Aufrufe
vor 9 Monaten

Unser Rees und Unser Isselburg

  • Text
  • Rees
  • Volksbank
  • Projekte
  • Kersten
  • Vereine
  • Programm
  • Steller
  • Spenden
  • Initiativen
  • Kinder

Unser Rees und Unser

Im städtischen Museum stehen die Kinder im Mittelpunkt Zum 20-jährigen Bestehen gibt es am 2. April in Rees ein spezielles Programm für die kleinsten Besucher. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des städtischen Koenraad Bosman Museums bietet der Fachbereich Schule, Kultur und Stadtmarketing der Stadt Rees am Sonntag, 2. April, ab 14.15 Uhr ein Programm für Kinder ab sechs Jahren an. Los geht es in der Kasematte unter dem Museum. Dort wird um 14.15 Uhr ein Figurentheater von Siljas Theater- und Figurenwerkstatt aus Rees mit Oliver Steller (links) wird sein neuestes Programm vorstellen. „Wundergeräte“ für den heimischen Garten Kersten Motorgeräte in Rees setzt auf die Qualität namhafter Hersteller – und die liegen gerade voll im Trend. Die Armada der Aufsitzrasenmäher namhafter Hersteller, von klein bis groß, steht sorgsam aufgereiht vor dem Ladengeschäft an der Empeler Straße 95 in Rees am Rhein. Es steht nicht nur für geballte Kraft, die gerne auf größeren Flächen in sorgsamer Einstellung auch Feinarbeit beim Rasenschnitt zu leisten vermag. Sondern auch für das Selbstverständnis von Kersten Motorgeräte, mit Qualität zu überzeugen. Ein paar Schritte weiter kurvt unermüdlich ein Roboterrasenmäher über das (künstliche) Grün, stoppt passgenau, wendet wie von Geisterhand, setzt seine Fahrt fort. „Diese Wundergeräte sind im Trend. Solche Technik fasziniert viele Kunden. Die Roboter bieten ein hervorragendes Schnittfeld und sparen Zeit“, sagt Geschäftsführer Thomas Schäfer und öffnet die Tür zum Geschäft. Die Kundschaft will Top- Qualität bei Geräten für Gartentechnik, weiß auch der zweite Geschäftsführer Michael Balkenborg. Kersten Motorgeräte vermietet diese auch. Manche bringen jetzt ihre Maschinen zur Inspektion. Gerne genutzt wird die Möglichkeit, die Winterinspektion zu nutzen. Im Frühling fallen dann keine Wartezeiten an. Kersten Motorgeräte bietet dafür einen preiswerten Bring- und Holdienst an – ebenso wie die Ein- dem Titel „Komisch Anders oder Anders Komisch“ aufgeführt. Es ist die erste gemeinsame Inszenierung des Duos Davina Möllenbeck und Silja Böhling-Buhl. Die aktuell amtierende Rheinkönigin Davina Möllenbeck ist seit vielen Jahren aktive Schauspielerin der Theatergruppe „Augenblick“ der Lebenshilfe-Werkstatt Rees-Groin. Das Stück dauert etwa 30 Minuten. Der Eintritt ist kostenlos. Um 15 Uhr wird Oliver Steller im Ausstellungssaal mit seinem neuesten Soloprogramm „Gedichte für Kinder, Teil 5“ auftreten. Oliver Steller, Jahrgang 1967, hat seine Liebe zur Literatur nach der Schule wiederentdeckt. Seitdem vertont er Gedichte. Nach seinem Musikstudium in den USA und einem Jahrzehnt als freischaffender Musiker, gab der Gitarrist und Sänger 1994 sein Debüt als Rezitator. Wenn Oliver Steller mit seiner Gitarre Frieda spielt, singt, rappt, zaubert und Quatsch macht, leben Gedichte auf. Von ihm vorgetragen und gesungen bringen sie Das Team um Geschäftsführer Thomas Schäfer hat zur Zeit alle Hände voll zu tun. Im Frühling brummt bei Kersten in Rees das Geschäft. lagerung der Gerätschaften von November bis März. „Der Servicebereich wächst. Das verlangen die Kunden auch“, weiß Thomas Schäfer. Eigene Werkstatt, großes Ersatzteillager und geschultes und motiviertes Personal – als das bietet er, um gute Gartengeräte funktionstüchtig zu halten. Kunden, das sind Private, Garten- und Landschaftsbauer sowie Kommunen und öffentliche Einrichtungen. „Wir sind kompetenter Ansprechpartner für Gartenfreunde und Profi- Silja Böhling-Buhl, Organisatorin des Figurentheaters, und Davina Möllenbeck, amtierende Reeser Rheinkönigin (von links) führen ein Kinderstück auf. Poesie in den Alltag und wecken Freude an der Sprache. Bei seiner gekonnten Vortragskunst nimmt er jedes Kind mit auf eine musikalisch-literarische Reise und lädt jedes Kind zum Mitsingen und Klatschen ein. Sein Konzert im Museum wird rund 50 Minuten dauern. Anwender, die eine fachmännische Beratung beim Kauf von Motorgartengeräten zu schätzen wissen sowie einen entsprechenden Service in den darauf folgenden Nutzungsjahren“, formuliert der Geschäftsführer präzise. Auch UVV-Abnahmen werden gemacht. Die Profi-Linien von Stihl und Viking gehören unter anderem in sein Programm. Neu aufgenommen wurden Gartengeräte von Wolf, die Modellreihe Expert für gehobene Ansprü- Der Eintritt beträgt drei Euro pro Kind. Karten gibt es im Vorverkauf beim BürgerService der Stadt Rees. Im Anschluss, gegen 16 Uhr, wird noch einmal das Figurentheater mit dem Titel: „Komisch Anders oder Anders Komisch“ in der Kasematte unter che. „Die passt gut zu uns als Fachhandel“, sagt Thomas Schäfer. Das ohnehin reichhaltige Sortiment wird dadurch abgerundet. Rasenmäher oder Rasentraktoren, Vertikutierer oder Gartenhäcksler, Motorsäge oder Motorsense/Freischneider, Kantenschneider und Hochdruckreiniger und mehr lassen keine Wünsche offen. Besonders gefragt ist, was sich mit der elektrischen Kraft von Akkus betreiben lässt. Keine Abgase, kein Lärm, geringe Inspektionskosten und flexibel im Einsatz – das zählt. Für den Geschäftsführer zählt, bei der Auswahl der Lieferanten besonders kritisch zu sein und auf bekannte Markenhersteller zu setzen. Die bringen nicht nur hochwertige Produkte auf den Markt, sondern können teils noch Jahrzehnte nach dem Kauf Ersatzteile oder Zubehör liefern. „Die Bereitschaft der Kunden, Werte zu erhalten, ist größer geworden“, sagt dem Museum aufgeführt. Die Eltern haben an diesem Tag die Gelegenheit, kostenlos das städtische Koenraad Bosman Museum zu besichtigen. Gegen 15 Uhr wird außerdem eine kostenlose Führung durch das Museum angeboten, teilt die Stadt Rees mit. Thomas Schäfer. Wer nicht kauft, der mietet Qualität. Zum Beispiel, wenn man Minibagger oder Rasenschälmaschine nur kurzfristig benötigt. Gerade jetzt sei die Nachfrage hoch, heißt es. „Im Moment geht es richtig rund. Das ballt sich, sobald Manchmal gibt es Spezialanfragen, die nicht so einfach zu beantworten sind. „Ein Kunde wollte, dass wir seinen alten Fiat Schlepper restaurieren. Wir haben einen ehemaligen Mitarbeiter hinzugeholt, er hat das alte Schätzchen überholt Mittlerweile ist schon der Schäfer schmunzelt. Für schöne Erinnerungen bleibt ihm keine Zeit. Eine Kundenanfrage geht vor. Es ist Frühling bei die ersten Sonnentage kommen“, erzählt Thomas Schäfer. und lackiert. dritte Schlepper als Restaurationsobjekt durch.“ Thomas Kersten Motorgeräte. www.kersten-motorgeraete.de

Sonderveröffentlichungen