Aufrufe
vor 8 Monaten

Unser Straelen

  • Text
  • Straelen
  • Straelener
  • Beginn
  • Herongen
  • Zeit
  • Stadt
  • Kreisliga
  • Juni
  • Treffpunkt
  • Domsalla

2 INHALT DAS FÄNGT JA

2 INHALT DAS FÄNGT JA GUT AN Unbeschwert die schöne Zeit genießen Die Ferienplaner und Touristikexperten heben vor allem auf die Zeit ab, in denen die vermeintlich schönsten Wochen des Jahres liegen. Sie meinen die Sommerferien, in denen Erholungssuchende in rauen Mengen zu mehr oder weniger entfernten Stränden streben, um sich dort die Sonne auf den Pelz brennen zu lassen und sich bei All-inclusive-Paketen einiges zu gönnen, worauf sie sonst verzichten müssen. Wobei sich jedes Jahr neu die Frage stellt, welches Land denn diesmal besucht werden soll. Wer politische Argumente in seine Tourenplanung einfließen lässt, kann da mitunter schon ins Grübeln kommen. Doch die schönsten Wochen des Jahres, sind das in Wahrheit nicht jene, die jetzt vor uns liegen? Die im nicht umsonst „Wonnemonat“ genannten Mai? Dann, wenn draußen alles blüht und grünt und die Blumenpracht, auch im heimischen Garten, sich in wahren Farbexplosionen ergeht. gerade nach dem Segen bringenden Mairegen. Ein Anblick, auf dem jeder das Auge wohlgefällig ruhen lässt. Eine Szenerie, in der man gerne den Liegestuhl dorthin schiebt, wo die Sonne wärmt, und ganz entspannt mit geschlossenen Augen dem Getier lauscht, das im Grün summt und brummt und flötet und zwitschert. Sei es auf der Terrasse oder auf dem Balkon oder aber auch am weit geöffneten Fenster der Wohnung. Nicht umsonst hat Robert Schumann eine seiner unbeschwertesten Kompositionen „Frühlings-Sinfonie“ genannt. Das jetzt ist die Zeit, in der alles zum Licht strebt, endlich befreit durchatmet, weil auch die letzten Reste der Winterkälte und Froststarre aus den Knochen weicht – trotz der noch „lauernden“ Eisheiligen. Gute Laune allüberall. Die Gemütslage passt zu dem, hoffentlich, meistens heiteren Wetter. Wer noch Nachschub an Pflanzen für seine Kästen und Beete braucht, wird natürlich in der Blumenstadt Straelen fündig. Nicht nur in dem sortimentstarken Fachhandel. Gerade der Mai hat von vielen Besuchern geschätzte Blumenmärkte zu bieten. Direkt am 1. Mai findet der in Herongen statt. Und zwölf Tage später lässt sich auf Straelens Marktplatz alles finden, was es an floristischer Vielfalt gibt. Seit ein paar Jahren ist der Frühlingsblumenmarkt um eine Attraktion reicher. Dann wird das Straelener Blumenmädchen in sein Amt eingeführt. Die sechste Inhaberin dieses Ehrenamtes, Sabrina Nent, wird mit ihrem Charme und mit Blumengrüßen ihren Teil dazu beitragen, um frühlingshafte Unbeschwertheit bei Straelenern und auswärtigen Gästen zu erzeugen. TEXT MICHAEL KLATT Von Beruf ist Sabrina Nent Auktionatorin bei der Veiling Rhein-Maas. Parallel dazu repräsentiert sie Straelen als Blumenmädchen. Und kein Weg ist ihr zu weit für die Gladbacher Borussia. Seite 4 Dieses Projekt war ein strammes Stück Arbeit. Doch jetzt ist der Pastoralplan der Kirchengemeinde St. Peter und Paul unter Dach und Fach. Gemeindemitglieder, die daran mitgearbeitet haben, verraten Details. Seite 6 Im Stadtarchiv schlummern sie in grauen Kartons. Doch hebt man den Deckel der Kisten hoch, dann entdeckt man einen ganz speziellen Zauber. Seite 10 Ulrike Domsalla ist Spielleiterin beim Kameradschaftlichen Liebhabertheater KLT. Seit 30 Jahren versieht sie dort den Job. Die Theaterfrau hat eine Menge zu erzählen, was auf, vor und hinter der Bühne passiert. Seite 22 INHALT 3 Event des Monats Zwei Blumenmärkte im Mai. 4 Mein Tag Blumenmädchen Sabrina Nent. 5 Werbering „AusStraelen“ Der Einzelhandel in Straelen hat viel zu bieten. 6 Unser Projekt Kirche mit Herz – der neue Pastoralplan steht. 7 Ihre Bank in Straelen Erfolgsprojekt Blumenweg/ Sauerlandlager erhält Geld. 8 Sport Andrang beim TTC Straelen/ Wachtendonk groß. 9 Mehr als Bauen Tecklenburg baut an der Schanzstraße in Sevelen 10 Neues aus dem Stadtarchiv Den Zauber alter Dokumente entdeckt. 11 Soziale Seite Straelens Aufblühen im Sinnesgarten im Marien-Park. 12 - 13 Das Kalenderblatt Teilnehmer am 2. Straelener Gewerbeparkfest 14 - 16 Was – Wann – Wo? Unter anderem mit dem Kabarettisten Volker Weininger, Gewerbeparkfest und Musik am „Paradies“. 17 Nebenan Handwerker- und Spargelmarkt in Walbeck 18 Geschichten aus Anderswo Übersetzerin Regaip Minareci aus der Türkei. 19 Ausblick April Haus Eyll mit dem Besten aus Operette und Musical. 20 - 21 Im Blickpunkt Auf heißen Öfen durch die Landschaft. 22 Persönlich KLT-Spielleiterin Ulrike Domsalla. 23 Rätsel/Vorschau Leichte Kost zum Ausklang HURRA, DER SPARGEL IST DA Ein Flyer, der im „Laden“ ausliegt, gibt Auskunft über die Herkunft, Verwendung in der Küche und die Ernte des „weißen Goldes vom Niederrhein“. Darin kann man lesen, dass der Spargel als Heilpflanze früher in Apotheken verkauft worden ist. Er galt seit jeher als Hausmittel gegen Husten, Geschwüre und Blasenleiden. Man schreibt ihm sogar Geschmack bei entsprechender Zubereitung alles Gründe, die für das besondere Gemüse sprechen. Spargel gehört zu den kalorienarmen Genüssen. 100 Gramm Spargel haben nur 15 Kalorien – solange man die Sauce Hollandaise und die Butter weglässt, passt dieses edle Gemüse in jeden noch so fein austarierten Di- potenzsteigernde Wirkung ätplan. den eigenen Feldern rund um Straelen an. Dort wird er von zu. Mit seiner harntreibenden Familie Brimmers schreibt: „Entscheidend sind jedoch Frische Hand frisch gestochen und in der Wirkung findet er auch heute hofeigenen Wasch- und Sortieranlage weiter verarbeitet. Nach und Leberleiden, Diabetes, weniger Dünger, desto besser. noch bei Verstopfung, Gallen- und Herkunft des Spargels. Je einzelnen Handelsklassen eingeteilt, liegt er dann für die Kun- Sogar Haut-Unreinheiten und fen!“ Wie wahr. Rheuma und Gicht Anwendung. Möglichst beim Erzeuger kauden bereit. Natürlich wird er auf Wunsch auch geschält. Ekzeme soll eine Spargelkur mildern. Neben dem vorzüglichen TEXT/FOTO MARGRET LINSSEN Die Genussexperten können es nicht erwarten, dass endlich heimischer Spargel angeboten wird. Die Warterei hat aber nun ein Ende. Bei Familie Brimmers in Zand steht eine große Spargelstange in der Einfahrt. Sie verkündet: Die Spargelernte hat begonnen – nun kann geschlemmt werden. Klemens und Angela Brimmers vom Klosterhof (Foto: lin) bauen das feine Gemüse auf MARKTZEIT IMPRESSUM Herausgeber Dr. Karl-Hans Arnold, Dr. Manfred Droste, Florian Merz-Betz, Irene Wenderoth-Alt. Geschäftsführer Dr. Karl-Hans Arnold, Patrick Ludwig, Hans Peter Bork, Johannes Werle, Tom Bender (verantwortlich Anzeigen), Stephan Marzen. Chefredakteur Michael Bröcker Horst Thoren (stellv. Chefredakteur) Redaktion Michael Klatt, Bianca Mokwa, Reinhard Pösel, Kontakt: redaktion.geldern@rheinische-post.de, Telefon: 02831 139270 Anzeigen Tom Bender (verantwortlich Anzeigen), Michael Kowalle (Regionaler Verlagsleiter Kreis Kleve), Ansprechpartner Anzeigen: Elmar Rogmann, Telefon 02831 1325619, E-Mail: elmar.rogmann@rheinischepost.de Verlag Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH Druck Rheinisch-Bergische-Druckerei GmbH 40196 Düsseldorf

Unser STRAELEN EVENT DES MONATS 3 Der Frühling ist da Am 1. Mai geht es in Herongen los. Zwei Wochen später wird die Pflanzenpracht noch üppiger und vielfältiger. Am 13. Mai zieht es die Besucher auf den Marktplatz in Straelen. Wenn im Kalender der Mai Einzug hält, dann dürften für dieses Jahr die Wettermacher mit ihrer übellaunigen Aprilmixtur ausgespielt haben. Die Sonne lacht in ihrer vollen Pracht wieder regelmäßiger vom Himmel und lässt die Temperaturen zuverlässig in angenehmere Bereiche klettern. Untrügliches Zeichen, um die Winterklamotten ganz weit hinten in den Schränken zu verstauen. Allerorten ist es Zeit für die Blumenmärkte. Am Maifeiertag treffen sich die Blumen- und Pflanzenfreunde auf dem Marktplatz in Herongen, zwei Wochen später, einen Tag vor Muttertag, zieht der Blumenmarkt in der Straelener Innenstadt die Besucher an. Sie kommen mit großen Erwartungen – und werden, die Prognose scheint sicher, wie in den vergangenen Jahren so auch diesmal nicht enttäuscht werden. Die Organisatoren beider Märkte sind erfahren genug, um ein ausgewähltes Angebot zusammenzustellen. Zudem wissen sie, dass es nicht allein ums Kaufen und Verkaufen geht, sondern auch darum, den Besuchern ein angenehmes Ambiente zu bieten, in dem sie sich bei Kaffee, Kuchen und weiteren Köstlichkeiten einen Nachmittag lang wohlfühlen. Mit Recht darf bereits jetzt gesagt werden: Es ist angerichtet. Blumenmarkt in Herongen am Montag, 1. Mai Lassen wir uns an dieser Stelle nicht von der Größe der Märkte leiten, sondern gehen chronologisch vor. Wir schreiben also Montag, 1. Mai. Es ist der Tag der Arbeit, die Bevölkerung hat frei und Zeit, einen Teil davon mit der Familie zu einem Ausflug nach Herongen zu nutzen. Ziel ist der Marktplatz. Unter dem Motto „Blumen bringen Freude“ Rund um die Blumen geht es am 1. Mai in Herongen. Ein Meer von Blumen wird den Marktplatz in Straelen schmücken – passend zum Muttertag einen Tag vorher. veranstaltet die AGS Herongen auf dem Marktplatz einen Blumenmarkt. Von 10 bis 17 Uhr werden Blumen und Pflanzen für Beet und Balkon angeboten. Nistkästen, Marmeladen und Gelees, Scherenschleifen vor Ort, Papiertechnik und Schmuck, Schals und Mützen, Korbwaren sowie modische Artikel runden das Angebot ab. Dazu gibt es selbstverständlich einen Grillstand, und im Pfarrheim ist eine Cafeteria eingerichtet. Zudem freut sich das Büchereiteam auf einen Besuch. Für die Kinder gibt es im Rahmen des Herongen Blumenmarktes kostenlose Trödelstände. Blumenmarkt in Straelen am Samstag, 13. Mai Knapp zwei Wochen übernehmen in der Blumen- und Gemüsestadt das Zepter des Veranstalters die Frauen und Männer des Verkehrsvereins Straelen. Am Samstag, 13. Mai, dem Tag vor Muttertag, veranstalten sie den Frühlings- und Blumenmarkt auf dem Marktplatz unterhalb der Pfarrkirche St. Peter und Paul in der Stadtmitte von Straelen. Von 9 bis 17 Uhr bieten Gärtner und Floristen, Gartengestalter und die Beschicker von Märkten alles, was Garten und Balkon noch schöner macht. Es gibt Möbel aus Holzpaletten, Drechsel- Bepflanzte Blumentöpfe für Garten und Balkon. arbeiten aus Holz, Kräuter, Beetund Balkonpflanzen, Honig vom Imker, Dekorationen für Haus und Garten sowie erntefrische Tomaten und Spargel. Da der Frühlings- und Blumenmarkt traditionell einen Tag vor dem Muttertag stattfindet, werden die Besucher auch ein passendes Geschenk für den folgenden Feiertag finden. Jede Frau freut sich über Blumen – und davon gibt es in Straelen jede Menge in jeder Variation und Couleur. Die mobile Musikgruppe „Comedians“ stimmt die Gäste auf die Vorstellung des Blumenmädchens ein, das zum sechsten Mal ausgewählt wurde, um die Stadt bei diversen Veranstaltungen im Jahr zu repräsentieren. Um 11 Uhr ist es dann soweit. Im cremefarbenen Zelt in der Mitte des Marktes findet die offizielle „Amtsübergabe“ statt. Sabrina Nent wird die Repräsentantin der Blumen- und Gemüsestadt Straelen für die Saison 2017/18 sein. Ihre fünf Vorgängerinnen werden ihr dabei zur Seite stehen und vielleicht ein paar wehmütige Gedanken an die eigene Amtszeit haben. Die 22-jährige, hochgewachsene Brünette arbeitet beruflich als Versteigerin bei der Veiling Rhein-Maas, der größten Versteigerung für Schnitt- und Topfpflanzen in diesem Land. Die Aktion der deutschen Gärtner, „1000 gute Gründe“, stellt für den ersten offiziellen Auftritt des Blumenmädchens Hunderte schöne Rosen zur Verfügung, die anschließend als Blumengruß den Besuchern überreicht werden. Der Verkehrsverein Straelen hat sie, gemeinsam mit Landgard, repräsentativ ausgestattet. Ihre Robe stammt vom „Haus der Braut“ in Mönchengladbach, um Frisur und Make up kümmern sich die Fachleute von „Hair & Sun“ an der Venloer Straße, den Haarschmuck kreieren die Floristinnen vom Blumenhaus Gatzweiler. Klaudia Werdin von „Schuh & Mode Leukers“ sorgt schließlich dafür, dass sie stets mit schönen Schuhen auftreten kann. Natürlich muss beim Frühlings-Blumenmarkt in Straelen keiner hungrig oder durstig bleiben. Dafür sorgt frisch Gegrilltes von Joachim Dielen, heiße Brezeln und französisches Crêpes mit unterschiedlichen Füllungen. Zudem laden die Straelener Gastronomie und die Eiscafés die Gäste ein, bei schönem Wetter das mediterrane Ambiente des historisch restaurierten Marktplatzes zu genießen. TEXT MARGRET LINSSEN FOTOS ARCHIV/STADT STRAELEN ➤ Titelbild Blumen sind in der Stadt. Zudem gibt es an den Marktständen in Herongen und Straelen viele Dekorationsgegenstände zu entdecken. FOTO GERHARD SEYBERT

Sonderveröffentlichungen