Aufrufe
vor 7 Monaten

Unser Wermelskirchen

  • Text
  • Wermelskirchen
  • Bergische
  • Morgenpost
  • Apotheke
  • Achim
  • Auswahl
  • Heike
  • Eich
  • Verkaufsoffenen
  • Koch

2 UNSER WERMELSKIRCHEN

2 UNSER WERMELSKIRCHEN Schon im vorigen Jahr kam die „Villa Wahnsinn“ gut bei den Kirmesbesuchern an. Ab heute sorgt die „Verrückte Farm“ als Laufgeschäft auf der Kirmes für Spaß und Unterhaltung. Foto: Heike Karsten Vier Tage Kirmes-Spaß Neue Lauf- und Fahrgeschäfte auf der Frühjahrskirmes. VON HEIKE KARSTEN Die „Verrückte Farm“ der Familie Cornelius ist ein Laufgeschäft auf drei Etagen mit witzigen Überraschungen, einem Hindernisparcours und einer kurvigen Rutsche zum Schluss. Der Gang durch die Farm ist ein vergnüglicher und risikofreier Spaß für die ganze Familie. Bereits im vergangenen Jahr kam die „Villa Wahnsinn“ – ebenfalls ein Laufgeschäft – gut bei den Kirmesbesuchern an. „Die Verrückte Farm wird zum ersten Mal in Wermelskirchen sein“, kündigt Paul Engelbracht vom Ordnungsamt an. Neben den Standardgeschäften Autoscooter und Kinderkarussell bringt in diesem Jahr erstmals der „Breakdancer“ eine Menge Nervenkitzel für Wagemutige. Aufgebaut wird er von der Familie Jansen aus Mönchengladbach. Das rasante Rundfahrgeschäft besitzt Kultstatus und ist von keinem Kirmesplatz mehr wegzudenken. Mit der Familie Schmidt aus Remscheid, die seit 1954 an der Wermelskirchener Kirmes teilnimmt, kommt auch dieses Jahr ein Schaustellerbetrieb mit einem der größten Auto-Scooter Deutschlands, dem „Drive in“. Insgesamt werden 30 Kirmesgeschäfte und Stände zur Frühjahrskirmes auf dem Schwanenplatz aufgebaut. Die Kirmes beginnt an Christi Himmelfahrt (25. Mai) und endet am Sonntag (28. Mai). „Es wird ein Mix aus bekannten, bewährten und neuen Geschäften sein sowie Angebote für alle Altersklassen geben“, kündigt Paul Engelbracht an. Zur Tradition zählen auch die Händler, die ein bis zweimal im Jahr ihre Stände zur Kirmes aufbauen. „Viele Händler kommen schon über Generationen hinweg zu uns, was zeigt, dass sie gerne nach Wermelskirchen kommen“, fügt Engelbracht hinzu. Zu den treuen Händlern zählt Gabriele Bauer mit ihrem Imbiss-Stand. Sie ist seit dem Jahr 1989 sowohl auf der Frühjahrs- als auch auf der Herbstkirmes anzutreffen. Am kommenden Wochenende wird es somit ihre 57. Veranstaltung in Wermelskirchen werden. Für Peter Fuhrmann mit seinem Ausschank wird es der 51. Einsatz sein. Zur Herbskirmes findet man den Getränke-Stand immer auf dem unteren Loches-Platz. Imbiss- und Getränkestände sind auf der Frühjahrskirmes reichhaltig vorhanden – vom kandierten Apfel, Waffeln und Crépes, übers Fischbrötchen bis hin zu Pommes und Curry-Wurst, Spießbraten und Bratwurst. „Ich hoffe, alle Beteiligten und Besucher freuen sich auf eine ereignisreiche und lustige Wermelskirchener Frühjahrskirmes 2017 mit unbeschwerten und gemeinschaftlichen Stunden“, äußert sich Bürgermeister Rainer Bleek in der Ankündigung auf der Internetseite der Stadt. Kirmes-Öffnungszeiten: Do. und So. 11 bis 22 Uhr, Fr. und Sa. 14 bis 22 Uhr Impressum Unser Wermelskirchen Anzeigensonderveröffentlichung Verlag: Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH, Zülpicher Straße 10, 40196 Düsseldorf Geschäftsführer: Dr. Karl Hans Arnold, Patrick Ludwig, Hans Peter Bork, Johannes Werle, Tom Bender (verantwortl. Anzeigen), Stephan Marzen Druck: Rheinisch-Bergische Druckerei GmbH, Zülpicher Straße 10, 40196 Düsseldorf Anzeigen: Coretta Preyer, 02191 999616,E-Mail: coretta.preyer@rheinische-post.de Dörthe Töpfer, 02191 999615, E-Mail: doerthe.toepfer@rheinische-post.de Redaktion: Rheinland Presse Service GmbH, Zülpicher Straße 10, 40196 Düsseldorf, José Macias (verantwortlich), Heike Karsten, Kontakt: 021152018-0, E-Mail: redaktion@rheinland-presse.de Titelbilder: Heike Karsten, Jürgen Moll (Archiv)

BERGISCHE MORGENPOST UNSER WERMELSKIRCHEN 3 ANZEIGE Klettern für den Baumschnitt Malte Haas ist Fachmann für die Pflege und Fällung von Bäumen – selbst in luftigen Höhen. Die Baumpflege größerer Bäume kann durchaus schwierig werden, denn schnell können durch Fallgut Schäden an Häusern, Fahrzeugen, anderen Bäumen oder sogar Menschen entstehen. Daher ist es wichtig, sich für die Baumpflege stets an einen kompetenten Partner zu wenden, der die Baumpflege professionell ausführt. Der Wermelskirchener Malte Haas ist ausgebildeter Forstwirt und hat sich auf Baumpflege, Problembaumfällung und Seilklettertechnik spezialisiert. „Es ist unser Bestreben, jedes Problem stets mit Bedacht auf die Sicherheit für Mensch und mwelt zu lösen“, sagt der Un- Fit In(n) jedem Alter Moderne Trainingsgeräte und flexible Tarife machen den Einstieg leicht. Das Fit-Inn ist zudem Interfit-Kooperationspartner. Das Training im Fitness- Studio ist längst keine Frage des Alters. Ein differenziertes Training und individuell zusammengestellte Programme ermöglichen es auch Jugendlichen und der Generation 50plus sich körperlich für ihre Gesunderhaltung zu etätigen. Das Fit-Inn in Werelskirchen hat ein sehr geischtes Publikum - von jung is alt und von sportlich bis unsportlich. „Unser ältestes Mitglied ist 83 Jahre alt“, berichtet Fitnessstudio-Inhaber Domenic vom Feld. Besonders der „Movens Zirkel“ erleichtert auch Sportmuffeln jeden Alters den Einstieg. Die Geräte des Trainingszirkels werden per Chipkarte gesteuert. So stellt sich jedes Gewicht und jede Sitzposition automatisch und individuell für den jeweiligen Trainierenden ein. „Der Movens Zirkel ist daher sehr beliebt bei den älteren Mitgliedern“, weiß der Fitnesstrainer. Auch der Zeitaufwand ist geing: Eine Runde dauert neun inuten, drei Runden werden empfohlen. Minimaler Zeitaufwand für maximalen Trainingseffekt! Domenic vom Feld empfiehlt vorher ein kleines Auf- Malte Haas achtet auf Sicherheit – eine solide Ausbildung und ständige Weiterbildungen machen das möglich. ternehmensgründer. Durch den Einsatz von Seilklettertechnik stellt auch das Entfernen von Bäumen an schwer erreichbaren Standorten und in der Nähe von Bebauungen kein Problem dar – natürlich immer unter Berücksichtigung der Sicherheit. Zur Baumpflege und Erhaltung zählen unter anderem Auslichtungen, Einkürzungen, Kronenpflege und Lichtraumprofilschnitte. Wie es um den eigenen Chipkartengesteuert ist der Movens Zirkel für jeden leicht zu bedienen, wie Fit-Inn- Inhaber Domenic vom Feld bestätigt. wärmtraining im Cardiobereich. Dieser wurde im Oktober mit neuen Geräten wie Crosstrainern, Fahrrädern und Laufbändern versehen. Auch Jugendliche ab etwa 13 Jahren können einen Nutzen aus dem Training im Fit-Inn ziehen, sei es zur Vorbeugung eines Haltungsschadens oder zur Steigerung der Leistungsfähigkeit. „Wir machen das nicht vom Alter, sondern von der Größe abhängig“, sagt der Fitnesstrainer. Da gerade bei jungen Menschen, die sich noch im Wachstum befinden, viele Dinge beachtet werden müssen, stellen geschulte Mitarbeiter ein individuelles Trainingsprogramm zusammen. Das Fit-Inn bietet dazu 24 Baum steht und ob seine Standfestigkeit noch gewährleistet ist, kann der Fachmann kompetent beurteilen. „Von uns bekommen die Kunden eine fachgerechte Einschätzung. Dabei richten wir uns nach den anerkannten Kriterien für Baumpflege“, sagt Malte Haas. Haas Baumpflege, Dörpfeldstraße 32, Wermelskirchen, Tel. 0174-3955099, E-Mail: Haas-Baum@gmx.de verschiedene Tarife an. So ist es möglich nur Kurse zu besuche oder nur die Geräte oder beides in Kombination zu nutzen. Angeboten werden Monatslaufzeiten bis hin zum günstigen Zwei-Jahres-Vertrag. „Die Monatslaufzeiten sind besonders vorteilhaft, wenn man nur einmal Reinschnuppern möchte. Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht“, sagt Domenic vom Feld. Sparen lässt sich auch am Fest-Wochenende, 27. und 28. Mai: Bei Anmeldung erhält das neue Mitglied 75 Euro Nachlass auf den Preis. Fit-Inn, Burger Straße 28, Wermelskirchen, Tel. 02196- 889985, www.fit-inn-wk.de

Sonderveröffentlichungen