag Marlis Kerstjens-Wefelnberg verkauft Kräuter und Blumen auf dem Markt. 6 Stadtwerke „Alles erlaubt - außer Wettrutschen“ 7 Volksbank Gibt es noch Zinsen? 8 Sport Badminton-Team steigt in die Bezirksklasse auf. 9 Sport Familie Angenendt bringt Kindern das Schwimmen bei. 10 Stadt Emmerich Mühle am Möllenbölt hat ein neues Heckwerk erhalten. 11 Die gute Adresse Schuh okay 12-13 Die gute Adresse LeseLust und Fenestra 14 Die gute Adresse Gebrüder Derksen 15-16 Termine Apothekennotdienste und „Was ist los in Emmerich?“ 17 Ausblick September Stadtfest meets StreetFood und Bayrisches Dorffest in Hüthum 18-19 Im Blickpunkt 90 Jahre Spedition Holtkamp 20 Krankenhaus Aspekte der modernen Fußchirurgie 21 Personal im Krankanhaus Wir stellen Mitarbeiter des St. Willibrord-Spitals vor. 22 Stadttheater Das Programm des Stadttheaters zum 50-jährigen Jubiläum 23 Rätsel/Vorschau Sudoku, Cartoon, Rezept, Original & Fälschung MARKTPLATZ GUT KIRSCHEN ESSEN... zum Eis und als Kirschkuchen ist Die Kirsche ist nicht sie sehr beliebt. Heute sind weltweit ungefähr 500 verschiedene nur lecker für Torte, Kirschsorten verbreitet. Die Kirsche findet sogar in einem Desserts, Marmelade und Saft, sie ist Sprichwort Erwähnung. „Mit dem ist nicht gut Kirschen essen“ sagen Leute, wenn sie mit jemandem nicht gut auskommen. Die Herkunft dieses Sprichwortes rührt aus dem Mittelal- auch sehr gesund. Ob pur vom Baum, als leckerer Einsetzbarkeit und ihr besonderes Aroma. Sie vereint eine mil- und deshalb sehr kostbar waren. ter, als Kirschen ein rares Gut Kuchen oder Konfitüre – Kirschen gehören zum Lieblingsobst der Deutschen während der chen Note. Mit dieser ge- lecker, sondern auch gesund de Süße mit einer leicht säuerli- Die kleine Frucht ist nicht nur Sommermonate. Die kleinen schmacklichen Kombination und gut für die Figur, denn sie Früchte werden am liebsten direkt frisch beim Pflücken geges- Marmelade verarbeiten. Aber nige der wichtigsten Nährstoffe lässt sich die Kirsche optimal zu enthalten kaum Kilokalorien. Eisen. Die leckere Steinfrucht auch als Topping auf Süßspeisen, zum Grießpudding oder Vitamin B, Vitamin C, der Steinfrucht sind Magnesium, überzeugt durch ihre vielfältige Calcium, Folsäure, Eisen und Kalium. Die sekundären Pflanzenstoffe, die außerdem in Kirschen enthalten sind, stärken das Immunsystem. Es gibt einige Hinweise darauf, dass bereits im Jahr 74 vor Christus die erste Kirsche ihren Weg nach Europa fand. Ihren Ursprung hat die Frucht im Schwarzmeerraum, wo sie in kleinasiatischen Küstengebieten wächst. Später sorgte Alexander der Große dafür, dass die Kirschen in den europäischen Raum gelangten. So fand die liebliche Steinfrucht, die von der wilden Vogelkirsche abstammt, auch in Griechenland und Italien Verbreitung. Die Römer brachten die Frucht nach Deutschland. IMPRESSUM Herausgeber Dr. Karl-Hans Arnold, Dr. Manfred Droste, Florian Merz-Betz, Irene Wenderoth-Alt Geschäftsführung Johannes Werle, Patrick Ludwig, Hans Peter Bork, Tom Bender ( verantwortl. Anzeigen) Chefredakteur Michael Bröcker, Horst Thoren (stellvertr. Chefredakteur) Redaktion Christian Hagemann (Leitung), Monika Hartjes Anzeigen Maik Schenkel, Tel. 02 822-922076, E-Mail: maik.schenkel@rheinischepost.de Verlag Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH Druck Rheinisch-Bergische Druckerei GmbH & Co KG 40196 Düsseldorf

UnserEMMERICHam Rhein EVENT DES MONATS 3 „Emmerich im Lichterglanz“ am 28. und 29. Juli Höhepunkt ist das musikbegleitete Höhenfeuerwerk am Samstag. Sonntag mit Büchermarkt, Krammarkt und Hanseumzug. Vor elf Jahren wurde die Rheinpromenade eröffnet, damals wurde das Fest „Emmerich im Lichterglanz“ ins Leben gerufen. Seitdem ist diese Veranstaltung einer der Höhepunkte im Emmericher Veranstaltungskalender. In diesem Jahr findet das Event an der Rheinpromenade am 28. und 29. Juli statt. Im Rheinpark wird ab Samstagnachmittag auf einer großen Bühne tolle Musik geboten. Den Anfang macht um 19 Uhr die Gruppe „Kuhl un de gäng“. Seit Anfang 2012 gibt es die Band, die aus professionellen Musikern besteht. Zur Gruppe gehören der Schlagzeuger Manuel Pickartz, der Gitarrist Hubert Pieper, der Saxofonist Heinrich Fries, Bassist Michael „Doc“ Dahmen und Hagen Fritzsche, der das Keyboard spielt. Auch wenn die Bandmitglieder in allen möglichen musikalischen Bereichen, von Jazz über Pop bis Klassik, ausgebildet ist, so schlägt ihr Herz Kölsch. Mit dem Publikum feiern die Musiker „Never-Ending-Fastelovend“. Gegen 21.30 Uhr folgt der Auftritt von Mr. Rod. 2012 wurde die Show von Marco Woelfer zur Erinnerung an die musikalischen Werke von Rod Stewart entworfen. Die Show setzt sich zusammen aus Marco Woelfer als „Mr. Rod“ und einer Live-Band. Mit seiner markanten Stimme, seinen vielen Hits und nicht zuletzt seiner Persönlichkeit begeistert Rod Stewart seit fünf Jahrzehnten weltweit sein zahlreiches Pu- Auch in diesem Jahr wird ein tolles Musikprogramm im Rheinpark wieder für beste Stimmung sorgen. blikum. „Mr. Rod“, die in Europa exklusive Hommage an den britischen Weltstar und seine Lieder, überzeugt auf ganzer Linie mit einer professionellen Show. Mit Songs wie „Sailing“, „Maggie May“, „Da Ya Think I’m Sexy“, „Rhythm Of My Heart“, „The First Cut Is The Deepest“ begeistert er die Fans. Gegen 23 Uhr findet das musikbegleitete Höhenfeuerwerk am Rhein statt, danach spielt Mr. Rod bis Mitternacht weiter. Am Sonntag beginnt um 11 Uhr der Hansemarkt an der Pro- menade, der Kram- und Kunsthandwerkermarkt in der Innenstadt und der Büchermarkt auf dem Rathausvorplatz. Die Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Auf der Bühne im Rheinpark wird um 14 Uhr im Kinderprogramm die Show „Ritter Rost räumt auf“ gezeigt. Gegen 16 Uhr startet der Hanseumzug, von 17 bis 19 Uhr wird die „Central Park Band“ mit Songs von Simon & Garfunkel unterhalten. Unvergessliche Lieder wie Sounds Of Silence, The Boxer, Mrs. Robinson, Bridge Over Troubled Water und Scarborough Fair werden zu hören sein wie beim Reunion Konzert von Simon & Garfunkel im Central Park in New York am 19. September 1981. Schlagzeuger Ralf Neuhaus, Bassist Maurizio de Matteis, Keyboarder Peter Köhn und die Sänger und Gitarristen Shorty Thimm und Dieter Nientiedt lassen „Simon & Garfunkel“-Fans in Erinnerungen schwelgen. Die gute Laune ist vorprogrammiert. Mittsommernacht in Elten am 21. Juli ➤ Titelfoto Das musikbegleitete Feuerwerk am Samstag ist das Highlight von „Emmerich im Lichterglanz“. Foto: Markus van Offern Jährlich lädt der Musikverein Elten alle Musikbegeisterten zur Mittsommernacht in den Dr.-Robbers-Park in Elten ein. In diesem Jahr findet die Mittsommernacht am Samstag, 21. Juli, statt. Bei der bereits zur beliebten Tradition gewordenen Veranstaltung sorgen rund 60 Musiker vom Musikverein in Eigenregie für Musik, Unterhaltung und Bewirtung in einer gemütlichen Atmosphäre des Parks. Starten wird der Mittag um 14 Uhr mit einem Kindertrödelmarkt. Jeder darf teilnehmen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Währenddessen wartet auf die Kinder eine Hüpfburg, Kinderschminken und eine Fahrt mit dem Elten-Express durchs Dorf. Die Besucher können sich mit Kaffee, Kuchen und gekühlten Getränken verwöhnen lassen. Außerdem gibt es Reibekuchen, Leckeres vom Grill, Gyros und Pommes. Für die musikalische Unterhaltung sorgen das Jugendorchester des Musikvereins unter der Leistung von Jan Buiting und das Hauptorchester des Musikvereins unter der Leitung von Egon Smit. In diesem Jahr wird erstmalig das Akkordeon-Orchester Bedburg-Hau unter der Leitung von Rinie Nijenhof in Elten zu Gast sein und den Nachmittag musikalisch gestalten. Ab 20 Uhr spielt ein Discoteam zum Tanz auf und es wird gefeiert bis in die frühen Morgenstunden. Zu dieser Zeit öffnet auch die Cocktailbar und bietet leckeren Kaltgetränke an. Der Musikverein bedankt sich bei den Anwohnern für das Verständnis und bei der Stadt Emmerich am Rhein und allen Sponsoren für die gute Zusammenarbeit. Ohne diese wäre ein reibungsloser Ablauf der Mittsommernacht nicht möglich. Gemütlich mitten im Park genießen die Besucher den Mittsommer. TERMINE Seifenkistenspektakel am 29. und 30. Juni Am Freitag, 29., und Samstag, 30. Juni, findet zum sechsten Mal das beliebte Seifenkistenspektakel in Elten statt. Am Freitag gegen 17 Uhr beginnt das freie Training, der Zeitschnellste gewinnt den begehrten Elten- Pokal. Am Samstag geht es dann um den „Großen Preis“, gewertet wird in der Junior-, der Damen- und der Herrenklasse. Nicht nur für die Seifenkistenpiloten ist die Teilnahme eine spannende Sache, auch die Zuschauer kommen voll auf ihre Kosten. Emmericher Kirmes vom 6. bis 9. Juli Über 60 Kirmesbuden laden vom 6. bis zum 9. Juli auf den Geistmarkt und den Rathausvorplatz ein. Neben Ständen mit Essen, Trinken, Verlosung und Spielen sind es die spektakulären Fahrgeschäfte, die vor allem die Jugend auf die traditionelle Kirmes locken. Viele treffen sich nach der Arbeit mit Kollegen und Freunden zum Feierabendbier. Am Freitag um 15 Uhr wird die Kirmes mit Fassanstich und Blasmusik eröffnet, am Montag ist Familientag und am Abend ein großes Feuerwerk. Vortrag am 12. Juli über die Schilddrüse Im Rahmen der Vortragsreihe „Medizinische Themen“ findet am Donnerstag, 12. Juli, eine Veranstaltung zum Thema „Die Schilddrüse - ein kleines, aber wichtiges Organ“ statt. Referent ist Dr. Jochen Heger, Chefarzt für Allgemein- und Viszerlchirurgie. Der Vortrag beginnt um 17.30 Uhr und dauert etwa eineinhalb Stunden. Die Veranstaltung findet im Seniorenzentrum St. Augustinus statt.

Sonderveröffentlichungen