Aufrufe
vor 3 Monaten

Unser Straelen -ET 28.08.2017-

  • Text
  • Straelen
  • September
  • Straelener
  • Geldern
  • Treffpunkt
  • Stadt
  • Veranstaltung
  • Dominique
  • Kinder
  • Zeit

16 TERMINE TIPPS Pferde

16 TERMINE TIPPS Pferde und Gespanne 30. Rallye Velden-Straelen-Velden am 17. September Wieder Leseabend im Stadtarchiv Nach der Sommerpause setzt der Kulturring Straelen seine Leseabende im Stadtarchiv fort. Am Montag, 4. September, steht der Roman „Die Expedition“ von Monika Bittl im Mittelpunkt. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei. „Kölsch unplugged“ im „Straelener Hof“ Benjamin Brings ist der jüngste Spross der bekannten Kölner Musikerfamilie. Gemeinsam mit dem Pianisten Benjamin Hantke, am Niederrhein wohlbekannt, stellt er auf Einladung des Kulturrings Straelen „Kölsch unplugged“ im „Straelener Hof“ vor. Die Veranstaltung am Freitag, 29. September, ab 20 Uhr beweist, dass der Dialekt wunderbar ins Pop-Rock-Genre passt. Karten für 13,50 Euro (Kulturring-Mitglieder neun Euro) gibt es bei op de Hipt am Straelener Markt sowie im Bürgerservice im Rathaus. Eine nicht nur bei Reitfreunden beliebte Veranstaltung feiert runden Geburtstag. Am Sonntag, 17. September, kommt es zur 30. Internationalen Pferderallye Straelen – Velden – Straelen. Bei diesem vom Reitverein Straelen und der Paardensportvereniging Zeldenrust Velden organisierten Ereignis sind Reiter und Gespannfahrer am Start. Sie setzen sich um 10.15 Uhr in der Manege de Molendijk in Velden im Abstand von fünf bis zehn Minuten in Bewegung. Montag, 18. September Boule für Jedermann. Im Stadtgarten mit dem Partnerschaftsverein „Freunde von Bayon“, Treffpunkt um 18 Uhr. Gesprächsabend. Die KAB lädt dazu in das Gemeindehaus von St. Peter und Paul ein. Beginn ist um 19.45 Uhr. Mittwoch, 20. September Sportabzeichen. Training und Abnahme auf dem Sportplatz an der Römerstraße in Straelen, ab 18 Uhr. Veranstalter: Kreissportbund Kleve. Donnerstag, 21. September Inline-Skatertreff. Am Fitnessbad „Wasserstraelen“ an der Lingsforter Straße, Treffpunkt 19 Uhr. Samstag, 23. September Erntedankfest für Jedermann. Ab 18 Uhr im Pfarrheim an der Bergstraße in Herongen. Es singt der Kirchenchor St. Amandus. Montag, 25. September Boule für Jedermann. Im Stadtgarten mit dem Partnerschaftsverein TERMINE „Freunde von Bayon“, Treffpunkt um 18 Uhr. Mittwoch, 27. September Nachmittag für Leib und Seele. Die evangelische Kirchengemeinde Straelen-Wachtendonk veranstaltet den Nachmittag ab 15 Uhr im Gemeindehaus an der Bahnstraße 23 in Straelen. Sportabzeichen. Training und Abnahme auf dem Sportplatz an der Römerstraße in Straelen, ab 18 Uhr. Veranstalter: Kreissportbund Kleve. Donnerstag, 28. September Die Tour führt auf niederländischer Seite durch den Nationalpark „Maasduinen“. Es geht über Arcen und Walbeck zur Reithalle Straelen und von dort aus wieder zurück nach Velden. Die Strecke ist ungefähr 25 Kilometer lang. Auf halber Strecke gibt es wieder einen Sherry-Stop. In Straelen gibt es ab 12.30 Uhr Essen und Trinken für die Reiter und Fahrer und natürlich Wasser für die Pferde. Es besteht auch wieder die Möglichkeit, nur eine Strecke zu absolvieren. Auf Rollen unterwegs. Treffpunkt für das gemeinsame Training ist jeden Donnerstag das Fitnessbad „Wasserstraelen“. Inline-Skatertreff. Am Fitnessbad „Wasserstraelen“ an der Lingsforter Straße, Treffpunkt 19 Uhr. Freitag, 29. September Oktoberfest. Die Geselligen Vereine laden dazu in die Bürgerhalle Herongen ein. Beginn ist um 19 Uhr. Samstag, 30. September Herbst-Theaterstück. Das Kameradschaftliche Liebhaber-Theater lädt dazu ins Forum des Gymnasiums ein. Beginn ist um 20 Uhr. Siehe dazu ausführlichen Bericht auf Seite 15 in diesem Magazin.

Unser STRAELEN NEBENAN 17 Festivaltage am Holländer-See Vom 1. bis 3. September findet zum fünften Mal das „Geldernsein“ statt. Freitag, 1. September Es gehört fast schon zur Tradition dieses kleinen, feinen Festivals am Holländer See: Am ersten Tag gibt’s die härteren Töne. Den Auftakt macht um 18 Uhr FORMOSA, die kompromisslose Hard-Rockband aus Essen. Im Gepäck „fette Riffs, eine energiegeladene Live-Show und Currywurst mit Pils“. Im Anschluss entern RED COUNTY JAIL die Bühne mit schmutzigem, bluesigem, aber auch gefühlvollemHard- Rock. Gegen 20 Uhr gibt’s Musik von HELHORSE aus Dänemark und um 21.30 Uhr DIRTY CON- NECTIONS. Den Abschluss bildet AEVARIUM mit Metall vom Feinsten. Samstag, 2. September Party und gute Laune sind am zweiten Festivaltag angesagt. Ab 13 Uhr Rock & Pop in bunter Mischung. Den Anfang machtKALEI- DOSKOPE mit poppigem Rock. DOTE sorgt danach für tanzbare, ein bisschen verträumte Gitarrenmusik. Noch sanfter wird es mitBERAN- GER. Ab 16.30 Uhr gehört die Bühne THE BOY WHO CRIED WOLF. Vor zwei Jahren gewann die Band den Sparkassen-Song-Contest im Rahmen des „Geldernsein“-Festivals. Abgelöst wird die Formation von ELEC- TRIC LOVE, eine Punkband, deren zwei Mädels nach eigenem Bekunden „mehr Eier als viele Kerle haben“. Gegen 18.30 Uhr folgt ENGST und ab 21 Uhr die zwölfköpfige Combo TREE OF LIVE, die einen tanzbaren Mix aus Reggae, Soul, Hip-Hop und Jazz liefert. Doch damit beginnt erst die Nachtsession. Denn mit der neunköpfigen BANDA SENDEROS aus Essen geht die Post noch einmal so richtig ab – tanzbarer Reggae mit Hip-Hop und Reggae-Anklängen. Kurzum: Partymusik der Extraklasse. Sonntag, 3. September Am Abschlusstag kann man ohne Eintrittskarte „Geldernsein“ einen Tag lang besuchen. Die Festival- Macher sprechen von einem gemütlichen musikalischen Ausklang für die ganze Familie. Was sich da musikalisch tun wird, ist bewusst in alle Richtungen offen gehalten. Karten Für die ersten zwei Tage kostet die Tageskarte zehn Euro mit einem Verzehrgutschein von zwei Euro. Die Festivalkarte kostet 20 Euro und beinhaltet einen Verzehrbonus von fünf Euro. TERMINE Geldern Shakespeares „Twelfth Night“ im Schlosshof. Eine Veranstaltung des Kunstvereins Gelderland für die Freunde des englischsprachigen Theaters. Mittwoch, 13. September, 19 Uhr, Schloss Haag. Barbershop Blend & Ringmasters. Zu einem Konzertabend für Freunde des A-Cappella-Gesangs lädt der Kunstverein Gelderland am Samstag, 16. September, in die Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums ein. Beginn ist um 19 Uhr. Theater „Paulette – Oma zieht durch“. Eine herrliche Komödie mit Tiefgang mit Diana Körner. Es spielt das a.gon-Theater München. Aula im Lise-Meitner-Gymnasium, Dienstag, 19. September, 20 Uhr. Filmzeit „Die andere Seite der Hoffnung“. Für diesen Streifen wurde der Meisterregisseur Aki Kaurismäki bei der Berlinale mit dem Sil- bernen Bären für die beste Regie ausgezeichnet. Ein großes Märchen voller Wärme, vordergründig ein Flüchtlingsfilm, aber eigentlich die Erkenntnis, dass jeder in gewisser Weise auf der Flucht ist – sei es vor Krieg oder trostloser Ehe. Eine Veranstaltung des Kunstvereins Gelderland im Herzogtheater an der Gelderstraße. Mittwoch, 20. September, 20 Uhr. Nacht der Bands. Das Finale des Gelderner Sommers mit lokalen und regional bekannten Bands bei freiem Eintritt in den Gaststätten in der Innenstadt. Freitag, 22. September, ab 20 Uhr. Konzert & Lesung im Bücherkoffer. Am Sonntag, 23. September, gibt es ein Extra-Bücherzimmerkonzert. Ab 20 Uhr ist Singer-Songwriter Fernant Zeste aus Belgien zu Gast. Am Mittwoch, 27. September, liest Erwin Kohl aus seinem Kriminalro- nach William Shakespeare, im Konzert- und Bühnenhaus. Mittwoch, 27. September, 20 Uhr. Nieukerk Matinée im Haus Lawaczeck. „Morris Open“ präsentiert Popmusik aus dem alten England. In die Arrangements traditioneller Tänze und Lieder fließen Elemente verschiedenster Musikrichtungen ein – von Renaissance bis Rock. Zu hören ist Claus von Weiß, der seit den 70er Jahren in Clubs und auf Festivals zu Hause ist und Anfang der 89er Jahre „Morris Open“ gründete. Neben ihm werden in Nieukerk auch Ulrike von Weiß und Matthias Höhn zu hören sein. Sonntag, 3. September, ab 11 Uhr. Wachtendonk Sparkassen-Stadtlauf durch den historischen Ortskern der Gemeinde, Start und Ziel ab 14 Uhr auf der Niersman „Hopsgegangen“. Beginn um 19.30 Uhr. Kevelaer Kevelaerer Autoschau. Die Autohäuser aus der Marienstadt präsentieren Fahrzeuge unterschiedlicher Marken auf dem Peter-Plümpe-Platz am Samstag, 16. September, 12 bis 18 Uhr. Kevelaerer Nacht der Trends. Eine Veranstaltung im Niederrheinischen Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte. Samstag, 16. September, 15.30 bis 20.30 Uhr. Kammerkonzert der Jungen Streicher im Niederrheinischen Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte. Sonntag, 17. September, 11 Uhr. Kabarett unterm Dach. Torsten Sträter spielt im Konzert- und Bühnenhaus sein Programm „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“. Samstag, 16. September, 20 Uhr. Theater. „Was ihr wollt“, Klassiker promenade. Das Programm: 14 Uhr 500-Meter-Schülerlauf (Jahrgänge 2008 bis 2011), 14.15 Uhr 1500-Meter- Schülerlauf (Jahrgänge 2002 bis 2007), 15 Uhr Fünf-Kilometer-Jedermannlauf, 16 Uhr 300-Meter-Bambinilauf (Kindergartenalter) und 16.15 Uhr Zehn-Kilometer-Lauf (inklusive Kreismeisterschaft). Konzert mit Christina Lux im Bürgerhaus Altes Kloster. Charismatisch, innig und eigen ist die Musik. Ohne Brüche mischt Lux die englische und deutsche Sprache, macht ihre Gitarre zu einer ganzen Band und erzählt wunderbare, kleine philosophische Geschichten zwischen den Songs. Die heute in Köln lebende Musikerin arbeitete mit Edo Zanki, Laith al Deen, Purple Schulz, Fury In The Slaughterhouse, Jon Lord (Deep Purple), Chris Jones und Mick Karn, Stoppok und vielen anderen. Freitag, 22. September, 20 Uhr.

Sonderveröffentlichungen