Aufrufe
vor 6 Monaten

Unser Straelen

  • Text
  • Straelen
  • Juli
  • August
  • Straelener
  • Geldern
  • Clemens
  • Treffpunkt
  • Menschen
  • Stadt
  • Vereine

6 UNSER PROJEKT „Grow

6 UNSER PROJEKT „Grow Holt“ gestaltet Zukunft Der neue Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Dorfleben zu unterstützen. Es gibt Aussagen, an denen lässt sich nicht rütteln, die stehen felsenfest. „Lebenswert“ ist so eine Aussage, die, über Holt getroffen, für einheitliches Kopfnicken sorgt. Damit das in Zukunft auch so bleibt, hat sich der Verein „Grow Holt“ gebildet. Der Name steht gleich für Zweierlei. „Grow“, also englisch für „wachsen“, steht einmal für die grüne Branche, die den Ort dominiert, die Landwirtschaft und die Gärtnereien. „Der Ort selbst soll dadurch zusammenwachsen, dass durch Grow Holt Dinge ermöglicht werden, die sonst nicht möglich werden“, erklärt Swen Feegers. „Wir sind kein Laber-Verein“, stellt der Vorsitzende sofort klar. „Nee, Macher“, fügt der stellvertretende Vorsitzende Bernd Wienhofen an. Deswegen sind die ersten Projekte bereits ans Laufen gekommen, die ersten Dinge umgesetzt worden. Etwa Unterstützung für die Jugend des Holter Musikvereins, damit die sich den Träum erfüllen und zum „Woodstock der Blasmusik“ fahren kann. „Die Jugendarbeit im Musikverein ist der Wahnsinn“, lobt Swen Feegers. „Das ist beim Sportverein auch so“, sagt Kassierer Johannes Rattmann. Deswegen gab es da schon ein paar Trikots, finanziert von „Grow Holt“. Das Geld stammt von den Lieferanten. Und da sind wir noch einmal beim Anfang der Geschichte, der grünen Branche und einer ganz besonderen Idee. „In Holt sind überwiegend Gärtner und Bauern, und die kaufen ja auch viel ein, wie zum Beispiel Bernd Wienhofen, Johannes Rattmann, Michael Hommes und Swen Feegers wollen ihre Heimat weiter nach vorne bringen. Erde, Saatgut und Folie“, erklärt Swen Feegers. „Die Lieferanten werden gebeten, einen kleinen Teil vom Umsatz als Spende in den Grow-Holt-Topf zu geben“, erklärt Wienhofen weiter. Und das Konzept nimmt Fahrt auf. Die Lieferanten, die mitmachen, werden auf Facebook und der Internetseite erwähnt und der Spendertafel. An der Ampel zum Gasthaus „Zum Paradies“ steht eine Bannerfläche, die durch eine neue mit LED-Strahlern bestückte Skyline-Anzeigentafel ersetzt wird. Da ist nicht nur Platz, um die aktuellen Veranstaltungen anzuzeigen, sondern auch Glückliche F2-Auwel-Holt dank neuer Trainingsanzüge. wert ist. Und das soll auch so bleiben. „Unser Ziel ist, die Dorfgemeinschaft zu erhalten“, sagt Wienhofen. „Da muss man jeden Tag für kämpfen, für so eine Gemeinschaft muss man sich stark machen“, lautet das gemeinsame Credo. „Das sind wir denen schuldig“, wirft einer in die Runde. Deswegen wird Geld gesammelt, um mal Dankeschön zu sagen, Projekte zu unterstützen, das Vereinsleben attraktiv zu halten. Ein sie- Die Jugend des Musikvereins Auwel-Holt freut sich, die Fahrt zum Woodstock der Blasmusik in Oberösterreich gesponsort zu bekommen. Bei Aßmann wurde an der Skyline von Holt gearbeitet. Platz für die Sponsoren. Dass diese Bannerfläche gesehen wird, steht außer Zweifel. „Da fährt der ganze Tourismusverkehr Richtung Arcen und zurück vorbei“, sagen die Männer, die hinter Grow Holt stehen. Gegründet hat der gemeinnützige Verein sich am 14. Dezember 2016. „Wir hatten Projekte, Ideen und haben das zusammengepuzzelt“, beschreiben sie den Findungsprozess. Immer dabei war der Blick in die Zukunft und viel Herzblut für Holt. „Ohne die Vereine wäre das Dorfleben nichts“, sagt Feegers. Aber auch der Laden im Dorf, die Schule, der Kindergarten, die Nachbarschaften, vieles fällt ihnen dazu ein, warum es in Holt so lebensbenköpfiges Kuratorium entscheidet, welches Projekt gefördert wird. „Um immer wieder andere Leute drin zu haben, ist das Kuratorium für ein Jahr gewählt“, erklärt Feegers. Aktuell sind das Jakob Opschroef, Michael Heuvels, Bernd Wienhofen, Matthias Hommes, Katharina Peters, Swen Feegers und Mona Holtmanns. Jeder könne mitmachen, auch im Verein selbst. Vereine, Nachbarschaften, die Schule, der Kindergarten, sie können Anträge stellen für ihre Projekte. Eigene Ideen haben die Männer von Grow Holt im übrigen auch noch. Da wäre zum Beispiel ein Rastplatz am Jakobsweg oder die Unterstützung des Baus eines Vereinsheims mit Besucherterrasse zum Rasenplatz am Sportplatz in Auwel-Holt. Manches ist schon in Erfüllung gegangen, zum Beispiel die Grow-Holt-eigene Hüpfburg mit dem Slogan „Hier springen unbezahlbare Schätze“. Unbezahlbar und absolut förderungswürdig, wie die Heimat, wie Holt. TEXT BIANCA MOKWA FOTOS EVERS (1), FEEGERS (3)

Unser STRAELEN IHRE BANK IN STRAELEN 7 ANZEIGE Geschäftsstelle Herongen in neuem Glanz Leiter Hermann-Josef Schmitz erklärt, was sich verändert hat und welche Schritte Richtung Zukunft gemacht wurden. Geschäftstellenleiter Hermann-Josef Schmitz im individuell gestalteten Eingangsbereich. Das große Glasbild zeigt die Amanduskirche Herongen. Modernes Design trifft auf Tradition und gute Beratung, das alles strahlen die neu gestalteten Räumlichkeiten der Volksbankfiliale in Herongen aus. Die Architektur unterstreicht, was der Volksbank besonders wichtig ist – dass sich die Kunden rundum wohlfühlen und die Mitarbeiter jederzeit für ihre Kunden im Einsatz sind. Anfang Mai wurden die Veränderungen mit einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vorgestellt. Geschäftsstellenleiter Hermann-Josef Schmitz freut sich über die positive Resonanz. Auch wenn alle Geschäftsstellen nach und nach ein einheitliches und modernes Erscheinungsbild erhalten, so spielt der individuelle Charakter doch eine große Rol- Laue Sommernächte mit Musik und sonnige Tage mit viel Programm, so lautet das Erfolgsprogramm des Straelener Stadtfestes und des Vorabends mit „Couch’n’Concert“. Die Volksbank ist einer der Hauptsponsoren des Stadtfestes Straelen und von „Couch’n’Concert“ mit Max Mutzke und Wincent Weiss. Die treten am Freitag, 30. Juni, auf und sorgen für Kinderecke gibt es eine weitere wesentliche Neuerung: Die Bargeldversorgung erfolgt ausschließlich über den Geldautomaten. Das bedeutet für die Kunden, dass eine Auszahlung nur noch mit ihrer VR-BankCard möglich ist. Diese Maßnahme entspricht den aktuellen Sicherheitsanforderungen der Bargeldhandhabung. Wer bei der Bedienung des Automaten noch Hilfe benötigt, der ist bei Hermann-Josef Schmitz und seinem Team in guten Händen und findet am Dialogplatz direkt einen Ansprechpartner. Aber nicht nur die Auszahlung erfolgt ab sofort über den Geldautomaten, sondern auch Einzahlungen. Der Geldausgabeautomat enthält aule. Wer die Heronger Filiale betritt, dem wird mit der Amanduskirche als beleuchtetes Glasbild im Großformat eines der Wahrzeichen des Ortes ins Auge fallen. Damit werden einmal mehr die Heimatverbundenheit und Nähe zum Kunden ausgedrückt. Weil auch nach der Neugestaltung der Service im Mittelpunkt steht, wurde ein ein Dialogplatz im Zentrum der Geschäftsstelle eingerichtet. Wie der Name schon sagt, dient der Bereich im unmittelbaren Eingangsbereich dazu, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Geschäftsstellenleiter Hermann-Josef Schmitz ist mit seinem Team aus Elke Hackstein und Janine Hesselmans für die Kunden da. Neben der Einrichtung einer neuen chillige Atmosphäre auf dem Straelener Marktplatz und haben Songs zum Mitsingen im Gepäck. Am Wochenende vom 1. und 2. Juli verwandelt sich die Innenstadt in ein buntes Meer aus Ständen und Veranstaltungen. Mittendrin ist auch die Volksbank an der Niers mit einem eigenen Stand vertreten. Dort kann jeder seine eigene Geschicklichkeit an der T-Wall testen. Beim ßerdem eine Prepaidkartenladefunktion. Am Kotoauszugsdrucker ist jederzeit ein Überblick über die aktuellen Kontobewegungen möglich. Nichts geht aber über das persönliche Gespräch. Wer also Fragen zu den Neuerungen hat, über finanzielle Bedürfnisse und Pläne sprechen möchte, der kann sich an das Team der Volksbank an der Niers wenden. Mit der Geschäftsstelle vor Ort hat Herongen ein verlässliches Finanzteam in unmittelbarer Nähe. Gerne berät das Geschäftsstellenteam bei Bedarf auch außerhalb der Öffnungszeiten – zwischen 8 und 20. Schauen Sie doch mal wieder bei der Volksbank in Herongen vorbei. Volksbank macht sich stark fürs Stadtfest Straelen Max Mutzke (links) und Wincent Weiss gastieren auf dem Marktplatz. Reaktionsspiel geht es darum, in möglichst kurzer Zeit die aufleuchtenden Lampenfelder auszudrücken. Auf die Reaktionsschnellsten warten attraktive Gewinne. Die Teilnahme kostet für Kinder 50 Cent, ansonsten einen Euro. Die Volksbank spendet pro Spiel außerdem zwei Euro. Der Erlös des Aktionsstandes auf dem Markt kommt dem Straelener Sauerlandlager zu Gute. INFO Reisezeit – Goldkartenzeit Die GoldCard ist Ihr idealer Reisebegleiter. Sie beinhaltet neben den Vorzügen einer normalen Kreditkarte, mit der ein bargeldloses Zahlen möglich ist, noch viele Extras. Die GoldCard gibt es inklusive eines Versicherungspakets. Dabei ist alles, was für eine Reise wichtig ist: von der Reisekosten-Rücktrittsversicherung über die Auslandskrankenversicherung und Verkehrsmittel-Unfallversicherung bis hin zur Reise-Service-Versicherung und dem Auslands-Schutzbrief. Der Jahrespreis für die Kreditkarte ist dabei übrigens deutlich günstiger, als wenn alle Versicherungen separat abgeschlossen werden. Um die Karte zu beantragen und sich über die genauen Leistungen der Gold- Card näher zu informieren, reicht es, einen Termin mit dem Kundenberater bei der Volksbank an der Niers zu vereinbaren. Und dann heißt es: Einen schönen, sicheren Urlaub! MITARBEITER-SERIE Angelika Friedrich Kundenberaterin Volksbank Straelen Telefon: 02834 970-104 E-Mail: angelika.friedrich @vb-niers.de Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Bei mir sind es... ... meine Liebe zum Beruf. ... die bestmögliche Beratung meiner Kunden in allen Lebenslagen. ... meine Familie und unser Whisky-Dog, die mir Kraft und Energie geben.

Sonderveröffentlichungen