Aufrufe
vor 6 Monaten

Unser Straelen

  • Text
  • Straelen
  • Juli
  • August
  • Straelener
  • Geldern
  • Clemens
  • Treffpunkt
  • Menschen
  • Stadt
  • Vereine

4 MEIN TAG Künstlerin

4 MEIN TAG Künstlerin über die Schulter geschaut Das Lieblingsmaterial von Aneta „Anna“ Mrzyglod ist Holz. Um daraus etwas zu erschaffen, greift sie auch zur Motorsäge. Aber auch Wachs und Farben sind ihr Arbeitsmaterial. Um mit ihrem Lieblingswerkstoff Holz zu arbeiten, greift Aneta Mrzyglod regelmäßig zur Motorsäge. Seit neun Jahren lebt und arbeitet Aneta Mrzyglod in Straelen. Die Künstlerin stammt aus dem gleichen Ort wie Papst Johannes Paul II., Wadowice in Polen. Wenn ihre Kinder in der Schule sind, geht ihr Tagewerk als Künstlerin los. 6.15 Uhr Aufstehen und Frühstück machen für die Kinder. „Wir gehen dann zusammen zur Schule, und ich gehe weiter mit den Hunden“, beschreibt Aneta Mrzyglod ihr Morgenritual. Die Hunde, Pekinese Paputti und Labrador Pola, begleiten sie den ganzen Tag über und spielen ausgelassen. 9 Uhr Aneta „Anna“ Mrzyglod ist wieder zu Hause, die Hunde ruhen sich aus, sie zieht sich in ihr Atelier zurück. Was sie zu tun hat, richtet sich nach den aktuellen Aufträgen. Ins Auge fällt der deckenhohe Neptun. Ein Guss der Skulptur soll bald in Oberhausen stehen. Seit November hat sie daran gearbeitet. Die 38-Jährige zieht am Rollo, und das Tageslicht fällt auf den Schreibtisch. Aus einem Klumpen blauen Wachs schält sie vorsichtig den Körper eines Mannes heraus, mit dem Messer zieht sie die Falten der Kleidung nach, alles nach Vorlage eines Fotos. Feinarbeit ist gefragt, dabei sind ihre Hände auch ganz andere Werkzeuge gewohnt, etwa die Motorsäge. Um damit regelmäßig arbeiten zu können, hat sie sich in einem Bauernhof in Belgien eingemietet. Dort entstehen aus großen Holzblöcken ihre Skulpturen. Ein nackter Frauenkörper ist es nur auf den ersten Blick. Oberflächliche Interpretationen liegen Aneta Mrzyglod nicht. Das Anbrennen des Holzes ist nicht bloße Spielerei. „Konvergenz der Gegensätze“ hat sie ihre Diplomarbeit genannt. Die Diskrepanz zwischen dem äußeren, dem offensichtlichen Geschlecht und dem Inneren, was sich in der Seele abspielt, das ist ihr Thema, das Empfinden „Ich bin nicht der, der ich bin“. Nichts zeige die Leere besser, erklärt die Künstlerin die verbrannten Stellen am Torso. Der genaue Gegensatz sind die Miniaturarbeiten, die sie anfertigt, Sammelfiguren zum Beispiel von Fußballspielern. Darüber sitzt sie geduldig, keine Motorsäge röhrt, vorsichtig geht sie mit feinem Werkzeug Konturen nach. Ach ja, Wandmalerei, das macht sie auch. 16 Uhr „Bis die Kinder aus der Schule kommen, arbeite ich zu Hause. Das hat Vor-, aber auch Nachteile“, sagt die Künstlerin und Mutter. Denn zwischendurch steht Waschen, Putzen und mit den Hunden gehen auf dem Tagesplan. Ab 16 Uhr ist Familienalltag angesagt mit Fußball spielen oder ins Schwimmbad gehen. Mit Lupe und feinem Werkzeug arbeitet die Künstlerin an der Wachsfigur. 20 Uhr Die Kinder gehen ins Bett und Aneta Mrzyglod wieder in ihr Atelier. „Auch wenn ich müde bin, ohne diese Arbeit kann ich nicht funktionieren“, sagt sie. Abends, wenn alles schläft, habe sie die Ruhe, die sie zum Arbeiten brauche. „Wenn ich wirklich beschäftigt bin mit einer Sache, brauche ich nicht schlafen“, sagt die Straelenerin. Das klinge heroisch. „Aber das ist so, wenn ich an meinem Arbeitsplatz sitze, bin ich in meiner Welt.“ Und manchmal ist sie auch woanders, zum Beispiel beim Straßenfestival in Greven oder den Straßenmalern in Geldern. Diese Künstlerin ist eben sehr vielfältig. TEXT BIANCA MOKWA FOTOS GERHARD SEYBERT In ihrem Atelier steht noch der riesige Neptun, der bald enthüllt wird.

nser STRAELEN WERBERING „AusStraelen“ 5 ANZEIGE Geschenke und Erinnerungen „Aus Straelen“ Liebe Kunden, liebe Straelener! „Straelen ist eine Sommerstadt!“ Das viele Grün unserer Stadt begegnet uns auf allen Wegen. Gepflegte Vorgärten mit herrlicher Blumen- und Blütenpracht, fröhliches Stimmengewirr beim Grillen im Garten, staunende Fahrradfahrer bei der Radtour durch blühende Blumen- und Gemüsefelder und gut gelaunte Menschen bei einer Rast auf dem Marktplatz unserer schönen Stadt. Menschen kommen zu uns, die unsere Stadt als Ausflugsziel gewählt haben. Im Juli kommen Events wie das Stadtfest, das Freilichtkino im Stadtgarten oder die Schnäppchenmärkte und viele andere Aktivitäten hinzu. Unsere Geschäfte bieten saisonale Produkte an und runden das Bild einer attraktiven Stadt ab. Der Ausspruch „Wir leben da, wo der Himmel die Erde küsst“ trifft besonders im Sommer auf Straelen zu. Viele Straelener Geschäfte haben die Liebe zu ihrer Stadt mit einem besonderen Angebot verbunden, welches für Einheimische und Besucher ein schönes Andenken ist. Wir dürfen stolz und begeistert sein, in dieser Stadt zu leben. Wolfgang Pohle Vorstandsvorsitzender „AusStraelen“ INFO Am Stadtfest-Sonntag haben unsere Geschäfte wieder von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Unter dem Motto „Familiensonntag“ haben wir interessante Angebote für die ganze Familie. Viel Vergnügen beim Stadtfest wünscht „Aus- Straelen“. Bummeln und Musik. Es gibt zahlreiche Geschenkideen, die die Verbindung zu Straelen dokumentieren. Das reicht vom Kräuterlikör bis zur Einkaufstasche. Innerhalb eines Jahres gibt es viele Anlässe, Menschen zu beschenken oder sich selbst eine Freude zu machen. Die Präsente mit Straelener Motiven erzeugen ein besonderes Heimatgefühl im täglichen Gebrauch wie auch als Erinnerung an eine schöne Zeit in Straelen. Einige dieser Geschenkideen möchten wir Ihnen vorstellen. Bernd Heußen und Ulrich Meyn haben einen leckeren Kräuterlikör kreiert, den „Straelemann“. Nach einem gelungenen Start haben sie dazu gleich in der Venloer Straße ein Geschäft und Bistro mit gleichem Namen eröffnet. „Straelener Gold“ nennt Metzgermeister Heinz Borghs den Sekt, den er in seinem Geschäft und einigen Verkaufsstellen anbietet. Als Premiumvariante gibt es das Getränk noch mit 22-karätigem Blattgold. Zum 55-jährigen Jubiläum hat Optiker Helmut Syben den klaren Blick auf Straelen gerichtet und eine Brillenfassung mit Wechselbügel, auf denen die Silhouette von Straelen zu sehen ist, auf den Markt gebracht. Unser anderer Optiker, Optik Hammans, hat dazu Brillentücher in komfortabler Größe mit Straelener Motiven versehen. 30 Jahre Geschäftsjubiläum waren für Franz Josef Alsters (bei Immel) am Markt Grund genug, das Ziffernblatt einer Armbanduhr mit dem Wahrzeichen unserer Stadt, der Grünen Couch, zu versehen. Somit erinnert jeder Blick auf die Uhr an die schönen Stunden in Straelen. In der dunklen Jahreszeit, aber auch an lauschigen Sommerabenden, bringen die Heimatlichter von Tina Zoppa die gemütliche Atmosphäre von Straelen in Haus und Garten. Erhältlich sind diese Windlichter bei Pia’s Flowers and home in der Kuhstraße. Bei Blumen Gatzweiler, dem Preisträger der Grünen Couch im vergangenen Jahr, erhält man die Marion Strud vom Autohaus Meyers und Wolfgang Pohle bei der Präsentation der Straelen-Tasche. Grüne Couch als Miniatursofa, das mit Blumen dekoriert die Verbundenheit zu unserer Stadt besonders deutlich macht. Vorreiter dieser Straelener Geschenke war Doris Bonnes-Valkyser mit dem Straelen-Becher, der Straelener Garderobenleiste und Magneten mit Straelener Motiven, alles noch erhältlich bei Hermanns Tischkultur und Geschenke-Ideen in der Gelderner Straße. Wenn diese Artikel einmal Staub angesetzt haben, gibt es bei Textil Daamen in der Venloer straße das passende Geschirrtuch mit Straelener Motiven. Gerne sitzt man in Straelen bei einem Schwätzchen und einer Tasse Kaffee zusammen, und da darf der „Stroelse Koffee“ aus biologischem Anbau nicht fehlen, erhältlich im „Eine Welt Laden“ im „tragbar“. Eine Silbermedaille mit dem Straelener Pfeil, dem Stadtwappen und der grünen Couch hat Goldschmied Gerd Brimmers entworfen und bietet dieses Präsent auch als Schlüsselanhänger in seinem Juweliergeschäft an. Auch der Verein „Aus Straelen“ hat sich eingereiht in die Liste der Straelener Geschenke. Der Auto- aufkleber „Ek ben enne stroelse“ ist in mehreren Mitgliedsgeschäften erhältlich. Damit alles ordentlich und heil transportiert werden kann, ist die neue Tasche mit der Aufschrift „Natürlich... aus Straelen“ ein idealer Einkaufshelfer und eignet sich auch als kreative Verpackung für Produkte aus Straelen. Wer noch nichts für sich entdeckt hat, der kann immer noch den Einkaufsgutschein für alle Mitgliedsbetriebe bei der Sparkasse, Volksbank, Edeka, op de Hipt oder dem Bürgerbüro erwerben.

Sonderveröffentlichungen