Aufrufe
vor 10 Monaten

Unser Emmerich am Rhein

  • Text
  • Emmerich
  • Kleve
  • Emmericher
  • Januar
  • Rhein
  • Apotheke
  • Stadttheater
  • Rheinpromenade
  • April
  • Elten

11 AUS DEM RATHAUS

11 AUS DEM RATHAUS UNTERNEHMENS-VERÖFFENTLICHUNG Wie geht es nach der Schule weiter? Jedes Jahr gewinnt das Thema „Ausbildung“ wieder an Bedeutung. Vor dem Abschluss stehende Schülerinnen und Schüler suchen nach Orientierung, wie ihr Leben nach der Schule weitergehen soll, und Unternehmen suchen Nachwuchskräfte. Eine Ausbildungsbörse bietet nun Chancen für ein erstes gegenseitiges Kennenlernen. Abflug in die Berufswelt! Ausbildungsbörse der Wirtschaftsförderung Emmerich am 31. März im PAN-Kunstforum Beginn 8./9. Klasse Schon in den 8. und 9. Klassen der Schulen beginnt die Phase, in der jeder junge Mensch sich überlegen muss, was nach der Schule sein wird. Geht es mit einer Ausbildung direkt in die Arbeitswelt oder geht die schulische Laufbahn weiter in Richtung Studium? Was ist der Traumberuf, welche Berufslaufbahn will man einschlagen? Manche wissen schon genau, was sie wollen, aber manch einer braucht Informationen und Unterstützung, den für ihn passenden Weg zu finden. Hier bieten beispielsweise die Möglichkeiten eines Praktikums eine entsprechende Hilfe. Auch wenn der Abschluss schon in Sichtweite ist, sucht der ein oder andere noch die passende Ausbildungsstelle! Hierzu gibt es Informationen bei der Azubi-Börse. Im PAN-Kunstforum wird am 31. März eine Plattform geboten, wo Unternehmen und Schüler In der „Nacht der Ausbildung“ dürfen sich Schüler die Betriebe vor Ort anschauen, wie hier im letzten Jahr bei der Convent Spedition. Im PAN stehen Chefs, Angestellte und Auszubildende den Schülern zum Thema „Ausbildung“ Rede und Antwort. einander kennen lernen können. Auf Einladung der Wirtschaftsförderung Emmerich werden Praktikums- und auch Ausbildungsstellen seitens der Unternehmen beworben. Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen, aus der Industrie, dem Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche präsentieren sich und zeigen, welche attraktiven Arbeitgeber es vor Ort in Emmerich gibt. Den Schülern und Schülerinnen wird empfohlen, sich mit Bewerbungsmappen auszustatten. Es werden auch noch Azubis für das Ausbildungsjahr 2017 gesucht, so dass nicht ausgeschlossen ist, dass sich aus dem ersten Kontakt auf der Börse schnell ein Ausbildungsvertrag ergeben kann. „Nacht der Ausbildung“ Nach dieser Azubi-Börse öffnen später noch sechs Unternehmen in Emmerich im Rahmen der „Nacht der Ausbildung“ der Kisters Stiftung ihre Türen und bieten direkt vor Ort im Unternehmen Einblicke ins Arbeitsleben. Zwischen 17 und 21 Uhr laden die Convent Spedition GmbH, die PROBAT-Werke von Gimborn Maschinenfabrik GmbH, die Johnson Matthey Chemicals GmbH, die Kao Chemicals GmbH, die Q-railing Europe GmbH & Co. KG und die Malerbetrieb Giesen & Schmidt GmbH jeweils an ihren Standorten in Emmerich ein. Nähere Informationen gibt die spezielle Internetseite „www.nachtderausbildung.de“. Aufgrund der zukünftigen Entwicklung der Schülerzahlen und der Altersstrukturen in den Unternehmen gewinnt die Anwerbung von Nachwuchskräften zunehmend an Bedeutung. Den Unternehmen hierbei eine solche Unterstützung bei der Gewinnung neuer Arbeits- und Ausbildungskräfte zu bieten, ist aufgrund der demografischen Entwicklung von besonderer Relevanz und stellt eine direkte Förderung der Wirtschaft vor Ort da. Halt Wirtschaftsförderung für Emmerich! Unterstützt wird die Wirtschaftsförderung durch den Fachbereich Arbeit und Soziales der Stadtverwaltung bzw. dem Jobcenter Emmerich. Schon bei der Jobbörse im November hat diese Zusammenarbeit gezeigt, wie erfolgreich sie ist. Ausbildung oder Studium - die Azubi- Börse kann bei der Entscheidung helfen.

Laden herzlich in den „Steiger 1“ ein: Michelle, Norbert und Silvia Kemperman (v.l.) Frische Speisen, Kaffee und Kuchen mit schöner Aussicht auf den Rhein Die Kempermans führen den „Steiger 1“ seit 10 Jahren. In der Nähe des Hafens an der Rheinpromenade, in Höhe der breitesten Stelle des Rheins bei Emmerich, liegt die Gastronomie „Steiger 1“. Der idyllische Standort mit einer Terrasse direkt am Wasser, auf der im Sommer rund 50 Gäste Platz finden, und einer wintergartenähnlichen Terrasse direkt am Restaurant bietet einen schönen Ausblick auf die vorbeifahrenden Schiffe. „Steiger 1“ hat ganztägig ohne Pause geöffnet, so dass man in entspannter Atmosphäre von der Tasse Kaffee oder dem Gläschen Bier bis hin zum mehrgängigen Mittag- oder Abendessen zu jeder Jahreszeit alles in Ruhe genießen kann. Unter dem Motto „Klein, aber fein“ bietet der Familienbetrieb von Silvia und Norbert Kemperman eine abwechslungsreiche Speisekarte, die keine Wünsche offenlässt. Im Februar 2007 eröffnete das niederländische Ehepaar den „Steiger 1“, der sich nach nunmehr zehn Jahren an der Rheinpromenade etabliert hat. Seit fünf Jahren ist Tochter Michelle dabei. „Zehn Jahre sind ein Grund zum Feiern“, sagt Norbert Kemperman. Und so bietet die Gastronomie-Familie ihren Gästen ein Zwei-Gänge-Menü mit Vor- und Hauptspeise für zehn Euro an. Bei größeren Gruppen bittet der Gastwirt um Reservierung. Auch Familienfeiern, Jubiläen und Geburtstage lassen sich in den gemütlichen und freundlichen Räumlichkeiten wunderbar feiern. Ob Frühstück, Snack, Lunch, Mittags- und Abendtisch, Kaffee und Kuchen - im „Steiger 1“ ist man bestens versorgt. Die kleinen holländischen Snacks wie Bitterballen, Krokette oder Bratrolle spezial sind ebenso beliebt wie die leckeren Kuchenvariationen wie Emmericher Windbeutel und warme Brüsseler Waffeln. Als Hauptgerichte bereitet der Küchenchef persönlich Köstlichkeiten wie Lachsfilet, orientalische Rinderfiletspitzen aus dem Wok, Spareribs oder Hamburger XXL zu. Dabei legt er Wert auf frische Produkte. In der Küche wird er von einem Auszubildenden unterstützt, der die Fachschule im niederländischen Doetinchem besucht, in der auch Norbert Kemperman und seine Tochter ihr Handwerk gelernt haben. Den Kempermans liegt es am Herzen, Leben auf die Rheinpromenade zu bringen. So beteiligen sie sich an Festen und Aktionen wie der Kneipennacht „Emmerich live!“, die am 8. April wieder stattfinden wird. „Wir sind von Anfang an dabei“, sagt Silvia Kemperman. „In diesem Jahr wieder mit der Band ‘Colly and the Steam Rollers’, die bereits sieben Mal bei uns aufgetreten sind.“ KONTAKT Steiger1 Rheinpromenade 2 46446 Emmerich am Rhein Tel:+49 - (0)2822 - 9154829 E-Mail: info@steiger1.eu Homepage: www.steiger1.eu Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 9 bis 21 Uhr (je nach Wetterlage) Montag: Ruhetag

Sonderveröffentlichungen