Aufrufe
vor 3 Monaten

Unser Emmerich am Rhein -ET 28.08.2017-

  • Text
  • September
  • Emmerich
  • Kleve
  • Oktober
  • Kinder
  • Emmericher
  • Unfallchirurgie
  • Apotheke
  • Gosens
  • Eltener

2 INHALT DAS FÄNGT JA

2 INHALT DAS FÄNGT JA GUT AN prokids-Lauf für fittere Kinder Am 10. September findet der diesjährige pro kids Lauf statt. Bereits zum siebten Mal gehen Kinder aus Emmerich an den Start. Pro kids sponsert die Teilnahme der Kindergärten und Grundschulen. Jedes Kind erhält ein T-Shirt mit „pro kids“-Logo. Die T-Shirts werden durch Q-railing gesponsert. Die Firma unterstützt den Lauf von Anfang an. Außerdem werden die Startgebühren übernommen. Auch die Emmericher Firma Deutsche Giessdraht ist von Anfang an dabei. Seit dem Jahr 2013 veranstaltet der TV Elten den Lauf für die Kinder gemeinsam mit dem Grenzlauf. In diesem Jahr finden zum ersten Mal nur die Kinderläufe statt. Der Verein gibt sich immer sehr viel Mühe mit dem Rahmenprogramm, und so findet auf dem Schulhof der Luitgardisschule ein großes Familienfest mit Hüpfburg und Kaffee und Kuchen statt. Gesundheitsförderung und Sport sind wichtig. Man kann gar nicht früh genug anfangen. Laufen kann grundsätzlich jeder, und für die Kinder ist es bereits ein fester Termin im Jahr geworden. Auch außerhalb der Veranstaltung sieht man Kinder in grünen T-Shirts durch Emmerich laufen. In diesem Jahr liegen bisher etwa 380 Anmeldungen vor, aber der Anmeldeschluss ist ja offiziell erst am 6. September. Es können also noch ein paar dazu kommen. In den letzten Jahren waren es immer zwischen 300 und 400 Starter. GABY NIEMECK Sabrina Angenendt, Isabell Derksen, Gaby Niemeck und Anja Bauer (v.l.n.r.) bereiten den „pro kids“-Lauf in Elten vor. MARKTPLATZ Im Oktober findet ein Bezirkswettkampf für die THW-Jugend aus den einzelnen THW-Ortsverbänden der Geschäftsstelle Wesel statt. Auch die Emmericher bereiten sich darauf vor. In „Peters Grillstübchen“ am Nollenburger Weg treffen sich Menschen aller Art. Besonders beliebt sind seine Dieselburger und die Currywurst mit der selbst gemachten Soße. Robin Gosens spielt in dieser Saison für Bergamo. Zwischendurch besucht er immer wieder seine Heimat und hält sich im Fitness-Studio mit seinem Freund Fabio Wissen fit. 1851 wurde der Bürgerverein Emmerich, der Vorgänger der St. Sebastianus-Schützen, gegründet. Wir zeigen Fotos aus der langjährigen Geschichte der Sebastianer. INHALT HERBSTZEIT IST BIRNENZEIT säure pro Liter, schmecken daher süßer als Äpfel und zählen so ten sie sich als äußerst hilfreiche Doch in aktuellen Studien zeig- Gut für die kältere Jahreszeit: Birnen zu den leichtverdaulichen Obstsorten. Aufgrund ihrer Magenfreundlichkeit Komponente einer gesunden Diabetes-Kost. Birnen, beson- sind sie gut geeigders die Sorten Starkrimson und enthalten Vitamin A, net für Kinder und Babys, aber Rote-Williams-Christ, konnten auch für kranke oder ältere Menschen. Birnen enthalten jede den häufig bei Diabetes vorhan- dabei sowohl Diabetes als auch C und B und etliche Menge Vitamine, die man in der denen Bluthochdruck bessern. Herbst- und Winterzeit gut gebrauchen kann. Nicht nur die eine glatte und unbeschädigte Beim Kauf sollte man Wert auf Mineralstoffe. Vitamine A und C und verschiedene Schale legen, denn darunter verbergen Birnen haben jetzt Saison, sie schmecken entweder pur oder als Zutat in herzhaften oder süßen Gerichten. Clapps Liebling, Abate Fetal, Gute Luise oder Conference - frisch geerntet kommen sie jetzt in den Handel. Die Frucht stammt ursprünglich aus dem Kaukasus und Anatolien. Die ersten Kultursorten soll es bereits vor etwa 3000 Jahren in Griechenland gegeben haben. Birnen zählen zu den ballaststoffreichsten Obstsorten. Ballaststoffe sind wichtig für die Verdauung und machen zudem lange satt. Birnen enthalten nur etwa ein bis drei Gramm Fruchtdie B-Vitamine sind enthalten, Früchte punkten auch durch Mineralstoffe wie Schwefel, Kupfer, Zink, Jod, Magnesium und Phosphor. Birnen können dabei helfen, eine Diabetes-Typ- II-Erkrankung besser in den Griff zu bekommen. Zwar enthalten sie Zucker und Kohlenhydrate. sich die schmackhafte- sten Früchte. Zum rohen Verzehr eignen sich am Besten reife Birnen. Nicht ganz reife Früchte reifen bei Raumtemperatur in ein paar Tagen nach. Die meisten Vitamine sitzen übrigens unter der Schale, deshalb sollte man Birnen besser nicht schälen. 4 Mein Projekt THWler bereiten sich auf Bezirkswettkampf vor. 5 Mein Tag Seit 42 Jahren betreibt Peter Röttger sein ’Grillstübchen’. 6 Stadtwerke Stadtwerke Emmerich erneuern ihre Fahrzeugflotte. 7 Volksbank Gewinnen - Sparen - Helfen 8 Sport Robin Gosens trainiert mit seinem Freund Fabio Wissen im Fitness-Studio. 9 Sport Chris Hempel ist der alte und neue Trainer der Eintracht-Damen. 10 Stadt Emmerich Denkmaltag: Emmericher Kirche zeigt ihre Schätze. 11 Die gute Adresse Fahrradecke Christian Preuth 12-13 Die gute Adresse Orthopädietechnik Hendricks und Reisen Queisler 14 Die gute Adresse Hotel Stadt Emmerich 15-16 Termine Apothekendienste und „Was ist los in Emmerich?“ 17 Ausblick Im Oktober: Festival der Straßenmusik und Kirmes in Elten 18-19 Im Blickpunkt Geschichte der St. Sebastian-Schützenbruderschaft 20 Krankenhaus Moderne Unfallchirurgie mit umfangreichem Spektrum 21 Personal im Krankenhaus Wir stellen die Mitarbeiter des St. Willibrord-Spitals vor. 22 Schulprojekt In den Ferien ist in der Ogata immer etwas los. 23 Rätsel/Vorschau Sudoku, Cartoon, Rezept, Original & Fälschung IMPRESSUM Herausgeber Dr. Karl-Hans Arnold, Dr. Manfred Droste, Florian Merz-Betz, Irene Wenderoth-Alt Geschäftsführung Dr. Karl-Hans Arnold, Patrick Ludwig, Hans Peter Bork, Johannes Werle, Tom Bender, Stephan Marzen Chefredakteur Michael Bröcker, Horst Thoren (stellvertr. Chefredakteur) Redaktion Christian Hagemann (Leitung), Monika Hartjes Anzeigen Maik Schenkel, Tel.: 02822-922076 maik.schenkel@rheinische-post.de Verlag Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH Druck Rheinisch-Bergische Druckerei GmbH & Co KG 40196 Düsseldorf

UnserEMMERICHam Rhein EVENT DES MONATS 3 16. Emmericher Musiknacht am 2. September Sonntag, 3. September, steht ganz im Zeichen des Stadtfestes. Die 16. Emmericher Musiknacht und das Stadtfest, präsentiert von der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft Emmerich am Rhein mbH, werden in diesem Jahr am 2. und 3. September stattfinden. Am Samstag um 18.30 Uhr wird das diesjährige Stadtfest auf dem Neumarkt beginnen. Wirtschaftsförderer Sascha Terörde begrüßt die Besucher und eröffnet die Musiknacht. Im Anschluss startet das Bühnenprogramm mit der Gruppe „Ted and the Basement C“. Die Band hat sich vor etwa einem Jahr mit dem Sänger und Songwriter Henning Woitge formiert und präsentiert Gute-Laune-Rock mit einem Programm, das fast ausschließlich Eigenkompositionen beinhaltet. „Ted and the Basement C“ spielen Poprocknummern mit eingängigen Melodien und intelligenten Texten, die schnell ins Ohr gehen und zum Mitmachen anregen. Ab 20 Uhr beginnt der Auftritt von „Four Dudes“. Seit nunmehr 25 Jahren live unterwegs, sind die Four Dudes ein Garant für einen kurzweiligen Rockabend mit bekannten und weniger bekannten Juwelen des Bluesrock und Classicrock. Mittlerweile zum Quintett gewachsen, lassen die Four Dudes es auf ihre eigene Art so richtig krachen. Mal rau und dann wieder mit viel Gefühl, vom harten Rock bis Slowblues ist alles dabei, was das Rockerherz begehrt. Die “Motörhead des Blues“ rocken die Bühne und ➤ Titelfoto Zum Stadtfest am 2. September werden viele Besucher erwartet. Es gibt immer etwas zu entdecken. Foto: Andreas Endermann Die Geschäfte sind geöffnet. „Marley’s Ghost“ unterhält mit fetziger Musik die Besucher auf dem Neumarkt. heizen euch so richtig ein! Packende Gitarrenduelle, treibende Rythmen - den Besucher erwartet die Musik von unter anderem ZZ-Top, Thin Lizzy und Joe Bonamassa. Gegen 22 Uhr startet der Topact „Marley’s Ghost“. Diese Gruppe ist Deutschlands Bob- Marley-Tribute-Band Nummer Eins. Mit ihrer mitreißenden, authentischen und unerreichten Energie transportiert die Band nicht nur die Musik und die vielen großen Songs Bob Marleys, sondern auch seine Message. Der „King of Reggae“ wird von Sebastian verkörpert, dessen unverwechselbare Stimme ihm schon oft in seiner musikalischen Laufbahn den Ruf eingebracht hat, die „deutsche Stimme Bob Marleys“ zu sein. Der charismatische Sänger mit deutsch-indonesischen Wurzeln ist ein leidenschaftlicher Frontmann, der das Publikum mitreißt und die Besucher regelrecht in seinen Bann zieht. Die Musiker spielen seit vielen Jahren gemeinsame Tourneen, die sie kreuz und quer durch Europa und sogar nach Jamaika, der Wiege des Reggaes, gebracht haben. Auch am Sonntag gibt es neben offenen Geschäften und Kunsthandwerkermarkt noch eine Menge toller Musik. So treten die Gruppen BUK, Hot Rock Devils und Jazzabo auf. Bayerisches Dorffest am 10. September Die St.-Georg-Schützenbruderschaft Hüthum lädt am Sonntag, 10. September, zu ihrem traditionellen „Bayerischen Dorffest“ ein. In zünftiger Runde wird gesellig gefeiert. Los geht es um 11.30 Uhr mit der beliebten Oldtimershow. Im letzten Jahr standen weit über 100 historische Fahrzeuge - Traktoren, Autos, Trucks und Motorräder - auf der Wiese neben dem Festzelt an der Eltener Straße. In und um das Festzelt findet ein tolles Rahmenprogramm mit bayrischer Gaudi für Jung und Alt statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgen der Musikverein Hüthum, die „Edelweißmusikanten“ und das Tambourcorps Rees, das seit vielen Jahren mit den St. Georgschützen befreundet ist. Neben der Maß Bier und leckeren bayrischen Schmankerln findet auch wieder eine attraktive Verlosung statt. Es gibt drei Hauptpreise zu gewinnen. Die Schützen hoffen auf ein „standesgemäßes Outfit“ mit Dirndl und Lederhosen. Viele historische Traktoren sind dort zu sehen. Hot Rock Devils TERMINE Pfarrfest St. Vitus am Sonntag, 3. September Mit einer Feldmesse auf dem Platz des Fürstäbtissinnen beginnt am Sonntag, 3. September, um 10.30 Uhr das Pfarrfest von St. Vitus. Danach wird rund um die St. Vitus-Kirche, die vor genau 50 Jahren wieder aufgebaut wurde, gefeiert. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Ein buntes Kinderprogramm mit Planenrutschen, Kletterwand, Ponyreiten, Luftballonwettbewerb und Fahrten im Feuerwehrauto wird angeboten. Für die musikalische Unterhaltung sorgen der Musikverein und die Gruppe „Taktlos“. „Schmuggeltour“ am Sonntag, 10. September Am Sonntag, 10. September, geht es wieder per Fahrrad auf eine grenzüberschreitende „Schmuggeltour“. Gestartet werden kann an fünf verschiedenen Standorten beiderseits der Grenze. Die Route führt über die sogeannten „grünen Grenzen“. Die Teilnehmer erhalten einen „Schmugglerpaß“, mit dem man an verschiedenen Stationen Stempel sammeln kann. Infos im Touristikbüro an der Rheinpromenade Streetfood-Festival am 15. bis 17. September Von Freitag, 15. September, bis Sonntag, 17. September, wird es in Emmerich erstmalig ein Streetfood-Festival geben. Rund 30 Streetfood-Trucks werden sich im Rheinpark aufstellen, um ihre kulinarischen Köstlichkeiten anzubieten. Die Speisepalette reicht von Burgern bis hin zu Speisen aus Asien und Südamerika, so manche Überraschung wartet auf die Besucher. Emmericher Bands sollen auf einer Bühne für Unterhaltung sorgen.

Sonderveröffentlichungen